eKomi-Siegel
4.8 / 5
Ferienhausversicherung Österreich
  • Hausrat und Gebäude
  • Schutz bei eigener Nutzung & Vermietung
Angebot anfordern
Du befindest dich hier:
  1. Startseite
  2. Ferienhausversicherung
  3. Österreich
 

Ferienhaus in Österreich - jetzt richtig versichern

Vom Ferienhaus an der Donau bis zum Chalet in den Tiroler Alpen: Besitzt du eine Urlaubsimmobilie in Österreich, möchtest du mit Sicherheit lieber deine freie Zeit genießen, anstatt dich um dein Hab und Gut zu sorgen. Die passende Versicherung für dein Ferienhaus oder deine Ferienwohnung in Österreich ist daher Gold wert - vor allem, wenn du einmal länger nicht vor Ort bist oder deine Immobilie an Urlaubsgäste vermietest.

Doch welche Versicherungen sind für dich sinnvoll? Gibt es Unterschiede und wenn ja, worauf musst du achten, wenn du deine Ferienimmobilie in Österreich passend versichern möchtest? Wir stehen dir als Versicherungsmakler gerne zur Seite. Bei uns findest du schnell und einfach den Tarif, der zu deiner Ferienimmobilie passt. Und bei Fragen: einfach fragen!

Mögliche Versicherungen für Ferienhäuser und Ferienwohnungen:

  • Hausratversicherung
  • Gebäudeversicherung
  • Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht
Päärchen im Österreichurlaub

Warum ist eine Ferienhaus-Versicherung für Österreich sinnvoll?

Deine Ferienimmobilie bewohnst du wahrscheinlich nicht durchgehend. Im Gegenteil: Manchmal ziehen vielleicht Wochen ins Land, bevor du selbst wieder einmal vor Ort bist. Was ist, wenn in der Zwischenzeit eine Leitung platzt? Oder durch Hagel das Fenster kaputt geht? Oder die letzten Urlaubsgäste ein Chaos in der Wohnung hinterlassen? Dann wird das Unglück unter Umständen erst lange Zeit später bemerkt - was eventuell zu noch größeren Schäden führt. Dank der Ferienhausversicherung musst du dir darum keine finanziellen Sorgen machen.

Versicherungsabschluss in Deutschland: Vorteile

Schließt du deine Versicherung in Österreich ab, bist du auch nach dortigem Recht versichert. Und selbst wenn Österreich und Deutschland in vielen Punkten ähnlich erscheinen: Unter Umständen kann das österreichische durchaus vom deutschen Versicherungsrechts abweichen. Wir empfehlen dir daher einen Versicherungsabschluss in Deutschland - auch, wenn dein Ferienhaus in Österreich steht.

Die Vorteile:

  • Niederlassung in Deutschland
  • Versicherungsbedingungen nach deutschem Versicherungsrecht
Angebot anfordern

Diese Versicherungen kannst du für dein Feriendomizil abschließen

Um dein österreichisches Ferienhaus oder deine Ferienwohnung finanziell abzusichern, stehen dir folgende Versicherungen zur Auswahl: die Gebäudeversicherung, die Hausratversicherung und die Haftpflicht für Haus und Grund.

Welche für dich sinnvoll ist, hängt davon ab, ob du „nur“ die Immobilie an sich versichern möchtest oder auch die Inneneinrichtung. Ist deine Ferienwohnung eher zweckmäßig ausgestattet oder hast du viel Geld hineingesteckt? Hast du auch einen Pool oder eine Sauna - wenn ja, unter welche Versicherung fallen diese? Wir stellen dir die Versicherungstypen näher vor.

Gebäudeversicherung

Die Gebäudeversicherung tritt in Erscheinung, wenn Schäden an deiner Immobilie entstehen. Dazu zählen nicht nur das Mauerwerk selbst, sondern auch all die Dinge, die fest mit deiner Immobilie verbunden sind. Zum Beispiel:

  • Türen und Fenster
  • Dächer
  • Briefkästen
  • Alarmanlagen am Gebäude

Zusätzlich kannst du Gegenstände und Dinge einschließen wie:

  • Swimming Pools
  • Saunen
  • Solaranlagen
  • Gartenhäuser
  • Garagen und Carports
  • Tore und Zäune

Die Gebäudeversicherung springt ein, wenn die Schäden hierdurch verursacht wurden:

  • Einbruch-Diebstahl
  • Feuer
  • Leitungswasser
  • Naturgefahren
  • Raub
  • Sturm/Hagel
  • Vandalismus

Hausratversicherung

Deine Ferienwohnung oder dein Ferienhaus in Österreich hast du bestimmt mit viel Liebe und Sorgfalt eingerichtet. Immerhin möchtest du dich im Urlaub wie zu Hause fühlen - und auch deine Gäste sollen all das vorfinden, was sie benötigen. Auch wenn du bei der Einrichtung auf den Preis geachtet hast, summieren sich die Ausgaben schnell. Das Bett für 500 € plus Matratzen für 300 € pro Stück, die Küche für 5.000 €, das Sofa für 1.000 €, der Schrank für 800 € und vieles mehr. Schnell entstehen so Werte, die du bei einem Verlust - zum Beispiel durch Brand - im Portemonnaie merkst.

Hier schützt dich die Hausratversicherung. Sie ersetzt dir bei einem Schaden den Neuwert deiner Inneneinrichtung. Darunter fallen unter anderem:

  • Fernseher und PCs
  • Gardinen und Teppiche
  • Möbel
  • Wäsche
  • Schrankinventar

Selbst Dinge, die nicht auf den ersten Blick wie Hausrat erscheinen, sind mit eingeschlossen. Wie beispielsweise:

  • Gartenmöbel
  • Fahrräder
  • der Verlust von Schlüsseln

Du kannst dein Gebäude und deinen Hausrat sowohl mit einer Kombiversicherung schützen, als auch jede Versicherung einzeln für sich abschließen.

Haftpflicht für Haus und Grund

Urlaubsgäste, Langzeitmieter, der Paketbote, Nachbarn, die nach dem Rechten sehen: Stößt Personen auf deinem Feriengrundstück oder in deinem Ferienobjekt etwas zu, kannst du im Sinne der Verkehrssicherungspflicht und der Instandhaltungspflicht dafür haftbar gemacht werden. Mit einer Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht schützt du dich davor.

Du kannst zur Verantwortung gezogen werden, wenn Personen aufgrund folgender Ursachen auf deinem Grundstück Schaden erleiden:

  • ungenügende Beleuchtung
  • schlecht instandgehaltene Wege und Zufahrten
  • unbefestigte Terrassenplatten
  • herabstürzende Dachziegel
  • lose Stufen und ein wackliges Geländer an der Außentreppe

Schadensbeispiele: Ferienhaus in Österreich

Vor Unglücken ist niemand gefeit - leider auch nicht im Urlaub. Ein aufziehendes Unwetter mit Sturm und Hagel reicht manchmal bereits aus: Das Dach wird undicht, Regen dringt ins Haus und beschädigt das Mauerwerk und Interieur. Gut, wenn du als Besitzer eines Ferienhauses oder einer Ferienwohnung in Österreich gegen solche Unglücke abgesichert bist. Hier einmal drei Schadenbeispiele:

Gebäudeversicherung: Beispiel für einen Schaden

Es schneit und schneit und schneit. Obwohl du regelmäßig das Dach von der Schneelast befreist, geschieht das Unvermeidliche. Dein Dach nimmt aufgrund der hohen Last Schaden und muss aufwendig repariert werden. Dieses Risiko der sogenannten Elementarschäden kannst du in deiner Gebäudeversicherung mit absichern.

Hausratversicherung: Beispiel für einen Schaden

Du besitzt eine Ferienwohnung im Salzburger Land. Wegen eines defekten Gasherdes bricht in der Nachbarwohnung ein Feuer aus. Zum Glück breitet sich das Feuer nicht weiter aus, doch Rauch und Ruß dringen auch in deine Ferienwohnung vor. Deine Couch und die Matratzen sind nicht mehr zu retten. Den Schaden trägt deine Hausratversicherung.

Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht: Beispiel für einen Schaden

Du vermietest ein Ferienhaus am Wörthersee. Bei einem starken Sturm lösen sich Dachziegel und fallen auf das Auto deiner Mieter, die auf deinem Grundstück geparkt haben. Zum Glück ist niemandem etwas passiert, aber der Schaden am Auto ist groß - und du bist dafür haftbar. Hier übernimmt die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht die finanziellen Kosten.

Wie teuer ist eine Ferienhausversicherung in Österreich?

Wie viel eine Ferienhausversicherung in Österreich kostet, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Versicherungsgesellschaft berechnet die Beiträge anhand unterschiedlicher Grundlagen. Dazu zählen:

  • Baujahr
  • Anzahl der Schlafzimmer
  • Gebäudetyp (Ferienhaus oder Ferienwohnung)
  • Lage. So ist zum Beispiel die Lawinengefahr in Tirol höher als in Wien.

Beispiele: So viel könnte eine Versicherung für deine Ferienimmobilie in Österreich zum Beispiel kosten.

Hausrat­versicherung


  • Wohnung: 70 m²
  • Hausrat: 25.000 €
172,32 €/Jahr

Gebäude­versicherung


  • Haus: 70 m², 1980 gebaut
  • Gebäudewert: 210.000 €
376,10 €/Jahr

Versicherer von Ferienhäusern im Vergleich

Auf dem deutschen Markt hat sich die Versicherungsgesellschaft Intasure für Ferienhäuser und -wohnungen in Österreich etabliert. Gerne stellen wir dir die Gesellschaft näher vor (Auszug der Versicherungsleistungen):

Logo Intasure
Berechnung nach …… Anzahl der Schlafzimmer
Gebäudeversicherung

Feuer
Leitungswasser
Sturm/Hagel

Icon ja
Hausratversicherung

Feuer
Leitungswasser
Sturm/Hagel

Icon ja
Haus- und GrundbesitzerhaftpflichtIcon ja
Hochwasser durch über die Ufer tretende Gewässer (*)Icon ja
Überschwemmung durch Starkregen oder Schneeschmelze (*)Icon ja
Reisekostenerstattung, falls die Anwesenheit des Eigentümers erforderlich istIcon ja
Ersatz von Mietausfällenmax. 1 Jahr
Lagerungskosten für Inventar, wenn das Objekt unbewohnbar istIcon ja
Maximales Gebäudealterohne Einschränkungen
(*) je nach Standort des Ferienhauses
Prater in Österreich

Ferienimmobilien in Österreich kaufen: Das solltest du wissen

Ob Wandern in den Bergen, Radfahren an der Donau oder ein Städtetrip nach Wien: Dank seiner Vielfältigkeit ist das Alpenland ein beliebtes Reiseziel der Deutschen. Während es die einen eher im Sommer nach Österreich zieht, freuen sich die anderen auf ihren Skiurlaub. Doch auch Kultur kommt nicht zu knapp. Veranstaltungen wie die Salzburger Festspiele und der Wiener Opernball sind weit über die Grenzen hinaus bekannt.

Häufig besuchte Regionen in Österreich

Gerade, wenn du deine Ferienimmobilie vermieten möchtest, spielt die Lage eine nicht unwichtige Rolle. Denn passt du diese nicht der Nachfrage an, bleibt die Immobilie unter Umständen leer. Der Traum von einer Kapitalanlage und/oder einer Refinanzierung des Feriendomizils platzt dann eventuell schneller, als dir lieb ist. Zu den bei Touristen beliebten Regionen zählen unter anderem:

  • Tirol mit den Tälern Ötztal, Zillertal und Stubaital sowie den Städten Innsbruck und Kitzbühel
  • Vorarlberg mit dem Bodensee, dem Rheintal, dem Kleinwalsertal und der Wallgau sowie der Landeshauptstadt Bregenz
  • Kärnten mit dem Großglockner, dem Faaker, Ossiacher und Wörthersee sowie Klagenfurt
  • Oberösterreich mit dem Salzkammergut, den Bergen Großer Priel und Hoher Dachstein sowie dem Atter-, Mond- und Wolfgangsee
  • Steiermark mit der Landeshauptstadt Graz, der Urlaubsregion Murau-Murtal und dem Thermen- und Vulkanland

Ferienhaus in Österreich kaufen: wichtige Fakten

Möchtest du ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Österreich kaufen, solltest du einige Dinge beachten. Gerne stellen wir dir ein paar dieser Besonderheiten vor und geben dir Informationen rund um den Kauf einer österreichischen Ferienimmobilie:

  • Der Erwerb eines Ferienhauses ist dir als EU-Bürger grundsätzlich möglich.
  • Das Einschalten eines regionalen Maklers, der den dortigen Immobilienmarkt kennt, ist empfehlenswert.
  • Die Maklerleistungen belaufen sich auf rund 3 bis 4 % plus 20 % Umsatzsteuer.
  • Die Kaufabwicklung einer Immobilie ist vergleichbar mit der in Deutschland.
  • Die Grunderwerbsteuer beträgt 3,5 % des Kaufpreises, beim Kauf innerhalb der Familie gelten abweichende Tarife.
  • Anwälte und Notare fordern circa 1 bis 3 % Prozent des Kaufpreises. Maßgeblich sind die entsprechenden Kammertarife, doch auch Pauschalhonorare sind möglich.
  • Der Eintrag ins Grundbuch beläuft sich auf 1,1 % des Kaufpreises. Bei einer Hypothek kommen 1,2 % vom Wert des Pfandrechts hinzu.
  • Denk daran: Lokale Abgaben können hinzukommen (zum Beispiel Wassergebühren). Erfrag die Kosten am besten vor dem Kauf, nicht dass unliebsame Überraschungen auf dich zukommen.

Ferienhaus in Österreich - dein Versicherungs-Angebot

Egal, ob du dein Feriendomizil alleine nutzen oder es vermieten möchtest - die richtige Absicherung ist Gold wert. Denn mit der passenden Versicherung kannst du dich jederzeit entspannt zurücklehnen. Gerne erstellen wir dir ein persönliches Versicherungsangebot für dein Ferienhaus oder deine Ferienwohnung in Österreich. Gib einfach die Eckdaten in das Formular ein und wir senden dir ein unverbindliches Angebot zu. Bei Fragen stehen wir dir gerne per E-Mail oder telefonisch zur Seite.

Angebot anfordern