Pferdelebensversicherung
Angebot anfordern
  1. Startseite
  2. Pferdeversicherung
  3. Pferdelebensversicherung
 

Lebensversicherung für Dein Pferd - bis zu 25 % Rabatt für Jungtiere

Schütze Dich mit der Pferde-Lebensversicherung. Durch einen Unfall oder eine Krankheit können sich viele Ding für Dich und Dein Pferd von einem auf den nächsten Augenblick ändern. Das kann die Pferdelebensversicherung zwar leider nicht verhindern, aber sie kann zumindest die finanziellen Folgen abmildern.

Profitiere davon, Dein Pferd möglichst jung zu versichern, es warten attraktive Rabatte auf dich!


Die Pferdelebensversicherung leistet nicht nur im Todesfall

Alle Pferde, also auch Fohlen oder Ponys, sind mit der Pferdelebensversicherung geschützt. Dabei wird eine Leistung nicht nur bei Tod des Pferdes fällig, sondern auch bei Diebstahl und Raub oder wenn es durch Krankheit oder Unfall unbrauchbar wurde. Wenn z. B. ein Dressurpferd nun als Wiesenpferd sein Auskommen hat, leistet die Pferdelebensversicherung die vereinbarte Versicherungssumme. Die Höhe der Erstattung liegt bei 90 %.

Pferde, Ponys und Fohlen können in Höhe von 2.000 € bis 100.000 € versichert werden. Auf Anfrage ggf. auch zu höheren Summen. Wie hoch die Versicherungssumme ausfällt, richtet sich nach dem Marktwert des Pferdes. Verbessert sich dieser, etwa durch Erfolge, Prämien und Ausbildung, kann auch die Summe erhöht werden. Je nach der von Dir getroffenen Tarifauswahl wird durch die Pferdelebensversicherung bei Tod oder Nottötung, bei dauerhafter Unbrauchbarkeit durch Unfall oder Krankheit sowie bei Verlust des Pferds durch Raub oder Diebstahl, die vereinbarte Versicherungssumme geleistet. Auch eine Absicherung des Fohlens im Mutterleib („Leibesfrucht“) ist möglich.

Dieser Fall ist bei der Uelzener über den Baustein „dauernde Unbrauchbarkeit“ versicherbar. Kommt es infolge einer Krankheit oder eines Unfalls des Muttertieres zum Tod des Fohlens im Mutterleib (ab dem 7. Trächtigkeitsmonat) oder bis zum 7. Tag nach der Geburt, werden 10 % der für das Muttertier vereinbarten Summe geleistet. Dabei sind maximal zwei Leistungsfälle mitversichert. Der Baustein kann sowohl zum Tarif „basis“ als auch zum Tarif „premium“ hinzugebucht werden. Die Nutzungsart des Pferdes spielt dabei keine Rolle. Die Leibesfrucht kann alternativ auch über eine Einmalzahlung von 1.500 € oder 2.000 € abgesichert werden.


Wartezeit in der Pferde-Lebensversicherung

Die Wartezeit, bis Du die Leistungen der Versicherung in Anspruch nehmen kannst, beträgt 3 Tage.

Das Aufnahmealter gilt ab dem 8. Lebenstag bis zum vollendeten 21. Lebensjahr des Pferdes. Für den Baustein „dauernde Unbrauchbarkeit“ gilt aber der 17. Geburtstag als Grenze. Innerhalb dieses Rahmens kann die Vertragsdauer frei gewählt werden.


Wie hoch sind die Kosten für die Lebensversicherung für das Pferd?

Wie viel Du für Deine Pferdelebensversicherung bezahlst, ist sehr unterschiedlich und hängt unter anderem von der Rasse Deines Pferdes, dem ausgewählten Tarif und der vereinbarten Versicherungssumme ab. Aber auch die gewählte Laufzeit und das Eintrittsalter spielen eine Rolle. So ist die Lebensversicherung für ein 5-jähriges Kleinpferd mit einer Laufzeit von 3 Jahren und einer Versicherungssumme von 5.000 € im Basis-Tarif schon für 1,78 € im Monat zu haben. Für ein 1-jähriges Großpferd mit 10.000 € Versicherungssumme und 13 Jahre Laufzeit werden im Premium-Tarif und mit dem Baustein „dauernde Unfruchtbarkeit“ 54,59 € monatlich fällig. Jedoch mit einem weit größeren Leistungsspektrum.

Attraktive Rabatte für Jungtiere

Die Absicherung von Jungpferden wird langfristig belohnt. So bleiben die Einstiegsprämien bei der Versicherung von Pferden bis zu einem Alter von 2 bzw. 5 Jahren über die gesamte Vertragslaufzeit erhalten.

Mitversicherte Leistungen in der Tarifvariantebasispremiumpremium plus
Tod und Nottötung während des Transportes innerhalb der EUIcon jaIcon jaIcon ja
Diebstahl, Raub und AbschlachtenIcon jaIcon jaIcon ja
Brand und BlitzschlagIcon jaIcon jaIcon ja
Tod und Nottötung durch Krankheit oder UnfallIcon neinIcon jaIcon ja
dauernde Unbrauchbarkeit / ZuchtunbrauchbarkeitIcon neinIcon neinIcon ja

Weitere Leistungen der Pferdelebensversicherung

Manchmal ereignet sich ein Unfall oder Krankheitsfall auch fern der Heimat. Damit Du schnelle Hilfe in Anspruch nehmen kannst, bietet die Pferdelebensversicherung Dir den 24-Stunden-Notruf. So kannst Du Dich direkt über vor Ort ansässige Tierärzte oder Tierkliniken informieren. Und wenn Dir selbst einmal etwas passiert, leistet die Pferdelebensversicherung ein Unfallkrankenhaustagegeld von 40 € für jeden Tag der stationären Behandlung. So kann die Unterbringung Deines Pferdes auch bei Deiner Abwesenheit sichergestellt werden.

Icon Glühbirne

VS.-Tipp: Doppelter Schutz mit Pferde-OP-Versicherung

Nicht immer muss es mit Deinem Pferd gleich zum schlimmsten kommen. Oft genug wird bei Unfällen keine Nottötung, sondern nur eine Operation fällig, die das Leben, die Gesundheit und den wirtschaftlichen Wert Deines Pferdes bewahren kann, aber ihrerseits sehr teuer werden kann. Zumindest, wenn Du keine Pferde-OP-Versicherung abgeschlossen hast. Denn diese kommt für die hohen Tierarztkosten auf und sorgt dafür, dass Du Dir jede notwendige Operation leisten kannst. Das Beste daran: Wenn Du Deine Uelzener Pferde-Lebensversicherung zusammen mit einer OP-Versicherung bei uns abschließt, erhältst Du nicht nur einen umfangreichen Schutz für Dein Pferd, sondern auch 5 % Kombirabatt. Erwähne einfach Deine abgeschlossene Pferde-OP-Versicherung bei der Kontaktaufnahme zu uns.

Fazit: Eine Pferdelebensversicherung lohnt sich

Aufgrund des großen und individuell anpassbaren Leistungsspektrums ist eine Pferdelebensversicherung nach unserer Einschätzung als Versicherungsexperte für viele Pferdebesitzer eine gute Investition. Durch den möglichen Schutz von ungeborenen Fohlen und die Absicherung gegen Unbrauchbarkeit werden selbst nicht fatale Schadensfälle gut abgedeckt. Wir empfehlen jedoch, die Versicherung möglichst früh abzuschließen, um von den niedrigeren Beiträgen zu profitieren und sein wertvolles Tier bereits in jungen Jahren optimal abzusichern. Am besten mit einer langen Laufzeit, um höhere Beiträge bei einem Neuabschluss nach Ablauf der Vertragslaufzeit zu verhindern. Immerhin sind Krankheiten und Unfälle immer möglich und der Verlust oder die Unbrauchbarkeit des Pferdes nicht nur emotional, sondern oft auch wirtschaftlich belastend. Da ist es wichtig, auf finanzielle Unterstützung im Notfall bauen zu können. Wenn Du noch Fragen zur Pferdelebensversicherung hast, hilft Dir unser Team, zu dem auch passionierte Reiter gehören, gerne weiter.

Häufige Fragen zur Pferde-Lebensversicherung

Wie lange kann man sein Pferd versichern lassen?

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt ein Jahr. Maximal kann man sein Pferd bis zu dessen 21. Geburtstag lebensversichern. Für den Baustein „dauernde Unbrauchbarkeit“ gilt aber der 17. Geburtstag als Grenze. Innerhalb dieses Rahmens kann die Vertragsdauer frei gewählt werden.

Muss man ein tierärztliches Gutachten für sein Pferd einreichen?

Bei Versicherungssummen unterhalb von 5.000 € ist das nicht nötig. Ab 5.000 € benötigst Du aber ein aktuelles tierärztliches Gutachten für Dein Pferd. Dieses Gutachten darf nicht älter als 4 Wochen sein. Zudem brauchst Du einen Wertnachweis. Ab einem Betrag von 7.500 € oder wenn Du Dich für den Baustein „dauernde Unbrauchbarkeit“ entscheidest, musst Du – außer bei Jährlingen und Fohlen – zusätzlich 12 Standard-Röntgenbilder bereitstellen, die nicht älter als 4 Monate sein dürfen.

Endet die Lebensversicherung mit der dauerhaften Unbrauchbarkeit des versicherten Pferdes?

Ja, sobald die dauernde Unbrauchbarkeit durch einen Tierarzt festgestellt und 90 % der vereinbarten Summe an Dich ausgezahlt wurde, endet der Vertrag, unabhängig davon, welcher Tarif gewählt wurde. Die restlichen 10 % der Summe verfallen dabei.

Was passiert mit der Lebensversicherung beim Verkauf des Pferdes?

Wird das versicherte Pferd verkauft, endet der Vertrag automatisch, sobald die Versicherung darüber informiert wird. Die Versicherungssumme wird nicht ausgezahlt. Der neue Käufer kann den Vertrag aber übernehmen, wenn er keine Änderung an dessen Bedingungen vornimmt.

Deine Ansprechpartner

Petra
Kircheis-Orth

  (02041) 77 44 7 - 52

Sandra
Manfrost

  (02041) 77 44 7 - 53

Heidi
Petendorf

  (02041) 77 447 - 54

Bettina
Spallek

  (02041) 77 447 - 55

Manfred
Weiblen

  (02041) 77 44 7 - 56

Einwilligung zu Cookies & Daten

Auf dieser Website nutzen wir Cookies und vergleichbare Funktionen zur Verarbeitung von Endgeräteinformationen und personenbezogenen Daten. Die Verarbeitung dient der Einbindung von Inhalten, externen Diensten und Elementen Dritter, der statistischen Analyse/Messung, personalisierten Werbung sowie der Einbindung sozialer Medien. Je nach Funktion werden dabei Daten an Dritte weitergegeben und von diesen verarbeitet. Diese Einwilligung ist freiwillig, für die Nutzung unserer Website nicht erforderlich und kann jederzeit widerrufen werden.
Weitere Informationen unter Datenschutz.