Hier helfen wir Ihnen weiter!
(02041) 77 447 - 44
Unfallversicherung
  • Top-Leistungen zu günstigen Beiträgen
  • Unfallschutz weltweit und zu jeder Zeit
  • bis zu 35 % Familienrabatt
Sie befinden sich hier:
  1. Start
  2. Unfallversicherung

Unfallversicherung - über 120 Tarife im Vergleich

Wie sinnvoll eine private Unfallversicherung ist, zeigt sich an einer einfachen Zahl: rund 70 % der Unfälle passieren im Haushalt oder in der Freizeit. Hier greift die gesetzliche Unfallversicherung nicht. Wer beim Auswechseln einer Glühlampe von der Leiter stürzt und unglücklich auf dem Boden aufkommt, kann lebenslange Beeinträchtigungen davontragen. Eine private Unfallversicherung schützt vor den finanziellen Folgen.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • finanzieller Schutz bei Unfall rund um die Uhr und weltweit
  • Kinder-, Familien- und Seniorentarife
  • 120 Tarife inklusive Testsieger im Online-Rechner
  • online Preisvergleich mit Preis-Leistungs-Übersicht
Fahrradfahren

Unfallversicherung - Warum man sie benötigt 

Eine Unfallversicherung ist die finanzielle Absicherung für den Fall einer dauerhaften Beeinträchtigung durch einen Unfall. Die Versicherung zahlt, wenn Sie durch einen Unfall eine Invalidität erleiden. Eine Invalidität geht mit einer dauerhaften körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung einher, hervorgerufen durch z. B.:

  • Sturz von einer Leiter mit Querschnittslähmung als Folge
  • Verletzung am Auge durch einen Splitter bei Hobbyarbeiten mit anschließendem Sehkraftverlust
  • Knieverletzung in Form eines Kreuzbandrisses beim Fußballspiel und anschließend dauerhaft eingeschränkter Bewegungsmöglichkeit

Der Grad der Invalidität wird nach einem Unfall von einem Arzt bestimmt. Die Versicherung zahlt dann den festgelegten Betrag. Die Leistung erfolgt entweder als Kapitalzahlung oder zusammen mit einer Unfallrente.

Der private Versicherungsschutz gilt weltweit rund um die Uhr und für alle Lebensbereiche - unabhängig davon, ob es zu einem Unfall gekommen ist, der durch die gesetzliche Unfallversicherung gedeckt ist. Dazu gehören auch Arbeits- und Wegeunfälle.

Die Folgen eines Unfalls können das Leben komplett auf den Kopf stellen: gesundheitlich und finanziell. Im schlimmsten Fall werden folgende Maßnahmen notwendig:

  • behindertengerechter Umbau der Wohnung
  • langwierige Reha-Maßnahmen
  • Haushaltshilfe zur Unterstützung im Alltag
Diagramm Unfallstatistik

Private Unfallversicherung - für wen sie sinnvoll sind 

Eine Unfallversicherung braucht jeder – von klein auf bis ins hohe Alter. Das Unfallrisiko ist allgegenwärtig: ob beim Sport, zu Hause oder im Urlaub.

Laut Statistik passieren jedes Jahr mehr als 70 % aller Unfälle im häuslichen Bereich oder in der freien Zeit.

Hier ergibt sich folgendes Problem: die gesetzliche Unfallversicherung zahlt in diesem Fall nicht und Sie müssen im Zuge eines schweren Unfalls mit Spätfolgen alle anfallenden Kosten aus eigener Tasche bezahlen.

Damit Sie sich gegen diese Eventualität finanziell schützen können, haben wir für Sie im Folgenden aufgeschlüsselt, für welche Personengruppen eine Unfallversicherung besonders sinnvoll ist.

Unfallversicherung - Beitrags- und Leistungsbeispiel 


Beitragsbeispiel

Ein 30-jähriger Büroangestellter schließt eine Unfallversicherung ab. Er will in Zukunft viel reisen und sich finanziell abgesichert wissen, wenn ihm etwas in der Freizeit bei seinem Hobby, dem Mountainbiking, passiert. Er wählt eine Grundinvaliditätssumme von 150.000 € mit einer Progression von 350 %.

Kosten für die Unfallversicherung: Für nur 138,00 € im Jahr, also 11,50 € im Monat, wäre er umfassend versichert.

Leistungsbeispiel

Im oben genannten Hobbybeispiel Mountainbiking ergeben sich bei Unfällen häufig Verletzungen mit Spätfolgen bei Händen oder Beinen. Wir haben die Leistungen der privaten Unfallversicherung für diese Körperteile für Sie aufgeschlüsselt und erweitert:

Hand mit 55% Invaliditätsgrad

Grundinvaliditätssumme Progression Kapitalleistung
150.000 €
350%
500%
187.500 €
277.500 €
200.000 €
350%
500%
250.000 €
370.000 €

Bein bis Mitte des Oberschenkels mit 60% Invaliditätsgrad

Grundinvaliditätssumme Progression Kapitalleistung
150.000 €
350%
500%
225.000 €
330.000 €
200.000 €
350%
500%
300.000 €
440.000 €

Grundinvaliditätssumme beim Abschluss der Unfallversicherung beachten 

Beim Abschluss einer Unfallversicherung ist es wichtig, auf eine ausreichend hohe Grundinvaliditätssumme zu achten. Diese sollte in Abhängigkeit vom Alter und dem Jahresbruttoeinkommen gewählt werden - mindestens das Dreifache des Jahresbruttoeinkommens, besser jedoch das Sechsfache.

Schließlich sollte die Leistung im Falle eines schweren Unfalls ausreichend sein, um Lohnausfälle und Reha-Kosten auch über einen längeren Zeitraum abzudecken.

Die wählbare Progression sorgt bei hohen Invaliditätsgraden und schweren Behinderungen für eine Auszahlung um ein Vielfaches. Wir empfehlen eine Progression von mindestens 350 % zu wählen, da die Kosten bei schwersten Verletzungen und deren Folgen stark ansteigen. Diese wird auf die vereinbarte Grundinvaliditätssumme gerechnet. Dabei gilt - für Vollinvalidität - folgende Formel:

Grundinvalidität x Progressionssatz = Vollinvaliditätssumme

Wenn die Grundinvalidität bei 150.000 € liegt und ein Progressionssatz von 350 % gewählt wird, zahlt die Versicherung bei Vollinvalidität 525.000 €.

Weitere Informationen zur Unfallversicherung

Sie finden hier weitere, interessante Informationen rund um die Unfallversicherung:

Unfallversicherung im Test 

Finanztest bestätigt: „Schutz vor schweren Unfallfolgen ist wichtig.“ Im Oktober 2015 hat das Verbrauchermagazin private Unfallversicherungen getestet. Zwei Tarife, aus unserem Vergleichsrechner haben im Test mit sehr gut (1,3 und 1,4) abgeschnitten. Viele weitere unserer Tarife haben ebenfalls Bestnoten bekommen.

So hat Finanztest die Tarife zur privaten Unfallversicherung bewertet:
Unfallversicherung im Test

Stolpern

Gliedertaxe der Unfallversicherung: 
So viel sind Hand, Schulter und Knie wert

In der sogenannten Gliedertaxe regelt die private Unfallversicherung, welcher Grad der Invalidität beim Verlust eines Körperteils oder bei Funktionsuntauglichkeit festgelegt wird.

Sie können in unserem Vergleichsrechner für Unfallversicherungen selbst bestimmen, wie hoch Sie einzelne Körperteile versichern möchten.

Wir haben im Folgenden die Gliedertaxe detailliert für Sie dargestellt:
Gliedertaxe

Darum lohnt sich der Preisvergleich bei der Unfallversicherung 

Um die richtige Versicherung für sich zu finden, lohnt der Vergleich. Wir haben für Sie über 120 Tarife in unserem Vergleichsrechner zur Unfallversicherung. Sie können einzelne Leistungen miteinschließen und so eine Versicherung auswählen, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Und das kostenlos, unverbindlich und sofort online. Ihr Vorteil: Sie sparen viel Zeit und Geld. Außerdem steht Ihnen unser Beraterteam per E-Mail oder Telefon zur Verfügung. Rufen Sie uns bei Fragen einfach an oder schreiben Sie.

Jetzt vergleichen
nach oben