eKomi-Siegel
4.8 / 5
Hundehaftpflicht ab 23 €
  • 340 Tarife online vergleichen
  • bis zu 30 % Online-Rabatt
Jetzt vergleichen
Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. Hundeversicherung
  3. Hundehaftpflicht
 

Hundehaftpflicht ab 23 € - der große Online-Vergleich

Sie suchen eine Hundehaftpflicht, bei der das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt? In unserem Vergleichsrechner haben wir mehr als 340 Tarife für Sie zusammengestellt - inklusive der Testsieger zur Hundehaftpflichtversicherung. Hier können Sie schnell, kostenlos und unverbindlich die Preis-Leistung verschiedener Versicherungen miteinander vergleichen und viel Geld sparen.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Alle Rassen versicherbar
  • Günstige Sondertarife nach Alter des Halters und Hunderasse
  • Hohe Deckungssummen mit und ohne Selbstbeteiligung

Nutzen Sie unseren Vergleichsrechner sofort online oder informieren Sie sich über unsere Top-Tarife. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns: Schreiben Sie eine E-Mail oder rufen Sie an - wir kümmern uns persönlich um Ihr Anliegen.

Jetzt vergleichen

Wie teuer ist eine Haftpflicht für Hunde?

Von der Agila bis zur Waldenburger, von der Barmenia bis zur Ostangler: In unserem Vergleichsrechner finden Sie alle Tarife zahlreicher Versicherungen nach Preis sortiert. Die günstigste Haftpflichtversicherung der BavariaDirekt ist für einen Hund ab einem Jahresbeitrag von 23,00 € zu haben. Die monatlichen Beiträge für die Versicherung lägen dementsprechend bei weniger als 2,00 €!

Tarife mit einer ähnlichen Leistung können deutlich mehr kosten. Zum Beispiel der teuerste Tarif der HanseMerkur für 212,90 € im Jahr. Bei einem Vergleich über unseren Tarifrechner können Sie also teilweise knapp 190 € im Jahr sparen. Und das ohne auf umfangreichen Schutz verzichten zu müssen.

Hier die geringen Kosten einer Hundehaftpflicht im Vergleich:

Kosten Hundehaftpflicht für einen Hund

SBAlterJahresbeitrag*
150 €für alle35,60 €
300 €ab 6023,00 €
ohne SBab 4137,45 €
ohne SBfür alle41,34 €
*Alle Preise inkl. 19 % Versicherungssteuer

Kosten für zwei Hunde

SBAlterJahresbeitrag*
125 €für alle55,81 €
150 €ab 6139,86 €
ohne SBfür alle62,01 €
*Alle Preise inkl. 19 % Versicherungssteuer

Wie viel kostet die Haftpflicht für Ihren Vierbeiner? Finden Sie es jetzt heraus. Schnell, einfach und unverbindlich - mit unserem Online-Vergleichsrechner.

Jetzt vergleichen

Was ist in der Hundehaftpflicht versichert?

Laut Gesetz unterliegen Hunde der sogenannten Gefährdungshaftung. Diese besagt, dass ein Hund als Risiko für die Allgemeinheit bewertet wird. Als Halter haften Sie also automatisch mit Ihrem Vermögen, wenn Ihre Fellnase jemand anderem einen Schaden zufügt.

Wichtig: Schäden, die durch Ihren Hund entstehen, werden nicht von Ihrer privaten Haftpflichtversicherung abgedeckt. Schutz bietet Ihnen hier nur eine gesonderte Tierhaftpflicht. Diese zahlt finanziellen Ausgleich, wenn Ihr Haustier jemandem geschadet hat.

Dazu gehören Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden:

Icon Person

Personenschaden

Fügt Ihr Hund jemandem einen körperlichen Schaden zu, springt die Hundehaftpflicht ein. Ein kurzes Beispiel: Ihr Hund spielt im Park auf einer Wiese. Dabei übersieht er einen Radfahrer und bringt ihn zu Fall. Der Radler bricht sich bei dem Sturz ein Handgelenk.

Übrigens: Die Versicherung leistet auch, wenn nicht eine Person, sondern ein anderes Tier geschädigt wird. Zum Beispiel, wenn Ihr Hund beim ausgelassenen Spielen einem der anderen Hunde ins Ohr kneift, das daraufhin behandelt werden muss.

Icon Handy

Sachschaden

Beschädigt Ihr Hund fremdes Eigentum, hilft die Versicherung bei der finanziellen Wiedergutmachung. Ein Beispiel: Sie besuchen Freunde in ihrem neuen Zuhause. Ihren Hund dürfen Sie zum Glück mitnehmen. Fröhlich begutachtet er die Wohnung und benimmt sich brav. Als Sie gehen wollen, bemerken Sie, dass seine Krallen tiefe Kratzer im neuen Parkett hinterlassen haben.

Ihre Freunde sind zwar nicht böse, dennoch möchten Sie die Reparatur bezahlen und schalten deshalb die Hundehaftpflichtversicherung ein.

Icon Geld

Vermögensschaden

Erleidet jemand durch Ihren Hund einen finanziellen Schaden, der kein Personen- oder Sachschaden ist, spricht man von einem Vermögensschaden.

Ein Beispiel vereinfacht dies:
Nach einem Tierarztbesuch gehen Sie zusammen mit Hund und Tierarzt auf den Parkplatz vor der Praxis. Der Arzt öffnet sein Auto und plötzlich springt Ihr Hund in dieses hinein. Trotz aller Bemühungen möchte er nicht mehr heraus und verteidigt knurrend sein neues Revier. Der Tierarzt verpasst deshalb einen wichtigen Termin bei einem Pferdebesitzer. Er macht Sie für die entgangenen Einnahmen verantwortlich.

Das richtige Preis-Leistungs-Verhältnis zählt!

Bei der Auswahl einer Hundeversicherung spielt sicherlich der Preis eine Rolle. Wir empfehlen Ihnen dabei aber, die Leistungen der Versicherungen genau zu prüfen. Nicht immer bedeutet günstig, dass ausreichender Versicherungsschutz vorhanden ist.

Unser Versicherungsexperte Ralf Becker gibt diesen wichtigen Tipp: „Bei einer Hundehaftpflicht sollten Sie unbedingt auf die Deckungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden achten. Diese gibt an, bis zu welcher Höhe die Versicherung für einen Schaden aufkommt. Damit Sie optimal geschützt sind, empfehlen wir eine Deckungssumme von mindestens 5 Millionen Euro.“

Diese Leistungen sind in der Hundeversicherung wichtig

Welche Bausteine empfinden Sie als besonders wichtig in der Hundehaftpflicht? Wir nennen und erläutern einige Optionen, die bei Ihrer Entscheidung helfen könnten: Außerdem können Sie bei vielen Gesellschaften folgende Leistungen zusätzlich beantragen. Vorab sollten Sie sich überlegen, welcher Schutz für Ihren Hund sinnvoll ist:

Auslandsschäden

Wenn Ihr Hund Sie auf Reisen ins Ausland begleitet, sollte die Versicherung Sie und Ihren Vierbeiner dort gut absichern. Die Tarife unterscheiden sich hier jedoch teils gravierend. Achten Sie bei der Tarifauswahl bitte unbedingt auf die Dauer des Auslandsschutzes und die Länderbeschränkung.

Deckungssumme

Wie bereits oben kurz erwähnt, sollte Ihr Versicherungsvertrag eine Deckungssumme von mindestens 5 Millionen Euro aufweisen. Sie haften dem Gesetz nach für Schäden, die Ihr Tier verursacht. Und zwar in unbegrenzter Höhe und mit Ihrem gesamten Vermögen. Das kann ohne Versicherungsschutz im schlimmsten Fall Ihren finanziellen Ruin bedeuten. Gerade wenn Personen geschädigt werden, können enorme Kosten entstehen.

Forderungsausfalldeckung

Der Sinn der Forderungsausfalldeckung lässt sich am besten anhand eines Beispiels erklären: Sie sind mit Ihrem angeleinten Hund im Park unterwegs. Plötzlich stürmt ein fremder Hund auf Sie zu und beißt Sie in die Wade. Es stellt sich heraus, dass der Hundebesitzer des aggressiven Tiers nicht versichert ist. Er ist finanziell nicht in der Lage, Sie zu entschädigen. Jetzt würden Sie im Normalfall auf den Kosten sitzen bleiben. Es sei denn, Sie haben sich im Vorfeld für einen Tarif mit Forderungsausfalldeckung entschieden. Dadurch zahlt Ihre Versicherung Ihre erlittenen Verluste und nimmt den anderen Hundehalter in Regress.

Fremdhüter

Kümmert sich jemand aus Ihrer Familie, ein Nachbar oder ein Freund ab und an ohne Bezahlung um Ihren Vierbeiner, wird diese Person „Fremdhüter“ genannt. Schädigt Ihr Hund während dieser Zeit jemand anderen, ist das erst dann über Ihre Hundehaftpflichtversicherung versichert, wenn Sie im Vorfeld bei Abschluss den Leistungspunkt „Fremdhüter“ eingeschlossen haben.

Fremdhüterbiss

Diese Option gehört nicht zu den Standardleistungen. Sie sollte aber in Betracht gezogen werden, wenn Sie Ihren Hund ab und zu von Freunden, Nachbarn oder Verwandten unentgeltlich betreuen lassen. Beißt Ihr Hund den Fremdhüter, kann das durch die Versicherung gedeckt sein. Wichtig: Hier ist tatsächlich nur der Biss am Fremdhüter versichert.

Wird der Fremdhüter von Ihrem Hund gebissen, springt die Versicherung ein. Werden Sie jedoch selbst von Ihrem eigenen Hund gebissen, ist das Ihr persönliches Risiko und wird nicht von der Versicherung übernommen.

Führen ohne Leine

Ihr nicht angeleinter Hund wird von seinem Instinkt gepackt, jagt plötzlich im Wald einem Tier hinterher und verursacht einen Unfall. Die anschließenden Schadenersatzforderungen werden an Sie als Halter gerichtet. Achten Sie beim Tarifvergleich der Angebote darauf, dass das Führen ohne Leine im Versicherungsschutz enthalten ist.
Achtung: Besteht eine gesetzliche Leinenpflicht, dann müssen Sie den Hund auch mit Versicherung anleinen. Ansonsten könnten Sie Ihren Versicherungsschutz riskieren, wenn der Vierbeiner ohne Leine etwas anrichtet.

Hundesport-Veranstaltungen

Schäden, die während der Teilnahme an einer Veranstaltung entstehen, können versichert werden. Zu solchen Veranstaltungen zählen zum Beispiel Rennen (mit und ohne Schlitten), Schauvorführungen, Turniere sowie die Vorbereitungen dazu. Nicht alle Veranstaltungen sind gleichermaßen abgesichert. Nehmen Sie mit Ihrem Hund an solchen teil, sollten Sie prüfen, ob diese im Versicherungsschutz enthalten sind.

Mietsachschäden

Nicht alles, was sich in einer gemieteten Wohnung befindet, gehört tatsächlich dem Mieter. Das gilt einmal mehr für gemietete Ferienwohnungen und -häuser. Deshalb gibt es in der Hundehaftpflichtversicherung den Baustein Mietsachschäden. Beinhaltet Ihr Tarif diese Leistung, übernimmt die Versicherung Schäden, die Ihr Hund am Eigentum des Vermieters hinterlässt. Zerkratzt Ihr Hund also zum Beispiel die Tür der Ferienwohnung, können Sie dafür Ihre Police in Anspruch nehmen. Ausführliche Infos zu Mietsachschäden in der Hundehaftpflicht finden Sie hier:
Mietsachschäden

Selbstbeteiligung

Es gibt Tarife mit und ohne Selbstbeteiligung. Möchten Sie lieber eine Haftpflicht ohne Selbstbeteiligung, die die Kosten komplett übernimmt? Oder möchten Sie lieber ein wenig am Beitrag sparen und zahlen dafür bei einem Schaden eine Selbstbeteiligung? Unser VS.-Tipp: Da sich die Beiträge mit und ohne Selbstbeteiligung nur gering unterscheiden, sollten Sie hier genau hinschauen.

Ungewollter Deckakt

Diese Leistung kann für Sie als Hundehalter beispielsweise wichtig sein, wenn Sie einen Rüden haben, der nicht kastriert oder sterilisiert ist. Wägen Sie einfach im Vorfeld ab, ob diese Leistung für Sie sinnvoll ist. Zum Hintergrund: Gesetzlich wird ein ungewollter Deckakt als Sachbeschädigung eingestuft. Ein Beispiel verdeutlicht die Konsequenzen:

Beim Gassigang im Park deckt Ihr Rüde die läufige Hündin eines anderen Hundehalters ohne dessen Einverständnis. Diese wird trächtig und bringt später einen Wurf mit 6 Welpen zur Welt. Nun stehen Sie in der Pflicht, sämtliche Tierarztkosten sowie alle weiteren Kosten für die Aufzucht der Welpen zu übernehmen. Ausführliche Infos zu ungewollter Deckakt in der Hundehaftpflicht finden Sie hier:
ungewollter Deckakt beim Hund

Welpenschutz

Wenn Ihre Hündin Nachwuchs bekommt, sind diese kleinen Hunde bis zu einem Jahr mitversichert.

Hund zerstört Porzellan

Wer ist in der Hundehaftpflicht versichert?

Personen, die durch die Hundeversicherung geschützt sind:

  • der Hundehalter, also Sie selbst
  • alle Personen, die mit Ihnen in einem gemeinsamen Haushalt leben und den Hund ausführen oder mit in den Urlaub nehmen
  • Freunde, Nachbarn und Bekannte (sogenannte Fremdhüter)

Hundehaftpflichtversicherung im Test

In der jüngeren Vergangenheit wurde die Haftpflicht für Hunde von den Verbrauchermagazinen einem Test auf Herz und Nieren unterzogen. Das Hauptaugenmerk lag im Vergleich des Preis-Leistungs-Verhältnisses der verschiedenen Tarife. Sie finden viele Tarife aus den Tests in unserem Vergleichsrechner.

Die Testsieger bei Finanztest, ÖKO-TEST und ASCORE

Finanztest hat insgesamt 116 Tarife von 58 Versicherungsgesellschaften untersucht. Als Testsieger mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis wurde der Tarif NV (Premium) ermittelt.

Im Test von ÖKO-TEST wurden 43 Gesellschaften Absicherung für den Hund getestet. Den ersten Rang teilen sich bei diesem Test viele Versicherer wie zum Beispiel Degenia und Barmenia.

Den aktuellsten Test hat das Analysehaus ASCORE im Juni 2020 durchgeführt. Hier wurden 73 Tarife von 39 Anbietern untersucht und auf ihre Bedingungen verglichen. Zu den Testsiegern gehören unter anderem die Adcuri, die Barmenia und die HanseMerkur.

Wir haben die aktuellen Tests für Sie zusammengefasst. Hier erfahren Sie außerdem, was Ralf Becker, Geschäftsführer der vs vergleichen-und-sparen GmbH, zu den Testergebnissen sagt: Test zur Hundehaftpflicht

Gibt es eine Versicherungspflicht für Hunde?

Die Pflicht zur Haftpflicht für Hunde ist in Deutschland nicht einheitlich geregelt. Jedes Bundesland stellt hierzu eigene Regeln auf. Damit Sie prüfen können, welche Regel für Ihr Bundesland gilt, haben wir Ihnen eine Übersicht bereitgestellt.

Pflicht ist sie bisher in:

  • Berlin
  • Hamburg
  • Niedersachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen

Hier ist jeder Hundehalter oder Käufer eines Welpen verpflichtet, für seinen Vierbeiner eine entsprechende Hundehaftpflichtversicherung abzuschließen. Die Verpflichtung in den oben genannten Bundesländern betrifft übrigens alle Hunderassen - unabhängig von Größe, Alter oder Gewicht des Tieres. Bei Verstoß gegen diese Pflicht droht Ihnen als Halter ein Verwarn- bzw. ein Bußgeld.

In den nicht genannten Bundesländern gelten andere Regelungen. Welche das sind, erfahren Sie hier:
Ist die Hundehaftpflicht Pflicht?

Für welche Hunde ist die Hundehaftpflichtversicherung sinnvoll?

Ob kleiner Chihuahua oder große Dogge: Passieren kann immer etwas. Egal, wie gut erzogen Ihr Hund ist. Eine Passantin kann zum Beispiel schnell über einen Dackel stolpern und sich beim Sturz verletzen. Und ein braver Golden Retriever kann mit seinem gefundenen Stock ein Auto zerkratzen.

Fest steht: Welche Rasse Sie als Halter besitzen mögen. Ohne die Absicherung mit der Tierhaftpflicht müssen Sie tief in die eigene Tasche greifen, wenn durch Ihren Hund Dritten etwas passiert. Dazu sind Sie nämlich nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB, § 833) in unbegrenzter Höhe verpflichtet.

Haftung des Tierhalters

„Wird durch ein Tier ein Mensch getötet oder der Körper oder die Gesundheit eines Menschen verletzt oder eine Sache beschädigt, so ist derjenige, welcher das Tier hält, verpflichtet, dem Verletzten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen.“
(Bürgerliches Gesetzbuch, § 833)

Auch Welpen brauchen Versicherungsschutz

Bei den meisten Hundeversicherungen gilt für Welpen eine beitragsfreie Mitversicherung, sofern die Mutterhündin dort ebenfalls versichert ist. Diese Mitversicherung gilt in der Regel für sechs oder zwölf Monate. Danach gilt für den Hundenachwuchs: Eine eigene Tierhaftpflicht muss her. Es bietet sich an, junge Hunde in die Versicherung der Mutterhündin aufzunehmen.

Ist der Welpe der erste Hund im Haus, ist eine eigene Vorsorge für den Welpen abzuschließen. Dies empfiehlt sich bereits im jungen Alter. Gerade kleine Vierbeiner probieren vieles aus, was zu einem Schaden führen kann – und wenn es nur das angekaute Handy eines Besuchers ist. Daher kommen Welpen nicht ohne den Schutz der Hundehalterhaftpflicht aus.

Schutz für Listenhunde

Wie bereits beschrieben besteht in sechs Bundesländern eine generelle Versicherungspflicht für Hundefreunde. Egal, welcher Rasse der Vierbeiner angehört. Die anderen Bundesländer führen Rasselisten. Diese geben an, welche Hunderasse als gefährlich angesehen wird und es somit gesetzlich vorgeschrieben ist.

Wir versichern alle Rassen

Nicht alle Versicherer nehmen Listenhunde auf. Uns bei vergleichen-und-sparen.de ist es jedoch wichtig, dass auch American Pitbull Terrier, Mastiff und Co. versichert werden können. Und das zu einem fairen Preis. Hier finden Sie alle Informationen zu dem Thema: Kampfhundehaftpflicht.

VS. informiert: Ihre persönliche Hundehaftpflicht

Als unser Kunde sollen Sie sich allzeit gut versichert und betreut fühlen. Deshalb haben wir Ihnen wichtige Fragen und Antworten zu Ihrer Versicherungspolice zusammengestellt.

Was muss ich machen, wenn mein Hund einen Schaden verursacht hat?

Falls Ihr Hund einen Schaden verursacht hat, sollten Sie Ihren Versicherer möglichst schnell und umfassend benachrichtigen. Wir bieten Ihnen dazu ein Schadenformular, mit dem Sie den Schaden online direkt melden können. Wir leiten Ihre Angaben an Ihren Versicherer umgehend weiter. Klicken Sie dafür auf den nachfolgenden Link und füllen Sie das Formular aus:
Schaden melden

Wie kann ich einen zweiten oder mehrere weitere Hunde anmelden?

Hierfür bieten wir Ihnen eine optimale Lösung. Melden Sie in unserem Servicebereich schnell und einfach einen oder mehrere weitere Hunde an. Klicken Sie dafür auf den folgenden Link und füllen das Formular dazu aus:
Vertrag ändern

Was passiert, wenn der Hund stirbt oder abgegeben wird?

Sie haben ein Sonderkündigungsrecht, falls Ihr Hund vor Ablauf der Vertragslaufzeit stirbt oder abgegeben wird. Reichen Sie dazu lediglich eine Tierarztbescheinigung als Todesnachweis bzw. einen Nachweis über den Verkauf Ihres Tieres bei Ihrem Versicherer ein. Dann wird der Versicherungsvertrag vor Ablauf vom Versicherungsunternehmen aufgelöst. Ein bereits bezahlter Beitrag wird Ihnen übrigens von Ihrer Versicherung dann anteilig zurückerstattet.

Kann ich einen Vertrag zur Hundehaftpflicht auf eine andere Person umschreiben?

Sie können eine Vertragsumschreibung nutzen, wenn:

  1. Sie Ihren Hund abgegeben haben und der neue Halter die Versicherung übernimmt.
  2. Der Versicherungsnehmer verstorben ist.

Dafür müssen Sie nichts weiter machen, als diesem Link zu folgen und das entsprechende Formular auszufüllen:
Vertrag ändern

Fragen zur Hundehaftpflicht

Haben Sie weitere Fragen, kontaktieren Sie uns per E-Mail oder Telefon. Wir helfen gerne weiter!

Was kostet die Hundehaftpflicht?

Die Versicherungsbeiträge hängen von zwei Faktoren ab:

  • dem Alter des Halters
  • der Rasse des Hundes

Hier zwei Beispiele für die Kosten:

  • 60-jähriger Hundehalter, Jack-Russel -ab 23,00 Euro
  • 25-jähriger Hundehalter, Schäferhund - ab 34,09 Euro

Durch die Wahl einer Selbstbeteiligung können die Beiträge günstiger gestaltet werden. Mehr Preisbeispiele finden Sie hier:

Wie teuer ist eine Haftpflicht für Hunde?

Welche ist die beste Hundehaftpflicht?

Bei der Hundehaftpflichtversicherung stehen viele Tarife zur Auswahl. Diese werden regelmäßig von unabhängigen Verbraucherorganisationen (z. B. Stiftung Warentest, Ökotest) getestet. Die Ergebnisse und Testsieger 2020 finden Sie hier:

Test zur Hundehaftpflicht

Welche Hundehaftpflicht ist Testsieger?

Die Hundehaftpflichtversicherung wurde in den letzten Jahren von folgenden Testanbietern geprüft:

  • Finanztest (Stiftung Warentest)
  • Ökotest
  • ASCORE Analyse

Bei der Suche nach dem besten Tarif spielen Faktoren wie

  • die Höhe der Deckungssumme und
  • die Höhe der Selbstbeteiligung

eine entscheidende Rolle.

Zu den Testsiegern gehören unter anderem die Tarife der:

  • Allianz
  • Barmenia
  • Degenia
  • HanseMerkur
  • Neodigital

Die Testsieger finden Sie in unserem Vergleichsrechner. Vergleichen Sie jetzt die Preise der besten Versicherungen.

Jetzt vergleichen

Wie hoch sollte die Deckungssumme sein?

Wenn Sie eine Hundehaftpflichtversicherung abschließen, sollten Sie unbedingt auf die Höhe der Deckungssumme achten. Sie gibt an, bis zu welcher Höhe die Versicherung im Schadensfall zahlt.

Gängige Deckungssummen in der Absicherung für Hunde sind:

  • 3 Millionen Euro
  • 5 Millionen Euro
  • 10 Millionen Euro
  • 20 Millionen Euro
  • 30 Millionen Euro

Wir empfehlen eine Deckungssumme von mindestens 5 Millionen Euro. Sicherlich erscheint die Summe im ersten Moment hoch. Wenn allerdings Personen durch Ihren Hund verletzt und dauerhaft geschädigt werden, relativieren sich sogar Millionensummen schnell.

In unserem Vergleich können Sie schnell und einfach die Deckungssummen der einzelnen Tarife miteinander vergleichen:

Jetzt vergleichen

Worauf muss ich bei einer Hundeversicherung achten?

Ein wichtiges Kriterium ist definitiv die Deckungssumme. Von ihrer Höhe hängt es ab, wie viel die Versicherung im Fall der Fälle zahlt. Wie wichtig die anderen Versicherungsbausteine sind, liegt an Ihnen und Ihren Gewohnheiten: Wohnen Sie in einer Mietwohnung oder im eigenen Haus? Reisen Sie gerne oder bleiben Sie lieber daheim? Gehen nur Sie mit dem Hund spazieren oder auch Freunde und Familie? All dies kann bei der Leistungswahl eine Rolle spielen. Wir haben Ihnen einmal wichtige Kriterien zusammengestellt.

Leistungen der Hundehaftpflicht

Gibt es Rabatte für Senioren in der Hundeversicherung?

Dazu ein klares Ja! Wir haben für Personen ab 50 Jahren bis zu 30 % Rabatt mit unseren Versicherungspartnern ausgehandelt. Gerade ab diesem Alter gibt es viele erfahrene Halter von Hunden, die nicht zum ersten Mal einen Vierbeiner haben. Diese Erfahrung und der besonnene Umgang mit dem Hund spiegeln sich in unseren „Senioren-Tarifen“ wider.

Hier geht es zum Vergleich:

Jetzt vergleichen
Herr Becker mit seinem Labrador Ayka

Wir sind für Sie da - vs vergleichen-und-sparen GmbH

Versicherung bedeutet Vertrauen

Mein Leben lang begleiten mich Hunde - als Kind in meiner Familie und heute als stolzer Besitzer einer eigenen Hündin. Ich bin Ralf Becker, Inhaber der vs vergleichen-und-sparen GmbH. Sie sehen mich hier auf dem Bild mit meiner Labradorhündin Ayka. Seit sie als kleiner Welpe in unser Haus kam, wirbelt sie unser Leben durcheinander.

Seit mehr als 25 Jahren habe ich mich mit meinem Team zusammen auf die Absicherung von Tieren, speziell von Fellnasen spezialisiert. Als gelernter Versicherungskaufmann konnte ich die Erfahrung aus den Bedürfnissen eines Hundehalters mit denen der Versicherung verbinden.

Heute vertrauen uns über 150.000 Hundehalter ihren Hund in der Haftpflicht an und nutzen die von uns exklusiv für Sie als Tierhalter entwickelten Tarife. Auf Wunsch sind wir telefonisch für Sie da: Versicherung bedeutet Vertrauen.

Hundehaftpflichtversicherung im Preisvergleich

Schäden durch Ihren Hund deckt Ihre Privathaftpflicht übrigens nicht ab. Daher ist eine spezielle Tierhaftpflicht für Hundehalter wichtig. Vergleichen Sie mit unserer Hilfe die Tarife direkt online und machen Sie Ihren Hundehaftpflicht-Check.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unsere ausgebildeten Versicherungsfachleute. Sie helfen Ihnen als persönliche Ansprechpartner für Ihre Versicherungsbelange gerne weiter. Nutzen Sie unseren besonderen Service per Telefon oder E-Mail.

Als Experte für Tierversicherungen blicken wir auf über 35 Jahre Erfahrung im Versicherungsbereich zurück. Daher können wir Ihnen eine Vielzahl exklusiver, nur bei uns erhältlicher Sondertarife anbieten.

Worauf also warten? Machen Sie heute den kostenlosen und unverbindlichen Vergleich, Sie werden sicher fündig!

Jetzt vergleichen

Ralf Becker – Autor bei vergleichen-und-sparen.de

Ralf Becker, ausgebildeter Versicherungskaufmann, ist seit über 25 Jahren leidenschaftlicher Hundebesitzer und führt Hundegruppen in seiner Heimatstadt Düsseldorf. Als freier Versicherungsmakler und Experte zur Hundeversicherung kennt er den Versicherungsmarkt genau.
Ralf Becker