Hier helfen wir Ihnen weiter!
(02041) 77 447 - 44
Privathaftpflicht
  • Tarife für jede Lebenssituation
  • über 250 Tarife im Vergleich
Single Single mit Kind Familie/Paare ohne Kind Familie/Paare mit Kind Single
Sie befinden sich hier:
  1. Start
  2. Privathaftpflicht

Privathaftpflicht im Vergleich

Niemand kann sich von Fehlern freisprechen und so können Missgeschicke jederzeit und überall passieren. Finanztest empfiehlt die Privathaftpflichtversicherung als wichtigste Absicherung für jede Person. Diese schützt Sie vor finanziellen Forderungen im Schadenfall.

Sie als Kunde stehen bei uns im Mittelpunkt. Profitieren Sie also von den Vorteilen des Internets und genießen gleichzeitig eine persönliche Betreuung durch Ihre Ansprechpartner.

Die wichtigsten Vorteile für Sie auf einen Blick:

  • Single-, Senioren- und Familientarife
  • Testsieger aus Ökotest und Finanztest
  • Tarife mit und ohne Selbstbeteiligung
  • Versicherungssummen bis 50 Mio. Euro
  • Rabattierte Sondertarife

Eine Privathaftpflichtversicherung ist unverzichtbar 

Ob jung oder alt - eine Privathaftpflicht ist ein absolutes Muss im Alltag. Als Verursacher eines Schadens haften Sie mit Ihrem privaten Vermögen in unbegrenzter Höhe. Insbesondere Personenschäden können existenzbedrohende Ausmaße annehmen. So sind Sie vor dieser finanziellen Gefahr geschützt.

Familienhaftpflicht: Privathaftpflicht-Tarife für jede Lebenssituation

Sie sind alleinerziehend oder haben eine Familie gegründet? In unserem Vergleichsrechner finden Sie den Tarif, der Ihrer individuellen Lebenssituation entspricht. Sie können Ihren Partner sowie Ihre Kinder in Ihren Haftpflicht-Schutz einschließen. Kinder sind bis zum Abschluss ihrer Erstausbildung über ihre Eltern versichert.

Familie

Beitrag der Privathaftpflicht: Guter Schutz ist nicht teuer 

Die Beiträge werden maßgeblich durch den konkreten Leistungsumfang (z. B. die Deckungssumme) sowie die Anzahl der versicherten Personen beeinflusst.

Kosten der Privathaftpflicht

30-Jährige/r 40-Jährige/r 60-Jährige/r
Single 24,47 € 24,47 € 21,56 €
Single mit Kind 30,08 € 30,08 € 24,10 €
Paar 30,08 € 30,08 € 24,10 €
Familie 34,97 € 34,97 € 24,10 €

(Alle o. g. Jahresbeiträge verstehen sich inkl. 19 % Versicherungssteuer)

Für Familien ist ein gemeinsamer Tarif, eine Familienhaftpflicht, empfehlenswert. Auf mehrere Familienmitglieder gerechnet bieten Familientarife eine kostengünstige Absicherung von Eltern und Kindern. Die Haftpflichtversicherung für Studenten bietet Studierenden eine preiswerte Versicherung. Von besonders günstigen Konditionen profitieren außerdem ältere Menschen - mit der Privathaftpflicht für Senioren.

Die wichtigsten Leistungen der Privathaftpflicht 

Drei Arten von Schäden bilden den Kern der Privathaftpflichtversicherung. Die Schadensbeispiele verdeutlichen die finanzielle Tragweite von Haftpflichtschäden.

Personenschäden sind Schäden, bei denen durch Ihr eigenes Verhalten andere Personen verletzt oder getötet werden. Durch Folgekosten wie Verdienstausfall, Schmerzensgeld, lebenslange Rentenzahlungen oder Therapiekosten können sich Personenschäden schnell summieren.

Beispiel:
Eine Fußgängerin biegt unaufmerksam aus einer Einfahrt auf den Radweg. Dabei stößt sie unglücklich mit einem Radfahrer zusammen. Nach dem Sturz bleibt der Radfahrer querschnittsgelähmt. Es fallen Kosten für Reha, Verdienstausfall und 24 Stunden-Pflege an.
Schadenhöhe: 8,2 Millionen Euro

Wenn durch Ihr Verschulden Gegenstände anderer Personen beschädigt oder zerstört werden, liegt ein Sachschaden vor. Die private Haftpflicht ersetzt die Kosten für Reparatur oder Wiederbeschaffung. Dazu können auch Schäden an der gemieteten Wohnung gehören.

Beispiel:
Ein 13-jähriges Kind spielt in einer alten Schule, die sich in der Sanierung befindet, mit einem Feuerzeug. Dabei fängt das gelagerte Material Feuer und die bereits halb sanierte Schule brennt vollständig aus. Die Kosten müssen die Eltern tragen. Deren Privathaftpflicht übernimmt allerdings den Schaden, da das Kind mit abgesichert ist.
Schadenhöhe: 4,1 Millionen Euro

Ein Vermögensschaden liegt vor, wenn eine Person einen geldwerten Nachteil durch Ihr Handeln erfährt.

Beispiel:
Ein Fußgänger überquert eine vielbefahrene Straße und übersieht dabei ein Auto. Der betroffene Taxifahrer macht eine Vollbremsung, ein Auffahrunfall ist die Folge. Da das Fahrzeug aufgrund der Reparatur eine Woche lang ausfällt, macht der Inhaber neben dem Sachschaden einen Vermögensschaden wegen des Verdienstausfalls geltend.
Schadenhöhe: 1.000 €

Sinnvolle Zusatzleistungen der Privathaftpflichtversicherung 

Gute Haftpflichtversicherungen enthalten viele Zusatzleistungen. Welche Zusätze für Sie von entscheidender Bedeutung sind, hängt auch von Ihrer Lebenssituation ab.

Forderungsausfalldeckung

Die Forderungsausfalldeckung kommt zum Tragen, wenn Sie selbst der Geschädigte sind. Nicht jeder verfügt über eine Privathaftpflichtversicherung, die Schadensersatz leistet. Im schlechtesten Fall bleiben Sie auf Ihren Kosten sitzen. Mit der Forderungsausfalldeckung, auch Forderungsausfalldeckung genannt, beugen Sie diesem Risiko vor. Wenn Ihnen ein Schaden zugefügt wird und der Verursacher weder eine Versicherung hat noch den Schaden aus eigener Tasche begleichen kann, springt Ihre Privathaftpflicht ein.

Schlüsselverlust

Je komplexer die Sicherung, desto teurer ist meist der Austausch von Schlössern. Im hektischen Alltag kann ein Schlüssel schnell verloren gehen. Zugunsten der Sicherheit muss das entsprechende Schloss ausgetauscht werden. Die Schlüsselversicherung zahlt, wenn Sie zum Beispiel einen Firmenschlüssel oder den Haustürschlüssel eines Mehrfamilienhauses verlieren.

Mietsachschäden

Zu Mietsachschäden zählen beispielsweise Schäden an Böden, Bad- und Sanitäreinrichtung sowie Türen, Fenstern, Fensterrahmen und Wänden. Als Mieter einer Wohnung oder Einfamilienhauses haften Sie dem Vermieter gegenüber für Schäden.

Gefälligkeitsschäden

Bei Umzügen oder Renovierungen sind die eigenen Freunde oder Verwandte eine unersetzliche Hilfe. Umso ärgerlicher, wenn dabei Schäden - beispielsweise durch einen fallengelassenen Fernseher - entstehen. Mit dem Zusatz „Gefälligkeitsschaden“ zahlt die Privathaftflicht auch dann, wenn Sie bei Freunden oder Verwandten helfen.

Deliktunfähige Kinder

Kinder gelten bis zum 7. Geburtstag (im Straßenverkehr bis zum 10. Geburtstag) als schuldunfähig. In dieser Lebensspanne können Kinder nicht selbst, sondern ausschließlich ihre Eltern für Schäden haftbar gemacht werden. Eltern haften jedoch nur dann, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Gerade im näheren Umfeld fühlen sich viele Eltern in der moralischen Verantwortung, den Schaden zu ersetzen. Die Privathaftpflichtversicherung leistet auch dann, wenn keine Verletzung der Aufsichtspflicht vorliegt.

Ehrenamt

Bringen Sie sich ehrenamtlich ein, empfehlen wir Ihnen, unbedingt auf eine Absicherung während Ihrer Tätigkeit zu achten. Ehrenamtliches Engagement in Ihrer Freizeit zählt nicht zu den Standard-Leistungen jeder Privathaftpflicht. Ob örtliche Tafel oder städtisches Tierheim: Geht versehentlich etwas zu Bruch oder kommt eine Person durch Sie zu Schaden, zahlt die Privathaftpflicht.

Drohnenversicherung: Privathaftpflicht ist ein Muss 

Drohne vor dem Flug

Sie fliegen in Ihrer Freizeit bereits eine Drohne oder planen, sich einen Multikopter anzuschaffen? Bitte beachten Sie, dass in Deutschland für bestimmte Drohnenmodelle eine Versicherungspflicht besteht.

Allerdings zählen Drohnen nicht zum Standardschutz einer jeden Privathaftpflichtversicherung. Entsprechend leisten nicht alle Tarife für Schäden, die Sie mit einer Drohne verursachen. Wir raten dazu, diesen Leistungspunkt vor dem ersten Start bei Ihrem Versicherer zu erfragen oder direkt eine Privathaftpflicht abzuschließen, die auch für Schäden durch Drohnen aufkommt.

Unsere Empfehlung: Klären Sie den Versicherungsschutz Ihrer Drohne frühzeitig.

Tipp: In unserem Vergleichsrechner finden Sie den Punkt „Drohnen“ in den Tarifdetails. Versicherer legen jedoch sehr individuell fest, welche Drohnen sie versichern. Achten Sie daher unbedingt auf Details und informieren Sie die Versicherungsgesellschaft über Ihre Drohne. Am besten lassen Sie sich den Versicherungsschutz schriftlich bestätigen. Dieser umfasst grundsätzlich nur die private Nutzung.

Ist dieser Versicherungsbaustein grundsätzlich nicht in Ihrer Privathaftpflicht integriert, benötigen Sie eine separate Drohnenversicherung. Sie kann sowohl für eine private als auch für die gewerbliche Nutzung von Drohnen abgeschlossen werden.

Familie mit Kindern

Die private Haftpflichtversicherung im Test: 
Testsieger im Vergleichsrechner

Viele unabhängige Verbraucherportale und Verbrauchermagazine haben die Privathaftpflichtversicherung getestet. Zuletzt hat Ökotest in der Ausgabe 1/2017 die Angebote der Versicherer bewertet. Dabei wurden Privathaftpflichtversicherungen mit Höchstleistungsgarantien auf den Prüfstand gestellt. Ziel dieser Angebote mit Marktgarantie ist es, die bestmöglichen Leistungen auf dem deutschen Versicherungsmarkt zu garantieren. Insgesamt wurden 23 Tarife von Ökotest unter die Lupe genommen. Ökotest empfiehlt, die private Haftpflicht über einen Versicherungsmakler abzuschließen. Die Testsieger von Ökotest und Finanztest finden Sie auch in unserem Tarifrechner. Für Sie haben wir die Ergebnisse aus Ökotest und Finanztest zusammengestellt:
Privathaftpflicht im Test.

Häufig gestellte Fragen zur Privathaftpflicht im Überblick 

Welche Personen sind versichert? Was steckt hinter den Leistungen eines Tarifs? Wir beantworten die Fragen, welche unseren Mitarbeitern häufig gestellt werden, in unserem Bereich: Häufig gestellte Fragen

Unser umfangreicher Privathaftpflicht-Vergleich 

Vom Single bis zur Großfamilie: Eine Privathaftpflichtversicherung ist Ihr unverzichtbarer Schutz für den Alltag - im In- und Ausland. Nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen Online-Vergleich mit rabattierten Sondertarifen, die Sie so nur bei uns finden.

Jetzt vergleichen
nach oben