(02041) 77 447 - 403
E-Mail
Sterbegeldversicherung
  • 39 Tarife im Online-Vergleich
  • lebenslanger Versicherungsschutz
Jetzt vergleichen
Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. Sterbegeldversicherung
 

Sterbegeldversicherung - exklusive Spezialtarife im Vergleich

Eine würdevolle Bestattung ist teuer. Im Todesfall kommen schnell mehrere tausend Euro auf Ihre Angehörigen zu. Doch keine Sorge, Sie können vorsorgen: Mit einer Sterbegeldversicherung schützen Sie Ihre Familie vor den finanziellen Belastungen einer Beerdigung.

Fragen Sie sich trotzdem, ob diese Versicherung sinnvoll ist oder worauf Sie beim Vergleich achten müssen? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Als Experte, mit einer 35-jährigen Markterfahrung, beantworten wir Ihre Fragen rund um diese private Vorsorge.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • 39 Tarife von 16 Versicherungsgesellschaften im Vergleich
  • Versicherungssummen bis 20.000 € abschließbar
  • kostenlose, unverbindliche und persönliche Expertenberatung
Familie glücklich im Park

Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsfragen

Viele Versicherungsgesellschaften bieten eine Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsprüfung an. Der Vorteil: Sie können eine Versicherung abschließen, obwohl Sie gesundheitlich angeschlagen sind. Allerdings gilt bei solchen Policen eine Wartezeit von maximal 36 Monaten. Tritt der Todesfall innerhalb dieser Wartezeit ein, zahlt die Versicherung in den ersten Monaten erfahrungsgemäß nur die eingezahlten Beiträge an die Hinterbliebenen des Versicherten aus. Zudem ist die Karenzzeit je nach Gesellschaft und Eintrittsalter unterschiedlich lang. Einzige Ausnahme: Bei Unfalltod gilt der Versicherungsschutz sofort.

Entscheiden Sie sich dagegen für eine Vorsorge ohne Wartezeit, haben Sie direkt nach Vertragsabschluss Anspruch auf die vereinbarte Versicherungssumme. Tarife ohne Wartezeit sind allerdings meist mit einer Gesundheitsprüfung verbunden. Im Zuge dieser Prüfung werden Ihnen vom Versicherer einige Gesundheitsfragen über Vorerkrankungen gestellt. Weitere Infos darüber erhalten Sie auf unserer Seite Sterbegeldversicherung ohne Wartezeit.

Wie hoch sollte die Versicherungssumme sein?

Die Höhe der Versicherungssumme legen Sie selbst fest. Mit ihr können die Kosten für eine einfache Bestattung, eine aufwendigere Bestattung mit Grabpflege sowie die Überführung des Verstorbenen aus dem In- und Ausland abgedeckt werden. Allerdings nur, wenn die Deckungssumme ausreichend ist. Bei uns können Sie eine Sterbeversicherung mit einer Versicherungssumme von maximal 20.000 € abschließen. Sollte die abgeschlossene Versicherungssumme höher sein als die Beerdigungskosten, können Ihre Hinterbliebenen das übrige Geld für andere Sachen wie z. B. die Auflösung Ihrer Wohnung verwenden.

Die Bestattungskosten im Überblick

Unsere kleine Auflistung zeigt, die Bestattungskosten und somit auch die Höhe der Versicherungssumme hängen von verschiedenen Faktoren ab. Damit alle Bestattungskosten abgedeckt sind, sollten Sie sich für eine Versicherungssumme von mindestens 7.500 € entscheiden.

LeistungKosten*
Gebühren für Urkunden (Totenschein/Sterbeurkunde)120 €
Friedhofsgebühren (je nach Bundesland unterschiedlich)1.280 €
Bestatterkosten (inklusive Sarg/Urne, Überführung etc.)1.800 €
Grabanlage (Steinmetzleistungen, Grabstein, Grabmal)2.600 €
Gärtnerkosten (Grabkränze, Blumenschmuck, Bukett etc.)700 €
Sonstige Kosten (Trauerfeier, Trauerkaffee, Redner, Musik)1.000 €
Gesamtkosten einer einfachen Beerdigung7.500 €
*Durchschnittliche Angaben

Achtung: Bei dieser beispielhaften Veranschlagung von 7.500 € sind die dauerhaften Grabpflegekosten nicht enthalten. Für die Dauergrabpflege eines Urnengrabes (15 Jahre) oder eines Erdreihengrabes (20 Jahre) müssen Sie mit weiteren Kosten in Höhe von 2.000 € bis 3.000 € rechnen.

Was kostet eine Sterbegeldversicherung?

Die Höhe des Beitrags hängt in der Regel vom Eintrittsalter, der Beitragszahlungsdauer und der Höhe der Versicherungssumme ab. Je älter Sie beim Abschluss der Versicherung sind und je höher die gewählte Deckungssumme ist, desto höher ist auch der Beitrag für die Versicherung. Wir haben Ihnen Beitragsbeispiele für drei unterschiedliche Altersklassen aufgelistet.


Kosten der Sterbegeldversicherung

AlterVersicherungssummeLaufzeitMonatliche Kosten
40 Jahre7.500 €bis 85 Jahreab 14,03 €
50 Jahre7.500 €bis 85 Jahreab 21,08 €
60 Jahre7.500 €bis 85 Jahreab 33,15 €

Sie suchen eine günstige Sterbegeldversicherung? Vergleichen Sie die Versicherungen selbst und finden Sie genau den Tarif, der optimal zu Ihrer Bestattungsvorsorge passt.

Jetzt vergleichen
TippWeitere Informationen

Mehr über die verschiedenen Aspekte des Sterbegeldes erfahren Sie hier:

 

Für wen ist die Sterbegeldversicherung sinnvoll?

Grundsätzlich ist die Versicherung für jeden sinnvoll, der seine Angehörigen nach seinem Tod finanziell entlasten möchte. Denn die Wenigsten sparen bereits zu Lebzeiten für ihre Bestattung. Vielen Familien fehlt daher das nötige Geld, um die Kosten für ein Begräbnis zu zahlen. Vor allem, wenn ein Familienmitglied unerwartet verstirbt. Und da Unfälle passieren, lohnt sich eine Sterbegeldversicherung für junge Leute und Kinder, ebenso wie eine Sterbegeldversicherung für Senioren.

Selbst kranke Menschen müssen nicht auf diese Absicherung verzichten. Für sie ist eine Police ohne Gesundheitsprüfung meist die einzige Möglichkeit, Hinterbliebene von den hohen Bestattungskosten zu verschonen.

Leistungen der Sterbegeldversicherung

Je nach Tarif umfasst die Versicherung unterschiedliche Leistungen:

  • lebenslanger Versicherungsschutz
  • freie Auswahl des Bestattungsinstituts
  • Beitragszahlung bis 65 oder 85 Jahre, danach beitragsfrei
  • schnelle Auszahlung der vereinbarten Versicherungssumme im Todesfall
  • Auszahlung der doppelten Versicherungssumme bei Unfalltod (bei Tarifen mit Unfalltodesschutz)

Fazit: Was spricht für eine Sterbegeldversicherung?

Entscheiden Sie sich für diese private Vorsorge, profitieren Sie von vielen Vorteilen. Denn das Sterbegeld ist immerhin vor Hartz 4 sicher, steuerfrei und gehört nicht zur Erbmasse. Außerdem können Sie die Versicherung trotz angeschlagener Gesundheit und bis ins hohe Alter (80 Jahre) abschließen.

Häufig gestellte Fragen

Unser Vergleichsrechner unterstützt Sie bei der Suche nach einer günstigen Sterbeversicherung. Geben Sie einfach Ihr Geburtsdatum und die gewünschte Versicherungssumme ein. Unser Rechner zeigt Ihnen dann im Nu passende Tarife.

Mit einem Klick auf unseren Leistungsvergleich werden Ihnen die verschiedenen Versicherungen übersichtlich gegenübergestellt. So können Sie deren Aspekte wie Wartezeit, Gesundheitsprüfung, Eintrittsalter, Beitragszahldauer, Unfalltodesschutz und die jeweiligen Vertragsbedingungen direkt vergleichen. Haben Sie sich nach diesem kostenlosen und unverbindlichen Vergleich für einen Tarif entschieden, können Sie die Versicherung ganz einfach online abschließen. Und sollten Sie vor dem Abschluss noch Fragen haben, beraten Sie unsere Versicherungsexperten gerne telefonisch oder per E-Mail. Kontakt und Beratung sind für Sie natürlich kostenlos. Alternativ können Sie auch einen Blick auf unsere Seite Fragen und Antworten werfen, dort haben wir die wichtigsten Fragen bereits für Sie beantwortet.

Der aktuellste Testbericht stammt von ÖKO-TEST. Im August 2012 prüfte die Zeitschrift die Sterbegeldversicherungen. Einen wirklichen Testsieger gab es nicht. 36 Tarife erreichten jedoch den zweiten Platz. Darunter waren u. a. die Monuta mit und ohne Gesundheitsprüfung, die Hanse Merkur ST 2012 und der Solidar Tarif 16.

Die genaue Auswertung des Testberichtes finden Sie auf unserer Seite Sterbegeldversicherung im Test.

Verstirbt der Versicherte, so müssen dessen Angehörige das Versicherungsunternehmen unverzüglich darüber informieren. Die genaue Frist entnehmen Sie am besten Ihrem Vertrag. Folgende Dokumente des Versicherten müssen im Todesfall von den Hinterbliebenen bei der Versicherung eingereicht werden:

  • Sterbeurkunde
  • den originalen Versicherungsschein

Sind alle Dokumente bei der Versicherung eingegangen, erhält die im Versicherungsschein eingetragene Person die Versicherungssumme. Haben Sie sich für eine Gesellschaft entschieden, bei der Sie keine Bezugsperson eintragen mussten, erhält derjenige das Sterbegeld, der die Dokumente bei der Versicherung einreicht.

Tipp: Verstirbt der Versicherte durch einen Unfall, muss dies meist innerhalb von 48 Stunden gemeldet werden. Teilen Sie daher bereits zu Lebzeiten Ihren Angehörigen mit, wo Sie die entsprechenden Dokumente aufbewahren.

Ja, Sie können sich und Ihren Partner beispielsweise bei der Monuta finanziell absichern. Bei einigen Gesellschaften können Ehepartner sogar ohne deren Einverständnis mitversichert werden.

Ja. Wenn Sie sich für eine Versicherung der GE-BE-IN, Monuta oder Solidar entscheiden, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kinder ebenfalls zu versichern. Bei der Monuta sind Ihre Kinder ab der 24. Schwangerschaftswoche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr mitversichert - und das sogar kostenlos.

Ja, denn diese private Vorsorge gehört in der Regel zum Schonvermögen und wird somit nicht angerechnet, wenn Sie Sozialleistungen wie Hartz IV beziehen. Schließlich möchten Sie mit dieser Versicherung kein Vermögen aufbauen, sondern Ihre Angehörigen vor den Beerdigungskosten schützen. Sie müssen Ihre Sterbegeldversicherung also nicht auflösen. Die laufenden Versicherungsbeiträge müssen Sie jedoch selbst zahlen.

Tipp: Sollten Sie den Behörden nicht trauen, dann schließen Sie am besten eine zweckgebundene Sterbeversicherung ab und geben ein Bestattungsinstitut als Begünstigten an.

Mit einer Risikolebensversicherung können Sie zwar ebenfalls Ihre Familie im Tod absichern. Bei dieser Art der Vorsorge gilt der Versicherungsschutz jedoch nur während der Laufzeit. Versterben Sie nach der Vertragslaufzeit, erhalten Ihre Hinterbliebenen daher häufig keine Leistungen.

Sie hatten schon einmal einen Herzinfarkt? Oder leiden an einer chronischen Krankheit? Dann ist es gut möglich, dass Sie überhaupt keine Risiko-Lebensversicherung abschließen können. Denn im Gegensatz zur Sterbegeldversicherung müssen Sie beim Antrag einer Risiko-Lebensversicherung immer Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand beantworten.

Sterbegeldversicherungen im Vergleich

Vergleichen Sie am besten noch heute die Tarife der Sterbegeldversicherer: kostenlos und unverbindlich. Oder haben Sie noch Fragen? Dann melden Sie sich direkt bei unseren versierten Versicherungsexperten. Sie helfen Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail weiter. Mit unserer Hilfe finden Sie garantiert eine günstige Sterbegeldversicherung.

Jetzt vergleichen

Weitere Aspekte der Sterbegeldversicherung

Fragen und Antworten
Fragen und Antworten

Noch Fragen? Ein Blick auf unsere Antworten lohnt sich.

Fragen und Antworten
Großmutter mit Tochter und Enkelin
Sterbegeldversicherung ohne Wartezeit

Versicherungsschutz ab Tag eins

Sterbegeldversicherung ohne Wartezeit

Ihre Ansprechpartner


Antonio Blanco Moyano
  (02041) 77 44 7 - 412

Anne Christin Döpping
  (02041) 77 44 7 - 414

Petra Kircheis-Orth
  (02041) 77 44 7 - 415

Sandra Manfrost
  (02041) 77 44 7 - 973

Jacqueline Seelbinder-Jahn
  (02041) 77 44 7 - 481