(02041) 77 447 - 402
E-Mail
Gebäudeversicherung
  • über 360 Tarife beim Testsieger
  • hohe Online-Rabatte
Jetzt vergleichen

Gebäudeversicherung im Vergleich

Ihre Ansprechpartner

Anne Christin Döpping

Anne Christin Döpping  

Petra Kircheis-Orth

Petra Kircheis-Orth  

Jennifer Schoenwald

Jennifer Schoenwald  

Güler Tarhan

Güler Tarhan  

Die Gebäudeversicherung ist für jeden Hausbesitzer die wichtigste Absicherung. Aber welche Versicherung für Ihr Eigenheim ist die passende und gute Vorsorge?

Als freier Versicherungsmakler sind wir seit fast 35 Jahren am Versicherungsmarkt tätig und arbeiten mit über 60 Versicherungsgesellschaften zusammen. Über 350.000 Kunden vertrauen uns bereits. Sie können mit unserem Vergleichsrechner die für Ihr Wohneigentum und nach Ihren Bedürfnissen zugeschnittene Gebäudeversicherung einfach ermitteln. Vergleichen Sie die Beiträge, Leistungen und Bedingungen.

Für Sie konnten wir - exklusiv - sehr gute Leistungen mit hohen Rabatten aushandeln. Nutzen Sie jetzt diese Chance und vergleichen Sie beim Testsieger. Unsere Experten sind gerne für Sie da und beraten Sie kompetent und ausführlich - rufen Sie uns an.

Was ist in der Gebäudeversicherung versichert? 

Ihr Haus ist mehr als ein Gebäude: Es ist Lebensmittelpunkt, Rückzugsort und Altersvorsorge für die ganze Familie. Wenn ein Feuer oder Sturm einen hohen Schaden anrichtet, ist es schwer, diesen aus eigener Tasche zu zahlen. Darum ist eine Versicherung für Ihr Wohngebäude die wichtigste Vorsorge für Ihr Heim.

Was ist in einer Gebäudeversicherung versichert?

Mit der Gebäudeversicherung ist in erster Linie Ihr Haus versichert. Entsteht ein versicherter Schaden am Gebäude, zahlt die Versicherung den Geldwert, um diesen Schaden auszugleichen.

Versichert sind in der Wohngebäudeversicherung:

  • Ihr Gebäude mit allen An- und Zubauten (soweit in der Versicherungssumme berücksichtigt)

Mitversichert werden - soweit angegeben

  • Wintergärten
  • Schwimmbäder
  • Gartenhäuser
  • Garagen
  • Carports
  • Gebäudezubehör (z. B. Briefkasten, Markisen und Müllboxen)
  • Photovoltaik-, Solarthermie- und Wärmepumpenanlage (optional auswählbar)

Nicht versichert sind bewegliche Gegenstände wie Hausrat, Kleidung, technische Geräte oder Möbel. Also alle Sachen, die Sie bei einem Umzug ohne Ausbau aus dem Gebäude mitnehmen können. Diese können Sie über die Hausratversicherung versichern.

Die Absicherung Ihres Gebäudes ist in Deutschland zwar keine Pflicht, aber absolut empfehlenswert. Die Versicherung kann für Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäuser abgeschlossen werden ebenso wie für Doppelhaushälften, freistehende Häuser und Reihenhäuser. Für Ferienhäuser haben wir ein eigen Seit erstellt, da diese einen anderen Versicherungsschutz benötigen: Ferienhausversicherung

TippWeitere Informationen zur Gebäudeversicherung

Sie finden hier weitere, interessante Informationen rund um die Gebäudeversicherung:

 

Welche Schäden sind über eine Gebäudeversicherung abgedeckt? 

Standardmäßig sind die folgenden Schäden versichert:

  • Icon FeuerFeuer- und Blitzschlag
  • Icon ExplosionExplosion
  • Icon ÜberspannungÜberspannung
  • Icon LeitungswasserLeitungswasser (Austreten von Wasser nach einem Rohrbruch)
  • Icon SturmSturm (in der Regel ab Windstärke 8)
  • Icon HagelschlagHagelschlag

und Folgeschäden aus diesen Schäden heraus.

Erläuterungen zu den verschiedenen Gefahren in der Wohngebäudeversicherung

Ihr Gebäude ist vielen Gefahren ausgesetzt. Darunter ist sicher das Risiko eines Feuers das bedrohlichste Risiko. Wie verheerend dies sein kann, mussten im August 2018 Hausbesitzer in Siegburg erfahren. Im Hitze-Sommer 2018 entwickelte sich ein Böschungsbrand an einer Bahnlinie zum Feuerinferno. Innerhalb von Sekunden standen 9 Häuser lichterloh in Flammen. Für Hausbesitzer eine Tragödie.

Die Wohngebäudeversicherung kommt für den entstandenen Schaden am Gebäude auf. Achten Sie hier aber auch auf den Inhalt des Versicherungsschutzes. Oft sind Feuerschäden für außerhalb des Gebäudes befindliche Dinge wie Schaukeln, Pflanzen oder Gartenhütten nicht Inhalt der Erstattungsleistungen.

Mitversichert sind auch Schäden durch Blitzeinschlag und sich daraus entwickelnde Feuerschäden oder Explosionsschäden wie durch eine Gasexplosion.

Kosten nach einem Löscheinsatz sind auch erheblich wie die Beseitigung der Folgen von Löschwasser und Ruß sowie Aufräumarbeiten und das Entsorgen von Brandschutt, der als Sondermüll deklariert wird. Die Kosten sind je nach Tarif unterschiedlich hoch im Gebäudeschutz enthalten.

Leider wurden Explosionen oder Feuer von Versicherungsnehmern absichtlich herbeigeführt, um die Versicherungssumme zu kassieren. Dann liegt Vorsatz vor und die Versicherung ist von der Leistung frei, wenn diese Herbeiführung durch Gutachter oder Kriminalpolizei ermittelt wird.

Wer es noch nicht erlebt, kann es sich vielleicht vorstellen: Sie kommen nach einem Urlaub nach Hause in ihr Heim zurück und bemerken schon vor der Haustür einen muffigen Geruch. Nach dem Öffnen der Tür kommt das Entsetzen. Es läuft aus dem ersten Geschoss wie ein Wasserfall das Wasser herunter und hat sich bereits im gesamten Haus verteilt. Ihre Heizungsanlage befindet sich im Obergeschoss und die Leitung ist gebrochen. 14 Tage konnte das Wasser ungehindert laufen.

Die Kosten sind immens. Für Hotelaufenthalte, Trocknung und Reparaturarbeiten am Haus bewegt sich der Schaden bei 25.000 Euro. Ihre Gebäudeversicherung kommt für die Reparatur und die Folgeschäden durch den Rohrbruch auf. Für Schäden an der Einrichtung tritt die Hausratversicherung ein.

Auch Wasch- und Spülmaschinenschläuche sind inbegriffen. Wenn Sie Ableitungsrohre auf und außerhalb des Grundstücks eingeschlossen haben, gilt Ihr Versicherungsschutz für alle wasserführenden Leitungen und Anlagen.

Sollte sich das Wetter von seiner unangenehmsten Seite zeigen, springt die Wohngebäudeversicherung ein. Die Kraft der Stürme in Deutschland nimmt zu. Schäden durch umgestürzte Bäume auf Gebäude und daraus oft erhebliche Schäden häufen sich. Auch schwere Hagelunwetter nehmen an Intensität zu.

Wird das Dach oder sonstige Gebäudeteile durch Sturm oder Hagel beschädigt, zahlt die Versicherung. Bei vielen Gebäudeversicherungen ist jedoch ein Sturm erst ab Windstärke 8. Den Nachweis darüber, trägt der Versicherungsnehmer, welches aber durch Wetterportale im Internet heute ohne Probleme möglich ist.

Infografik Schutz der Gebäudeversicherung

Standardschutz

  1. Feuer
  2. Blitzschlag, Explosion oder Implosion
  3. Überspannung
  4. Leitungswasser (Rohrbruch)
  5. Sturm und Hagel

Zusätzlicher Schutz

  1. Starkregen/Überschwemmung/Rückstau
  2. Glasbruch
  3. Photovoltaik-, Solarthermie-, Geothermie und Wärmepumpenanlagen

Kosten Gebäudeversicherung 

Anders wie z.B. in der Privathaftpflicht, sind die Kosten für eine Wohngebäudeversicherung nicht fest. Diese richten sich nach verschiedenen Merkmalen wie der Versicherungssumme, dem Ort des Gebäudes, dem Baujahr und dem gewünschten Versicherungsumfang. So liegt das Risiko für einen Leitungswasserschaden in Köln höher wie in Schwerin – aufgrund des deutlich kalkhaltigeren Wassers in Köln.

Sie finden hier die Kosten für eine Gebäudeversicherung anhand eines Mustergebäudes aufgeführt (*):

Kosten Gebäudeversicherung

OrtJahresbeitrag
Flensburg148,75 €
Wismar118,95 €
Leipzig133,19 €
Nürnberg142,40 €
Mainz162,50 €
Düsseldorf165,60 €
Bremen165,60 €

(*) Gebäude: Baujahr 2018, 180qm Wohnfläche, Versicherungssumme: 250.000 Euro

Sie sehen, die Kosten bzw. Beiträge variieren je nach Region sehr stark. Vergleichen Sie jetzt für Ihr Gebäude Ihren persönlichen Versicherungsschutz:

Jetzt vergleichen

Elementarversicherung: Wichtiger Schutz vor Hochwasser und Überschwemmungen 

Risiken, auf die Sie selbst am wenigsten Einfluss nehmen können, gehen von unberechenbaren Naturgewalten aus. Die Elementarversicherung schützt Sie vor den Naturrisiken, die nicht von der Gebäudeversicherung abgedeckt werden. Dazu gehören Überschwemmungen, Hochwasser, Rückstau, Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen und Vulkanausbruch.

 
  • Ratsam ist zusätzlich eine Elementarschadenversicherung - auch in Gegenden, in denen Über-schwemmungen, Erdbeben oder Lawinen kaum vorkommen.
    Stiftung Warentest 05/2016

Extreme Ausprägungen von Regen oder Schnee können ganze Regionen in den Ausnahmezustand versetzen. Viele Hausbesitzer stehen in solchen Situationen vor den Trümmern ihrer Existenz. Sind Elementarschäden versichert, naht schnell finanzielle Hilfe.

Infografik Elementarversicherung

Aktueller Hinweis: Dass der Zusatz sinnvoll ist, bestätigten die Ministerpräsidenten der Bundesländer im Juni 2017 auf einer Konferenz. Sie halten „eine ausreichende Absicherung gegen Elementarschadenereignisse für zwingend geboten“. Künftig soll demnach gelten: Wer sich nicht um eine Versicherung kümmert, bekommt im Schadenfall auch keine staatliche Unterstützung. Eine ausführliche Darstellung finden Sie unter

Elementarversicherung

Testsieger Platz 1

Unser Online-Rechner zur Gebäudeversicherung ist Testsieger 

Vergleichen Sie bei uns als Testsieger: In der Ausgabe Juni 2012 hat das Verbraucherportal testsieger.de die Vergleichsrechner zur Gebäudeversicherungen der größten Internetmakler Deutschlands auf den Prüfstand gestellt. Testsieger mit der Note 1,8 wurde unser Rechner von vergleichen-und-sparen.de. Hervorgehoben haben die Tester vor allem die Vielfalt der Tarife und die günstigen Beiträge.

Test zur Gebäudeversicherung
Die Versicherung für Gebäude wird regelmäßig von verschiedenen Instituten und Fachzeitschriften untersucht. Damit Sie sich auch einen Überblick über die Testsieger zur Gebäudeversicherung in den verschiedenen Tests von finanztest und ÖKO-TEST machen können, haben wir diese für Sie aufbereitet:

Testsieger Gebäudeversicherung

Wie berechnen Sie Ihre Versicherungssumme nach Wert 1914? 

Die Versicherer rechnen - soweit die Prämie / Versicherungssumme nicht nach QM-Wohnfläche berechnet wird – alle Gebäude auf einen Versicherungswert aus dem Jahre 1914 um, den das Gebäude zu dieser Zeit gehabt hätte.

Das Jahr wird als Basis verwendet, da es das letzte Jahr war, in dem die Baupreise stabil waren. Um diesen Wert 1914 auf den heutigen Neubauwert umzurechnen, wird der 1914er Wert mit dem einem Baupreisindex multipliziert. Dieser Index ändert sich jedes Jahr und passt so Ihren Gebäudewert immer den aktuellen Baupreisen an.

Beispiel für ein Gebäude aus dem Jahr 2010 - Umrechnung auf Wert 1914

Baukosten im Jahr 2010250.000 €
Baupreisindex im Jahr 201011,996
Wert 191420.840 Mark (250.000 : 11,996)
Baupreisindex im Jahr 201813,967
Versichert im Jahr 2018291.072 € (20.840 x 13.967)

Der Versicherer würde dann im Jahr 2018 – sollte das Gebäude einen Totalschaden nach einem Brand erleiden – nicht die 250.000 Euro erstatten, sondern den aktuellen Neubauwert von 291.000 Euro. So können Sie sicher sein, nicht auf gestiegenen Baukosten sitzen zu bleiben. Vorausgesetzt der Wert 1914 wurde z.B. mithilfe des Wertermittlungsbogens korrekt berechnet.

Sie können die Versicherungssumme und den Wert 1914 für Ihr Gebäude bequem online mit unseren Wertermittlung 1914 berechnen. Tipp: Sie können den Wert auch direkt in unserem Online-Rechner ermitteln und dort übernehmen.

Jetzt vergleichen

Hinweis: der Wert 1914 dient nur zur Berechnung der Versicherungssumme. Dieser Wert entspricht weder dem Verkaufswert noch dem Einheitswert.

Zusatzleistungen der Gebäudeversicherung 

In bestimmten Fällen ist es sinnvoll, die Versicherung um verschiedene Zusatzleistungen zu erweitern. Welche Leistungen sich lohnen, hängt unter anderem von Ihren Gebäuden und Anlagen ab.

Anlagen alternativer Energiequellen sind nicht automatisch im Versicherungsschutz enthalten. Verfügen Sie über eine Anlage, geben Sie das in unserem Rechner einfach mit an. Im Schadensfall ist Ihre Anlage gegen alle versicherten Gefahren mitversichert, der Ertragsausfall hingegen nicht.

Ableitungsrohre sind Rohre, die Abwasser aus dem Gebäude führen. Das Problem ist, dass solche Rohre selten gewartet werden. Und sie sind nicht automatisch mitversichert. Achten Sie auf den Zusatz „Ableitungsrohre auf und außerhalb des Grundstücks“.

Manche Tarife schließen Einbrüche ein und kommen für beschädigte Haustüren und gestohlene Dinge auf, die fest mit dem Gebäude verbunden sind. Für Beschädigung oder Verlust Ihres persönlichen Inventars ist dagegen die Hausratversicherung zuständig.

Haben Sie zahlreiche Glasfronten in Ihrem Haus, sollten Sie eine zusätzliche Glasversicherung erwägen. Dann zahlt die Versicherung, wenn Glas durch Bruch (Zerbrechen) zerstört oder beschädigt wird.

Endet die Versicherung nach einem Verkauf des Gebäudes? 

Nein, die Gebäudeversicherung endet nicht mit dem Verkauf des Hauses. Sollte dies passieren, bestünde die Gefahr, dass das Gebäude für einen gewissen Zeitraum unversichert wäre. Daher hat der Gesetzgeber zum Schutze des Käufers dies in §95 VVG geregelt:

 
  • Wird die versicherte Sache vom Versicherungsnehmer veräußert, tritt an dessen Stelle der Erwerber in die während der Dauer seines Eigentums aus dem Versicherungsverhältnis sich ergebenden Rechte und Pflichten des Versicherungsnehmers ein.

    (2) Der Veräußerer und der Erwerber haften für die Prämie, die auf die zur Zeit des Eintrittes des Erwerbers laufende Versicherungsperiode entfällt, als Gesamtschuldner.

    (3) Der Versicherer muss den Eintritt des Erwerbers erst gegen sich gelten lassen, wenn er hiervon Kenntnis erlangt hat.

Somit hat der Verkäufer eines Gebäudes auch nicht das Recht, seine bisherige Gebäudepolice zu kündigen. Sie müssen jedoch umgehend Ihren Versicherer über den Eigentumswechsel informieren und dem Versicherer den Namen und die Anschrift des Erwerbers angeben. Der Eigentumswechsel erfolgt mit der Bekanntgabe im Grundbuchauszug. Mit dieser Eintragung geht die Wohngebäudeversicherung automatisch auf den Käufer über. Nun hat dieser alle Rechte und Pflichten aus dem Vertrag zu erfüllen.


Hat der Käufer ein Kündigungsrecht?

Ja, als Käufer eines Gebäudes können Sie den Versicherungsvertrag innerhalb von vier Wochen nach Kenntnisnahme per sofort oder zum Ende der laufenden Versicherungsperiode kündigen.

Tipp: Kündigen Sie einen übernommenen Versicherungsvertrag nicht vorschnell. Vergleichen Sie die vorhandene Police mit einem Versicherungsvergleich zur Gebäudeversicherung. Je nach Vorschadensituation kann es für den Käufer schwierig sein, eine neue Versicherung zu erhalten.

Für die Kündigung benötigen Sie als Legitimation den Grundbuchauszug, der Sie als neuen Eigentümer ausweist. Die Prämie wird dem bisherigen Eigentümer erstattet.

Günstige Gebäudeversicherung im Preisvergleich 

Wenn Sie die Gebäudeversicherung wechseln oder erstmalig abschließen möchten, empfehlen unabhängige Verbraucherschützer den Vergleich. Die Preisunterschiede der Gesellschaften sind groß und nicht immer sind bei teureren Tarifen auch die Leistungen besser. Unser Vergleichsrechner ist Testsieger und bietet laut testsieger.de einen großen Preisvergleich und günstige Beiträge.

Jetzt vergleichen
Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. Gebäudeversicherung