Hier helfen wir Ihnen weiter!
(02041) 77447 - 44
Gebäudeversicherung
  • über 360 Tarife beim Testsieger
  • hohe Online-Rabatte
  • Elementarschäden wahlweise
Sie befinden sich hier:
  1. Start
  2. Gebäudeversicherung

Gebäudeversicherung im Vergleich

Haben Sie ein Haus gekauft oder gebaut, sollten Sie es schnellstmöglich absichern: Eine Gebäudeversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen großer Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel.

Vergleichen Sie jetzt über 360 Tarife zur Gebäudeversicherung miteinander und finden Sie zu Ihrem besten Tarif. Für Sie konnten wir hervorragende Preise mit exklusiven Rabatten aushandeln. Mit unserem ausgezeichneten Online-Rechner vergleichen Sie sicher und transparent die Tarife der Gebäudeversicherungen.

Service ist uns wichtig: Unsere Experten vom Team Heim & Haus stehen Ihnen bei Fragen persönlich zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail, wir helfen Ihnen bei der Auswahl des richtigen Tarifs.

Schützen, was wichtig ist: mit der Gebäudeversicherung 

Ihr Haus ist mehr als ein Gebäude: Es ist Lebensmittelpunkt, Rückzugsort und Altersvorsorge für die ganze Familie. Wenn ein Feuer oder Sturm einen hohen Schaden anrichtet, ist es schwer, diesen aus eigener Tasche zu zahlen. Darum ist eine Gebäudeversicherung die wichtigste Versicherung für Ihr Heim.

Doch was genau ist in einer Gebäudeversicherung versichert?

Mit der Gebäudeversicherung ist in erster Linie Ihr Haus versichert. Entsteht ein versicherter Schaden am Gebäude, zahlt die Versicherung. Neben dem Hauptgebäude sind zudem Anbauten wie Wintergärten und Schwimmbäder, Garagen, Carports und Gartenhäuser versicherbar. Auch fest mit dem Gebäude verbundene Bestandteile sind versichert:

  • speziell angefertigte Einbaumöbel (z. B. Küchen)
  • Fenster, Türen
  • Bad und WC
  • Terrasse und Balkon
  • Gebäudezubehör (z. B. Briefkasten, Markisen und Müllboxen)
  • Photovoltaik-, Solarthermie- und Wärmepumpenanlage (optional auswählbar)

Die Gebäudeversicherung ist in Deutschland zwar keine Pflicht, aber absolut empfehlenswert. Die Versicherung kann für Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäuser abgeschlossen werden ebenso wie für Doppelhaushälften, freistehende Häuser und Reihenhäuser.

testsieger

Info: Unser Online-Rechner zur Gebäudeversicherung ist Testsieger 

Vergleichen Sie bei uns als Testsieger günstige Gebäudeversicherungen: In der Ausgabe Juni 2012 hat das Verbraucherportal testsieger.de die Vergleichsrechner zur Gebäudeversicherungen der größten Internetmakler Deutschlands auf den Prüfstand gestellt. Testsieger mit der Note 1,8 wurde unser Rechner von vergleichen-und-sparen.de. Hervorgehoben haben die Tester vor allem die Vielfalt der Tarife und die günstigen Beiträge.

Reihenhäuser

Welche Schäden sind über eine Gebäudeversicherung abdeckt? 

Standardmäßig sind die folgenden Risiken in einer Gebäudeversicherung versichert.

Feuer und Blitzschlag:
Brennt Ihr Haus, z. B. durch einen Blitzschlag, kommt die Versicherung für den Schaden auf. Eingeschlossen sind häufig auch Kosten für die Beseitigung der Folgen von Löschwasser und Ruß sowie Aufräumarbeiten.

Leitungswasser:
Für einen Wasserschaden, der durch einen Rohrbruch entstanden ist, zahlt die Gebäudeversicherung Schadenersatz. Dies gilt für alle wasserführenden Leitungen und Anlagen. Auch Wasch- und Spülmaschinen sind inbegriffen.

Sturm und Hagel:
Sollte sich das Wetter von seiner unangenehmsten Seite zeigen, springt die Gebäudeversicherung ein. Wird also z. B. das Dach durch Hagel beschädigt, zahlt die Versicherung. Bei Sturmschäden leistet die Versicherung ebenfalls.

Elementarversicherung als Zusatz: Schutz vor Naturkatastrophen 

Teure Risiken, auf die Sie selbst am wenigsten Einfluss nehmen können, gehen von unberechenbaren Naturgewalten aus. Dazu gehören Überschwemmungen, Hochwasser, Rückstau, Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen und Vulkanausbruch.


  • Ratsam ist zusätzlich eine Elementarschadenversicherung - auch in Gegenden, in denen Über-schwemmungen, Erdbeben oder Lawinen kaum vorkommen.
    Stiftung Warentest 05/2016

Extreme Ausprägungen von Regen, Schnee und Sturm können ganze Regionen in den Ausnahmezustand versetzen. Viele Hausbesitzer stehen in solchen Situationen vor den Trümmern ihrer Existenz. Sind Elementarschäden versichert, naht schnell finanzielle Hilfe.

Aktueller Hinweis: Dass der Zusatz sinnvoll ist, bestätigten die Ministerpräsidenten der Bundesländer im Juni 2017 auf einer Konferenz. Sie halten „eine ausreichende Absicherung gegen Elementarschadenereignisse für zwingend geboten.“ Künftig soll demnach gelten: Wer sich nicht um eine Versicherung kümmert, bekommt im Schadenfall auch keine staatliche Unterstützung.

Infografik Elementarversicherung

Berechnen Sie Ihre Versicherungssumme nach Wert 1914 

Um zu einer Versicherungssumme und damit zu Ihrem Beitrag zu kommen, ermitteln die Gesellschaften den theoretischen Wert Ihres Hauses im Jahr 1914: den sogenannten Wert 1914.

Das Jahr wird als Basis verwendet, da es das letzte Jahr war, in dem die Baupreise stabil waren. Diesen Wert nutzen die Versicherer, um die Versicherungssumme und die Höhe der Prämien zu berechnen. Um zum heutigen Neubauwert zu kommen, wird der 1914er Wert mit dem aktuellen Baupreisindex multipliziert.

Der Vorteil ist, dass Sie als Immobilienbesitzer bei einem Totalschaden immer den Betrag erhalten, der nötig ist, um das Haus in gleicher Art neu zu bauen. Und ist der Wert einmal korrekt berechnet, verändert sich dieser nicht mehr, sofern Sie keine größeren Umbauten vorgenommen haben. Übrigens: Fast alle Versicherungen werden als gleitende Neuwertversicherung abgeschlossen. Das heißt, dass sich die Versicherungssumme automatisch an die aktuellen Baupreise anpasst.

Mit unserer Wertermittlung 1914 berechnen Sie bequem und korrekt Ihre aktuelle Versicherungssumme.
Tipp: Sie können den Wert auch direkt in unserem Online-Rechner ermitteln und dort übernehmen.

Jetzt vergleichen
 

Tipp: Bei der Gebäudeversicherung auf grobe Fahrlässigkeit achten 
Eine vergessene Kerze, die Ihr Haus in Brand steckt, kann immensen Schaden anrichten. Deshalb ist es wichtig, dass Ihre Gebäudeversicherung grobe Fahrlässigkeit einschließt. Die Deckungssumme sollte nicht begrenzt sein.

Zusatzleistungen der Gebäudeversicherung 

In bestimmten Fällen ist es sinnvoll, die Gebäudeversicherung um verschiedene Zusatzleistungen zu erweitern. Welche Leistungen sich lohnen, hängt unter anderem von Ihren Gebäuden und Anlagen ab.

Photovoltaikanlagen und ähnliche Anlagen

Nicht immer sind Anlagen alternativer Energiequellen automatisch im Versicherungsschutz enthalten. Verfügen Sie über eine Anlage, geben Sie das in unserem Rechner einfach mit an. Im Schadensfall ist Ihre Anlage mitversichert, der Ertragsausfall hingegen nicht.

Ableitungsrohre

Ableitungsrohre sind Rohre, die Abwasser aus dem Gebäude führen. Das Problem ist, dass solche Rohre selten gewartet werden. Und sie sind nicht automatisch mitversichert. Achten Sie auf den Zusatz „Ableitungsrohre auf und außerhalb des Grundstücks“.

Einbruch

Manche Tarife schließen Einbrüche ein und kommen für beschädigte Haustüren und gestohlene Dinge auf, die fest mit dem Gebäude verbunden sind. Für Beschädigung oder Verlust Ihres persönlichen Inventars ist dagegen die Hausratversicherung zuständig.

Glasversicherung

Haben Sie zahlreiche Glasfronten oder Einrichtungsgegenstände aus Glas, sollten Sie eine zusätzliche Glasversicherung erwägen. Dann zahlt die Versicherung, wenn Glas durch Bruch (Zerbrechen) zerstört oder beschädigt wird.

Häufige Fragen zur Gebäudeversicherung 

Ich möchte die Gebäudeversicherung wechseln - wie mache ich das?

Wenn Sie die Gebäudeversicherung wechseln möchten, raten wir zunächst zu einem Vergleich. In unserem ausgezeichneten Vergleichsrechner ermitteln Sie schnell, welche Police perfekt zu Ihnen passt. Bei Fragen steht Ihnen auch unser Experten-Team zur Seite. Gemeinsam finden wir eine gute Versicherungs-Lösung.

Wie kann ich meine Gebäudeversicherung kündigen?

Ihre Gebäudeversicherung können Sie unter Einhaltung bestimmter Fristen kündigen. Eine Begründung ist dabei nicht notwendig. Die Kündigungsfrist steht in Ihrem Vertrag, beträgt aber in der Regel 3 Monate zum Ende der vereinbarten Laufzeit. Schicken Sie Ihre Kündigung Ihrem Versicherer schriftlich. Tipp: Sie sollten sich rechtzeitig um eine neue Versicherung kümmern, um lückenlos versichert zu sein.

Was ist eine Feuerrohbauversicherung?

Die Feuerrohbauversicherung ist ein optionaler Zusatz der Gebäudeversicherung. So können Sie als Bauherr Ihr neues Haus noch vor dem Einzug schützen. Ihr Rohbau ist dann für die gesamte Bauphase vor dem Risiko Feuer geschützt. Die Wohngebäudeversicherung startet automatisch, sobald das Haus bezugsfertig ist.

Weitere häufig gestellte Fragen und die Antworten zum Thema Gebäudeversicherung haben wir auf einer eigenen Seite für Sie zusammengestellt:
Fragen und Antworten

Günstige Gebäudeversicherung im Preisvergleich

Wenn Sie die Gebäudeversicherung wechseln oder erstmalig abschließen möchten, empfehlen unabhängige Verbraucherschützer den Vergleich. Die Preisunterschiede der Gesellschaften sind groß und nicht immer sind bei teureren Tarifen auch die Leistungen besser. Unser Vergleichsrechner ist Testsieger und bietet laut testsieger.de einen großen Preisvergleich und günstige Beiträge.

Jetzt vergleichen

Sinnvolle Ergänzungen zur Gebäudeversicherung

Mit der Gebäudeversicherung sichern Sie Ihr Haus vor Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel. Doch auch eine Versicherung für den Hausrat macht Sinn. Damit schützen Sie alles, was im Haus ist. Für Sie haben wir weitere relevante Versicherungen zusammengestellt.

Familie am Teich

Gewässerschadenhaftpflicht

Wenn Sie einen Öltank besitzen, sollten Sie sich vor dem Risiko eines Lecks absichern.
Gewässerschadenhaftpflicht
Junges Paar beim Umzug

Hausratversicherung

Möbel, Teppiche, Geschirr und Kleidung: Schützen Sie Ihr Hab und Gut, das sich im Haus befindet.
Hausratversicherung
Ferienhaus am Meer

Ferienhausversicherung

Ferienhäuser haben spezielle Risiken: Daher gibt es eigene Gebäudeversicherungen.
Ferienhausversicherung
Warnschild Glatteis

Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht

Besitzen Sie ein Haus, das Sie vermieten, sollten Sie sich gegen Schadenansprüche Dritter absichern.
Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht
nach oben