vs - vergleichen-und-sparen.de vs - vergleichen-und-sparen.de Hier helfen wir Ihnen weiter!
(02041) 77 447 – 44
Unsere
Kundenbewertung
eKomi-Siegel
Sie befinden Sich hier:
  1. Start
  2. Hundehaftpflicht
Hundehaftpflicht
Hundehaftpflicht ab 33,69 €
  • 340 Tarife online vergleichen
  • viele EXKLUSIVE Sondertarife
  • bis zu 30% Online-Rabatt
Hier zu den TOP Tarifen: Hundehaftpflicht im Vergleich

Hundehaftpflicht ab 33,69 Euro - jetzt im Online-Vergleich!

Sie suchen eine Hundehaftpflicht, bei der das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt? Mehr als 340 Tarife und Tarifkombinationen inkl. der Testsieger finden Sie in unserem Vergleich zur Hundehaftpflichtversicherung. Bereits seit 1984 bieten wir unseren Kunden eine Versicherung für den Hund an. Wir ermöglichen somit seit vielen Jahren einen der leistungsstärksten und preisgünstigsten Tarife zur Hundehaftpflicht in Deutschland für unsere Kunden.

Unsere Tiefpreisgarantie:
Als Spezialist im Bereich der Tierversicherungen können wir Ihnen jederzeit Tiefstpreise anbieten. Unsere Teams sind ständig im Einsatz, damit Sie von gleichbleibend niedrigen Tarifen bei höchster Leistungsqualität profitieren. Deswegen werden Sie keinen dieser Tarife bei einem Mitbewerber günstiger erhalten. Das garantieren wir Ihnen.

Die Hundehaftpflichtversicherung ist in einigen Bundesländern bereits Pflicht 

Hundewelpe

Die meisten Hundebesitzer handeln sehr verantwortungsbewusst und empfinden eine Hundehaftpflicht - gerade auch für einen Welpen - als sinnvolle und empfehlenswerte Absicherung. In Deutschland haftet dem Gesetz nach nämlich der Besitzer eines Hundes immer und unbegrenzt mit seinem Privatvermögen für alle Schäden, die sein Hund verursacht. Das wird als „Gefährdungshaftung“ bezeichnet.

Eine Haftpflicht für Hunde sorgt dafür, dass die Folgekosten z.B. von Verletzungen an Menschen über die jeweilige Versicherung beglichen werden und für den Geschädigten zumindest die finanziellen Sorgen (Arztkosten, Reparaturkosten bei Sachschäden usw.) geklärt sind. Das ist besonders wichtig, wenn der Besitzer des Hundes, der den Schaden verursacht hat, kein Geld hat um den Gesamtschaden aus der eigenen Tasche zu begleichen.

Die Hundehaftpflichtversicherung ist in Deutschland jedoch nicht flächendeckend in jedem Bundesland vorgeschrieben.

Bisher wurden in

Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

die Hundegesetze dahingehend verändert. Hier ist jeder Hundehalter oder auch Käufer eines Welpen verpflichtet für seinen Vierbeiner eine Hundehaftpflicht abzuschließen. Aber die Hundegesetze zielen weniger auf den Versicherungsschutz, sondern vielmehr auf die Prüfung der Haltereigenschaft ab. Wir haben uns mit dem Thema der Pflicht zur Hundehaftpflicht ausführlich auf der folgenden Seite beschäftigt:

Ist die Hundehaftpflicht Pflicht

Die Verpflichtung in den o.g. Bundesländern betrifft alle Hunderassen unabhängig von Größe, Alter oder Gewicht des Tieres. Bei Verstoß gegen diese Pflicht drohen ein Verwarn- bzw. ein Bußgeld, das den Jahresbeitrag für eine Hundehalterhaftpflicht-Versicherung bei weitem übersteigen kann.

Hundehaftpflicht in Schleswig-Holstein – mit dem Hundegesetz kommt auch die Versicherungspflicht 

Wappen

Zustimmung für das neue Hundegesetz: In Kiel hat der parlamentarische Umwelt- und Agrarausschuss am 17.06.2015 der Novellierung des Hundegesetzes zugestimmt. Die FDP brachte schon vor längerer Zeit den Stein ins Rollen – unter anderen sollte die Rassenliste abgeschafft werden. Mit den Stimmen von SPD, Bündnis 90/Grüne und SSW soll das Gesetz nun ab Januar 2016 in Kraft treten. Dazu gehören die Abschaffung der Rasseliste und die Einführung eines Sachkundenachweises für Hundehalter, deren Hunde auffällig werden. Parallel dazu soll für Hunde ab dem dritten Lebensmonat die Hundehaftpflicht als Pflichtversicherung eingeführt werden.

Hundehaftpflicht nicht mehr für Schäferhunde? 

Schäferhund

Sicher ist vielen Hundebesitzern bekannt, dass sog. Listenhunde oder von den Behörden als gefährlich eingestufte Hunde von vielen Versicherungsgesellschaften nicht versichert werden. Einige Versicherungen verlangen für diese Hunde den doppelten Haftpflicht-Beitrag. Aber ist dieser Beitrag für die Hundehaftpflichtversicherung denn wirklich gerechtfertigt? Laut den aktuellen Beißstatistiken lässt sich eindeutig belegen, dass diese Rassen nicht durch eine höhere Schadenhäufigkeit in den letzten Jahren aufgefallen sind. Ganz neue Weg gehen nun Versicherungsgesellschaften und übernehmen keinen Versicherungsschutz mehr in der Hundehaftpflicht für Schäferhunde. Diese Rasse belegt einen der vordersten Plätze in der Schadenhäufigkeit.

Müssen nun alle Schäferhund-Besitzer fürchten, ihren geliebten Hund gar nicht mehr oder nur noch zu hohen Beiträgen versichert zu bekommen? Ganz klar: Nein. Bisher haben nur sehr wenige Versicherer sich dazu entschlossen, statt der Kampfhunderassen die Rassen aus aktuellen Schadenstatistiken auszuschließen.

Selbstverständlich versichern wir bei vergleichen-und-sparen.de in allen Sondertarifen weiterhin den Schäferhund zu normalen, deutlich günstigeren Sondertarifen und das schon ab 36,50 Euro!

Hundehaftpflicht im Test – unterschiedliche Bewertung durch Finanztest und Ökotest 

In der Vergangenheit wurde in zwei Verbrauchermagazinen die Hundehaftpflicht einem Test unterzogen. Wie leisten die Versicherer, wenn Ihr Hund einen Schaden verursacht? Finanztest hat dabei 59 Versicherungsgesellschaften untersucht. Dabei kamen unter anderem die Baden-Badener, die Haftpflichtkasse Darmstadt, die HanseMerkur und die NV Versicherung auf die ersten Plätze im Test.

Andere Ergebnisse brachte der Test von Ökotest zur Hundehaftpflicht zu Tage. Hier wurden auch Tarife einbezogen, die nur über Makler abgeschlossen werden können, wie beispielsweise von der Degenia oder der Rhion. Insgesamt wurden die Tarife von 44 Gesellschaften getestet. Diese Anbieter konnten auch den ersten Rang für sich verbuchen. Darüber hinaus wurden die Tarife von der Gothaer und der Barmenia bis Bestnoten ausgezeichnet.
Ausführlich haben wir die Testergebnisse hier beschrieben:

Hundehaftpflicht im Test

In den letzten Jahren seit der Veröffentlichung der Tests hat sich viel getan: Neue Tarife zur Haftpflichtversicherung für den Hund sind auf dem Markt. Darunter sind auch viele Spezialtarife, die wir Ihnen exklusiv in Kooperation mit verschiedenen Versicherern anbieten. Die Leistungen unserer Spezialtarife halten dem Vergleich im Test stand: Hier sind alle wichtigen Bausteine berücksichtigt – von Mietsachschäden, Verzicht auf Leinenzwang, das Führen des Hundes durch Dritte oder auch die Ausfalldeckung.

Preisvergleich zur Hundehaftpflicht 

Eine Hundehaftpflicht bietet grundsätzlich jeder Person Schutz, die den im Vertrag genannten Hund beaufsichtigt. Dazu zählen sowohl Sie und Ihre Familienmitglieder als auch Ihre Freunde, Bekannte oder Nachbarn, die sich ohne Bezahlung um Ihr Tier kümmern. Sie ist ein Risikoschutz für den Fall, dass Ihr Hund doch einmal einen Schaden verursacht. Damit ist sie einer Privathaftpflicht ziemlich ähnlich, die jedoch keine Hunde mitversichert.

Hier ein erster Überblick zum Preisvergleich Hundehaftpflichtversicherung mit den Top-Tarifen für Sie:

Hundehaftpflicht FÜR EINEN HUND:
Deckungssumme SB* Alter Jahresbeitrag
5 Mio. Euro 150 Euro ab 40 36,50 Euro
5 Mio. Euro 100 Euro für alle 39,79 Euro
5 Mio. Euro ohne SB ab 50 43,90 Euro
5 Mio. Euro ohne SB ab 40 46,90 Euro
5 Mio. Euro ohne SB für alle 49,90 Euro

Hundehaftpflicht FÜR ZWEI HUNDE:
Deckungssumme SB* Alter Jahresbeitrag
3 Mio. Euro 150 Euro für alle 60,98 Euro
5 Mio. Euro ohne SB für alle 79,60 Euro
*SB: Selbstbeteiligung – Beiträge inkl. 19% Versicherungssteuer
Zum Vergleichsrechner Hundehaftpflicht

Ein wichtiges Entscheidungskriterium bei der Auswahl ist natürlich ein günstiger Versicherungsbeitrag. Wir empfehlen Ihnen darüber hinaus auch die Leistungen der Anbieter sehr genau zu prüfen. Klären Sie die Deckungssumme für Personen- und Sachschäden, die Deckungssumme für Vermögensschäden und die Frage einer möglichen Selbstbeteiligung im Schadensfall im Vorfeld genau ab. Achten Sie auch auf Details wie das Führen ohne Leine sowie das Hüten des Tieres durch fremde Personen.

Was empfinden Sie als besonders wichtig in der Haftpflicht Hund? Hier einige Aspekte, die bei Ihrer Entscheidung helfen könnten:

Auslandsschäden

Wenn Ihr Tier Sie begleitet: auch auf Reisen mit Ihrem Hund sollte Ihre Hundehaftpflicht Sie und Ihren Vierbeiner absichern.

Deckungssumme

Ihr Versicherungsvertrag sollte eine Deckungssumme von mindestens 5 Millionen Euro ausweisen. Der Beitrag erhöht sich im Vergleich zu einer niedrigeren Deckungssumme dabei nur minimal. Da Sie aber als Besitzer eines Hundes für Schäden, die Ihr Tier verursacht, dem Gesetz nach immer in unbegrenzter Höhe mit Ihrem gesamten Vermögen haften, könnte ein Schadenfall ohne Versicherungsschutz u.U. Ihren finanziellen Ruin bedeuten.

Fremdhüter

Wenn sich jemand aus Ihrer Familie, ein Nachbar oder ein Freund ab und an ohne Bezahlung um Ihren Vierbeiner kümmert und Ihr Hund schädigt dabei Drittpersonen, sollte Ihr „Fremdhüter“ über die Hundehaftpflicht geschützt sein.

Führen ohne Leine

Ihr nicht angeleinter Hund wird von seinem Instinkt gepackt, jagt plötzlich im Wald einem Tier hinterher und verursacht einen Unfall mit anschließenden Schadenersatz-Forderungen an Sie als Halter. Achten Sie daher beim Tarifvergleich der Angebote darauf, dass das Führen ohne Leine im Versicherungsschutz enthalten ist.

Mietsachschäden

Eine von Ihrem Hund zerkratzte Wohnungstür – ob unterwegs mit Ihrem Hund in einer Ferienwohnung oder zuhause in der Mietwohnung – ist nicht nur ein hässliches Missgeschick. Eine Hundehaftpflicht sollte Sie in einem solchen Fall davor schützen, enorme Reparaturkosten aus der eigenen Tasche bezahlen zu müssen.

Operation beim Hund

Wenn Ihr Hund durch eine Krankheit oder einen Unfall bedingt operiert werden muss, kommt dafür nicht die Hundehaftpflichtversicherung auf. Für diesen Fall, der durchaus auch mehrere Tausend Euro Kosten bedeuten kann, gibt es eine Hunde-OP-Versicherung, die Sie vor dem finanziellen Risiko einer teuren Operation bei Ihrem Hund schützt.

Häufige Fragen zur Hundehaftpflicht 

Wie kann ich einen Antrag stellen?

Sie haben zwei Möglichkeiten über vergleichen-und-sparen.de einen Antrag zur Hundehaftpflichtversicherung zu stellen:

Variante 1:
Sie vergleichen alle Angebote zur Hundehaftpflichtversicherung über unseren Vergleichsrechner. Hier können Sie einfach und schnell Ihren auserwählten Tarif beantragen: Zum Vergleichsrechner
Variante 2:
Sie finden auf unserer Seite Top Tarife Hundehaftpflicht eine Zusammenstellung unserer Toptarife. Vergleichen Sie die besten Tarife direkt in einer übersichtlichen Tabelle.

Der Versicherer Ihrer Hundehaftpflicht sendet Ihnen Ihren Versicherungsschein in der Regel innerhalb von zwei Wochen mit der Post zu. So können Sie sich alles in Ruhe durchlesen und den Vertragsabschluss nochmals prüfen. Beachten Sie: Sie haben in jedem Fall ein 14-tägiges Widerspruchsrecht!

Was passiert, wenn der Hund stirbt oder abgegeben wird?

Sie haben ein Sonderkündigungsrecht, falls Ihr Hund vor Ablauf der Vertragslaufzeit stirbt oder abgegeben wird. Dazu reichen Sie eine Tierarztbescheinigung als Todesnachweis bzw. einen Nachweis über den Verkauf Ihres Tieres bei Ihrem Versicherer ein und der Versicherungsvertrag wird vor Ablauf aufgelöst. Der bereits bezahlte Beitrag wird Ihnen von Ihrer Versicherung anteilig zurückerstattet.

Was tun im Schadenfall?

Gegen Schaden versichert, den Ihr Hund anrichtet mit der Hundehaftpflicht

Falls Ihr Hund doch einmal einen Schaden verursacht hat, sollten Sie Ihren Versicherer möglichst schnell und umfassend benachrichtigen. Sie finden in unserem Vergleichsportal vergleichen-und-sparen.de ein Kontaktformular, mit dem Sie den Schaden online melden können. Wir leiten Ihre Angaben an Ihren Versicherer umgehend weiter.