eKomi-Siegel
4.8 / 5

Du befindest dich hier:
  1. Startseite
  2. Unternehmen
  3. Versicherungspartner
  4. Petplan
  5. Petplan Beitragserhöhung
 

Beitragserhöhung der Petplan Tierkrankenversicherungen

Petplan Logo

Die Beiträge für die Petplan Tierkrankenversicherungen steigen um 30 %. Diese Erhöhung gilt für bereits bestehende Verträge, die vor März 2019 abgeschlossen wurden. Bist du auch von der Beitragsanhebung betroffen? Hier erfährst du, wie es zu der Preiserhöhung kommt und was du nun für Möglichkeiten hast. Als Experte für Tierversicherungen helfe ich, Ralf Becker, dir gerne bei deiner Entscheidung.

Warum erhöht die Tiergarant Versicherungsdienst GmbH (Petplan) die Beiträge?

Neue, teure Behandlungsmethoden sowie erhöhte Gebühren haben die Kosten für Tierarztbesuche ansteigen lassen. Der Hauptgrund: Tierärzte sind verpflichtet, nach der GOT abzurechnen, der Gebührenordnung für Tierärzte. Alleine in den letzten 10 Jahren wurde diese 3-mal erhöht: 2012, 2017 und zuletzt 2020.

Hinzu kommen neue und erweiterte Behandlungsmöglichkeiten. Die modernen Verfahren sind lebenswichtig und unterstützen die Behandlung deines Vierbeiners, wenn er medizinische Hilfe benötigt. Gleichzeitig sind die Methoden jedoch oft kostspielig. Die Folge: Die Tierarztrechnungen fallen häufig höher aus.

Um weiterhin alle Schadenaufwendungen decken zu können, passt Die Tiergarant Versicherungsdienst GmbH (Petplan) daher die Beiträge für folgende Tarife an:

  • Petplan OP Kostenschutz
  • Petplan Basis Paket
  • Petplan Plus Paket

Deine Petplan-Beiträge wurden angepasst: Welche Möglichkeiten hast du nun?

Im Versicherungsjargon gehört eine Beitragsanpassung wie in diesem Fall zu den sogenannten außerordentlichen Anpassungen. Daher stehen dir diese 3 Möglichkeiten zur Auswahl:

  1. Du nimmst die Beitragserhöhung an. Dafür musst du nichts tun. Deine Leistungen bleiben gleich und dein Hund ist weiterhin wie gewohnt abgesichert. Nur die Beiträge erhöhen sich.
  2. Du kündigst. Aufgrund der Beitragserhöhung hast du ein Sonderkündigungsrecht. Sobald dir deine neue Beitragsrechnung mit der angekündigten Erhöhung zugestellt wird, hast du 30 Tage Zeit, das Vertragsverhältnis zu beenden.
    Wichtig: Bitte beachte jedoch, dass du mit der Kündigung auch deinen Schutz verlierst. Informier dich daher am besten bereits im Vorhinein über Alternativen. Geeignete Tarife findest du in unseren Vergleichsrechnern.
  3. Du wechselst in einen neuen Tarif bei Petplan.

Welche neuen Tarife bietet Petplan an?

Petplan hat seine bestehenden Tarife zur Tierkrankenversicherung überarbeitet. Die neuen Tarife findest du natürlich auch in unseren Vergleichsrechnern. Wenn du in die neue Tarifgeneration wechselst, können folgende Änderungen auf dich zukommen.

Selbstbeteiligung

Deine Selbstbeteiligung ändert sich. Die Selbstbeteiligung in den neuen Petplan-Tarifen liegt bei 20 %. Egal, wie niedrig oder hoch die Tierarztrechnung ausfällt, du übernimmst demnach 20 % der Kosten selbst.

Zusätzlich kannst du noch eine Jahresselbstbeteiligung (Jahres-SB) in Höhe von 100 € oder 250 € vereinbaren. Sprich, du übernimmst 20 % plus 100 € der Tierarztkosten im Jahr selbst. Hast du die 100 € im Jahr bereits gezahlt, greifen bei weiteren Tierarztrechnungen nur noch die 20 %. Das klingt komplizierter als es ist.

Ein Beispiel: Du hast eine zusätzliche Jahres-SB von 100 € vereinbart. Nun warst du mit deinem Tier beim Tierarzt. Die Rechnung beträgt 400 €. 20 % musst du selbst bezahlen. Dies sind 80 €. Hinzu kommen die 100 € Jahres-SB. Insgesamt trägst du also 180 € der Tierarztrechnung selbst. 220 € übernimmt Petplan. Im Laufe des Jahres musst du leider mit deinem Vierbeiner erneut zum Tierarzt. Da du bereits 100 € übernommen hast, musst du nun nur noch 20 % der Rechnung selbst bezahlen.

Gut zu wissen: Du musst bei Petplan keinen Tarif mit Jahresselbstbeteiligung wählen. Die Tarife erweitern nur die Tarif-Auswahl. Entscheidest du dich jedoch für eine Jahres-SB, profitierst du von günstigeren Beiträgen. Du solltest also gut abwägen, welche Variante dich mehr anspricht.

Leistungsänderungen

Hast du das Petplan Plus Paket vor März 2019 abgeschlossen? Dann kannst du Vorsorgeleistungen für deinen Hund bzw. deine Katze in Höhe von 70 Euro in Anspruch nehmen. Dazu zählen beispielsweise Impfungen, Wurmkuren oder Floh- und Zeckenmittel. Diese Vorsorgeleistungen sind in den neuen Tarifen nicht enthalten.

Kostenerstattung nach GOT

Wie viel eine Tierarztleistung kostet, ist in der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) festgelegt. Tierärzte dürfen jedoch je nach Aufwand, Schwierigkeit und Zeitpunkt des Eingriffes verschiedene Sätze zur Berechnung anwenden. Früher betrug der höchste Satz das 3-fache des Preises. Seit 2020 dürfen Tierärzte zu Notdienstzeiten bis zum 4-fachen Satz berechnen. Somit kann dieselbe Leistung bis zu viermal so teuer werden. In den älteren Petplan-Tarifmodellen wird nur bis zum 2- oder 3-fachen Satz erstattet. Bei Umstellung auf die neue Tarifgeneration erfolgt nun eine Erstattung nach dem 4-fachen Satz.

Mein Fazit: Lohnt sich ein Wechsel in die neuen Petplan-Tarife?

Eine generelle Empfehlung ist in diesem Fall kaum möglich, da sich je nach Art und Alter deines Tieres verschiedene Szenarien ergeben. Gerne gebe ich dir einmal 3 Beispiele:

Beispiel 1: Dein alter Vertrag wurde um die angekündigten 30 % erhöht. Trotz der Erhöhung ist er nur unwesentlich teurer als die neue Tarifgeneration von Petplan. Dafür profitierst du aber von einer deutlich geringeren Selbstbeteiligung. In einem solchen Fall empfehle ich als Versicherungsexperte: Akzeptier die Beitragsanpassung.

Beispiel 2: Dein Hund oder deine Katze ist natürlich seit Vertragsabschluss älter geworden. Hat dein Hund bereits das 10. Lebensjahr überschritten? Oder deine Katze das 11.? Auch dann empfehle ich dir, bei Petplan zu bleiben. Der Grund: Es gibt nicht viele Anbieter, die dein Tier noch neu versichern. Es wäre schade, wenn du deine Absicherung jetzt aufgeben würdest. Denn gerade, wenn unsere Tiere älter werden, kommt die Tierkrankenversicherung leider häufig zum Tragen.

Beispiel 3: Du vergleichst die Tarife in unserem Rechner und stellst fest, dass dir das Preis-Leistungs-Verhältnis anderer Anbieter eher zusagt. In einem solchen Fall empfehle ich dir einen Wechsel. Denn egal ob Petplan, Allianz, Coya, Barmenia & Co.: Du musst dich bei deiner Versicherung gut aufgehoben fühlen.

Du bist dir unsicher, wie du dich entscheiden sollst? Kein Problem. Mein Team und ich sind gerne für dich da. Du erreichst uns wie folgt:
Tel.: (02041) 77 447 - 44
WhatsApp: 0204177447744
E-Mail: service@vergleichen-und-sparen.de

Wie sieht es eigentlich mit deiner Hundehaftpflicht aus?

Hand aufs Herz: Wann hast du das letzte Mal deine Hundehaftpflicht überprüft? Zahlst du vielleicht zu viel? Oder gibt es bereits neue Anbieter mit besseren Leistungen? Nutz die Chance und vergleich jetzt alle Tarife zur Hundehaftpflicht. Und wenn du Fragen hast, meld dich einfach bei uns.
Hundehaftpflicht