Du befindest Dich hier:
  1. Startseite
  2. Tierversicherung
  3. Tierverfügung
 

Die Tierverfügung sorgt dafür, dass Dein Liebling gut betreut wird, wenn Du es nicht mehr kannst

Hundepfote in einer Menschenhand

Unsere Haustiere machen unser Dasein zu etwas Besonderem. Sie begleiten uns fast immer ihr gesamtes Leben. Meist kommen sie schon als Tierbabys zu uns. Ob Kitten, Hundewelpe oder Fohlen, sind wir mal ehrlich: Wer kann schon den großen Kulleraugen unserer kleinen und größeren Gefährten widerstehen?

Ein Haustier mindert nicht nur Stress, auch kann das tierische Familienmitglied den Zusammenhalt als wertvolles Bindeglied stärken.

Es tröstet dich in schwierigen Zeiten und vertreibt die Einsamkeit. Das nicht zuletzt, weil ein Haustier auch den Kontakt zu anderen Menschen herstellen kann.

Für den tierischen Partner an unserer Seite möchten wir immer, dass sein Leben so angenehm wie möglich ist. Dafür kümmern wir uns so gut es geht um das Haustier, schließlich haben wir es ja gern.

Doch spielt das Leben leider nicht immer so, wie man es erhofft. Sollte Dir etwas zustoßen – was dann? Schließlich möchtest Du dafür sorgen, dass es dem geliebten tierischen Freund und Familienmitglied auch ohne Dich gut geht.

Krankheit oder Unfall können Deinem Tier das Zuhause nehmen

Passiert Dir ein Unfall, Du wirst schwer krank oder verstirbst sogar, ist es vor allem im letzten Beispiel so, dass Dein Haustier plötzlich auf sich allein gestellt ist. Doch was geschieht dann mit dem tierischen Freund? Wer kümmert sich von nun an liebevoll um den Verbeiner und versorgt ihn mit allem, was er braucht?

Oft ist es leider der traurige Fall, dass Hinterbliebene mit dem nun verwaisten Tier nichts anfangen können. Wie kannst Du für diesen Fall sicherstellen, dass Dein geliebter Gefährte nicht plötzlich im Tierheim landet, weil sich sonst niemand darum kümmert? Das mag zunächst immerhin als Notlösung durchgehen, aber was ist, wenn sich für Dein Tierchen auch dort niemand interessiert?

Ein trauriges Dasein im Tierheim bis an sein Lebensende ist sicherlich nicht das, was Du Dir für Deinen Freund vorgestellt hast. Oft ist es auch üblich, das Tier einzuschläfern, wenn es zu lange im Tierheim ungeliebt verbleiben muss.

Aber all das muss nicht sein! Hier heißt die Lösung:

Tierverfügung, auch Vorsorgevollmacht für Tiere genannt.

Diese sollte jeder, der ein Haustier an seiner Seite hat, für den Notfall ausgefüllt verfügbar haben.

Mit der Sorgerechtsverfügung für Dein Tier gewappnet sein

Hierdurch kannst Du bestimmen, was in einem solchen oben beschriebenen Fall mit Deinem Haustier geschehen soll.

Aber was genau regelt die Haustierverfügung? Hier kannst Du ganz viele Einzelheiten zum Verbleib Deines geliebten tierischen Freundes bestimmen.

Dazu gehören Fragen wie:

  • Wo soll das Tier untergebracht werden, sollte Dir etwas zustoßen?
  • Bekommt Dein Haustier Medikamente?
  • Wo ist der Impfausweis abgelegt?
  • Welche Versicherungen wurden für das Tier abgeschlossen?
  • Benötigt Dein Haustier ein spezielles Futter?
  • Gibt es bestimmte Regeln im Umgang mit dem Tier?
  • Wie ist der Gesundheitszustand Deines Tieres?
  • Wer ist der behandelnde Tierarzt?
  • Wie sollen entstehende Kosten durch die Versorgung des Tieres gedeckt werden?
  • Und vieles mehr

Falls Du übrigens für Deinen Liebling noch keine Versicherung hast, können wir Dir unsere Hundeversicherung, Katzenversicherung oder Pferdeversicherung anbieten. Schau doch einfach mal unverbindlich und kostenlos vorbei!

Lade Dir gratis das Formular zur Tierverfügung herunter!

Damit Du nicht in den Weiten des Internets suchen musst, haben wir für Dich einen Vordruck für die Vorsorgevollmacht für Dein Tier bereitgestellt. Du kannst ihn Dir einfach als PDF bei uns herunterladen, gratis und unverbindlich! Schau es Dir doch einfach einmal an!

Tierverfügung