eKomi-Siegel
4.8 / 5
Tier-OP-Versicherung
  • für Hunde, Katzen und Pferde
  • großer Tarifvergleich
Jetzt versichern
Du befindest dich hier:
  1. Startseite
  2. Tierversicherung
  3. Tier-OP-Versicherung
 

Tier-OP-Versicherung im Vergleich

Die Operation eines Tieres kann ganz schön teuer werden. Umso besser, wenn Du im Vorfeld vorgesorgt hast. Unser Tipp: Schließ eine Tier-OP-Versicherung ab, dann kannst Du Dich im Ernstfall voll und ganz auf die Genesung Deines Vierbeiners konzentrieren.

Bei uns bist Du an der richtigen Adresse:

  • Wir sind Experte für Tierversicherungen.
  • Wir beantworten Deine Versicherungsfragen.
  • Hier kannst Du eine Vielzahl von Tarifen und Anbietern vergleichen.

Die Tier-OP-Versicherungen für Hunde, Katzen und Pferde 

Folgende OP-Versicherungen für Tiere kannst Du bei uns unverbindlich vergleichen.

Hunde-OP-Versicherung

Absicherung bereits ab 6,12 €/mtl.

Jetzt vergleichen

Katzen-OP-Versicherung

Vergleich aller Tarife ab 4,50 €/mtl.

Jetzt vergleichen

Pferde-OP-Versicherung

Alle Anbieter im Vergleich ab 6,78 €/mtl.

Jetzt vergleichen

Welche Kosten übernimmt die Tier-OP-Versicherung?

In den meisten Tarifen sind folgende Leistungen versichert:

  • Operationskosten (teilweise auch in Teilnarkose)
  • Untersuchungen vor und nach der OP
  • Medikamente und Verbandsmaterial
  • Unterbringungskosten in einer Tierklinik

Je nach Tarif werden zusätzlich die Kosten für folgende Leistungen übernommen:

  • medizinisch notwendige Kastrationen
  • Naturheilbehandlungen - bis 15 Tage nach der OP
  • Physiotherapie - bis 15 Tage nach der OP

VS.-Tipp: Behalt beim Tarifvergleich unbedingt die Höchstentschädigungsgrenze und den Erstattungssatz der GOT (Gebührenordnung für Tierärzte) im Auge. Wähl am besten einen Tarif, der mindestens den 2-fachen Satz erstattet.

Tierkranken- und Tier-OP-Versicherung: Wer leistet was?

KrankenversicherungOP-Versicherung
DiagnostikIcon jaIcon nein
ambulante HeilbehandlungenIcon jaIcon nein
OperationenIcon jaIcon ja
Vor- und NachbehandlungIcon jaIcon ja
MedikamenteIcon jaIcon ja
VerbandsmaterialIcon jaIcon ja
stationärer AufenthaltIcon jaIcon ja
AuslandsschutzIcon jaIcon ja
freie TierarztwahlIcon jaIcon ja
Vorsorgemaßnahmen (anteilig)Icon jaIcon nein
medizinisch nicht notwendige Kastration/Sterilisation (anteilig)*Icon jaIcon nein

* Einige wenige OP-Versicherungen beteiligen sich an den Kosten für eine medizinisch nicht notwendige Kastration/Sterilisation

Was kostet eine Tier-OP-Versicherung?

Die Kosten sind abhängig von

  • der Tierart - Hund, Katze oder Pferd
  • der Rasse Deines Tieres
  • dem Alter des Tieres
  • der Anzahl der Tiere, die Du versichern möchtest
  • der Höhe der Selbstbeteiligung
  • dem ausgewählten Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT: 1-fach, 2-fach, 3-fach, 4-fach)
  • den Leistungen des Tarifs

Kostenbeispiele: So teuer ist die OP-Versicherung für Tiere

Welchen Einfluss die verschiedenen Faktoren auf den Versicherungsbeitrag haben, möchten wir Dir mit folgenden Beispielen verdeutlichen:

  • eine Katzen-OP-Versicherung für eine 4 Monate alte EKH, die in der Wohnung gehalten wird, kannst Du ab 4,50 € im Monat abschließen. Für eine 3-jährige EKH kostet derselbe Tarif 4,57 €. Bist Du jedoch auf der Suche nach einer Versicherung ohne Selbstbeteiligung (SB) und ohne Höchstentschädigungsgrenze, die mindestens den 2-fachen GOT-Satz erstattet, musst Du mit einem Monatsbeitrag von mindestens 8,50 € rechnen.
  • eine Hunde-OP-Versicherung mit einer Selbstbeteiligung (SB) von 250 €, einer Höchstentschädigung von maximal 1.500 € im Jahr und der Erstattung der Tierarztgebühren bis zum 3-fachen Satz kannst Du für einen 6 Monate alten Chihuahua ab 6,90 € im Monat abschließen. Für einen Golden Retriever im gleichen Alter kostet derselbe Tarif 7,97 €. Entscheidest Du Dich für eine Absicherung ohne SB und Höchstentschädigung, die ebenfalls den 3-fachen Satz der Gebührenordnung übernimmt, liegt der Versicherungsbeitrag bei mindestens 18,90 € monatlich.
  • eine Pferde-OP-Versicherung ist für Dich als Mitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) ab 6,78 € im Monat erhältlich. Bist Du kein FN-Mitglied kannst Du denselben Tarif für 7,14 € im Monat abschließen. Bei diesem Tarif liegt die Höchstentschädigung jedoch bei 500 € bis 1.500 € je nach OP. Suchst Du nach einem Schutz ohne Höchstentschädigung und ohne SB, musst Du mindestens 13,29 € monatlich für die Absicherung zahlen.

Weitere Informationen über die Tierversicherungen


Die Tier-OP-Versicherung im Vergleich - darauf solltest Du achten

Beim Tarifvergleich solltest Du vor allem bei folgenden Versicherungsbedingungen genauer hinsehen:

  • Höchstentschädigung. Optimal abgesichert bist Du, wenn Du einen Tarif ohne jährliche Höchstgrenze wählst.
  • Wartezeit. Diese sollte möglichst kurz sein und bei Unfällen komplett entfallen.
  • Selbstbeteiligung. Die Beiträge für Tarife ohne Selbstbeteiligung sind zwar etwas höher, aber dennoch zu empfehlen.
  • Erstattung der Tierarztgebühren. Die Versicherung sollte mindestens den 2-fachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) übernehmen und im Notfall den 4-fachen Satz.

VS.-Leistungstest der OP-Versicherung für Tiere

Aktuelle Testberichte sind bei der Tier-OP-Versicherung leider Mangelware. Daher prüfen unsere VS.-Experten die Leistungen der Tarife regelmäßig. Die aktuellen Ergebnisse dieser unabhängigen Vergleichstests lauten wie folgt:

Top 3 Tarife zur Hunde-OP-Versicherung

GesellschaftTarifSterne
Best / Best -Zahnsternsternsternsternstern
OP-Kosten-Schutzsternsternsternsternstern
OP-Kosten-Schutz Exklusivsternsternsternsternstern

Top 3 Tarife zur Katzen-OP-Versicherung

GesellschaftTarifSterne
Beststernsternsternsternstern
T20 Premium Onlinesternsternsternsternstern
OP-Kosten-Schutzsternsternsternsternstern

Top 3 Tarife zur Pferde-OP-Versicherung

GesellschaftTarifSterne
Premiumsternsternsternsternstern
Pferde - OP Exzellentsternsternsternsternstern
OP premium / OP premium plussternsternsternsternstern
Icon Glühbirne

VS.-Info

Bei unserem Test stehen die Leistungen der Tarife im Vordergrund. In unserem Vergleichsrechner sind die Tarife nach der Beitragshöhe sortiert. Du kannst die Ordnung jedoch mit nur einem Klick ändern und der Bewertung nach gliedern. So findest Du garantiert die passende Operationsversicherung für Dein Tier.

Tier-OP-Versicherung - darum ist sie sinnvoll

Tierarztbesuche werden immer teurer - vor allem zu Notdienstzeiten. Denn durch die neue Notdienst-Gebührenordnung kommen in solchen Fällen erhebliche Mehrkosten auf Dich zu. Größere Operationen können daher ein gewaltiges Loch in Dein finanzielles Polster reißen, wie folgende Beispiele zeigen:

  • Eine Kreuzbandriss-Operation beim Hund kostet ca. 1.600 €.
  • Für die operative Frakturversorgung bei Katzen wird meist etwa 1.500 € berechnet.
  • Benötigt Dein Pferd eine Kolik-OP kostet dies häufig knapp 5.000 €.

Eine Tier-OP-Versicherung lohnt sich also durchaus. Denn dann musst Du Dir im Notfall keine Sorgen mehr um die Tierarztkosten machen, sondern kannst Dich voll und ganz auf die Genesung Deines Vierbeiners konzentrieren.

Häufige Fragen zur Tier-OP-Versicherung

Welche ist die beste Tier-OP-Versicherung?

Das kommt darauf an, für welches Tier Du die Operationsversicherung abschließen möchtest. Bei der Hunde-OP-Versicherung und der Katzen-OP-Versicherung liegen in unserem VS.-Leistungstest beispielsweise die Barmenia und AGILA vorne. Bei der Pferde-OP-Versicherung hingegen die R+V und Uelzener. Am besten wirfst Du mit Hilfe unseres Online-Vergleichsrechners selbst einen Blick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis der Tier-OP-Tarife.

Worauf muss ich beim Vergleich der OP-Versicherung für Tiere achten?

Du solltest unbedingt darauf achten, bis zu welchem Satz die Tierarztgebühren von der Versicherung übernommen werden. Tarife, die nur den 1-fachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) erstatten, sind nicht zu empfehlen. Weitere Tipps dazu findest Du hier: Tier-OP-Versicherung im Vergleich - darauf solltest Du achten

Was bedeutet Wartezeit in der Tier-OP-Versicherung?

Die Wartezeit beschreibt den Zeitraum, der zwischen dem Versicherungs- und dem Leistungsbeginn liegt. Schließt Du beispielsweise eine OP-Versicherung mit dem Versicherungsbeginn zum 01. Januar ab, werden bei einer Wartezeit von drei Monaten erst die Kosten für Operationen übernommen, die nach dem 01. April an Deinem Tier durchgeführt werden. Mehr über die Wartezeit der Tarife erfährst Du hier:

Welche Gesellschaften bieten eine OP-Versicherung für Tiere an?

Je nach Tierart bieten teilweise unterschiedliche Versicherungsgesellschaften eine Operationsversicherung an. Die Pferde-OP-Versicherung wird derzeit beispielsweise von fünf Gesellschaften angeboten. Die Katzen-OP-Versicherung bieten insgesamt zehn Versicherer an. Und eine Hunde-OP-Versicherung wird von zwölf Gesellschaften angeboten. Darunter sind bekannte Gesellschaften wie die Allianz, HanseMerkur, R+V und Barmenia, aber auch echte Tierversicherungsspezialisten wie die Uelzener und Petplan.

Was zahlt eine Tier-OP-Versicherung?

Wie der Name schon sagt, übernimmt die Tier-OP-Versicherung die Operationskosten, wenn Dein Tier operiert werden muss. Dazu gehören in der Regel auch die direkte Untersuchung vor der OP und die Nachsorge. Mehr zu dem Thema erfährst Du hier: Welche Kosten übernimmt die Tier-OP-Versicherung?

Wie teuer ist eine Operationsversicherung für Tiere?

Abschließen kannst Du eine Tier-OP-Versicherung bereits für unter 7,00 € im Monat. Die Versicherungsbeiträge variieren jedoch stark, da sie von verschiedenen Faktoren wie der Tierart und dem Alter Deines Tieres abhängen, wie Dir unsere Kostenbeispiele zeigen.

Kann ich meinen Tierarzt trotz Tier-OP-Versicherung wechseln?

Ja, bei den meisten Tarifen entscheidest Du, welchem Veterinär Du vertraust. Bist Du mit Deinem Tierarzt unzufrieden, musst Du die nächste Operation also nicht von ihm durchführen lassen. Noch besser: Du kannst Deinen Vierbeiner sogar in einer Tierklinik Deiner Wahl operieren lassen. Dabei solltest Du jedoch auf die Höchsterstattung nach GOT achten, denn viele Tierkliniken berechnen den 3-fachen Satz. Mehr über die für den Vergleich so wichtigen Leistungsbausteine der Operationsversicherung für Tiere erfährst Du hier: Tier-OP-Versicherung im Vergleich - darauf solltest Du achten

Gibt es eine Altersgrenze bei der Tier-OP-Versicherung?

Ja, Du kannst eine Operationsversicherung für Dein Tier erst ab dem 3. Lebensmonat abschließen. Viele Versicherer begrenzen zudem das Höchstaufnahmealter. Bei der Katzenversicherung bietet beispielsweise nur die Uelzener Tarife ohne Altersbegrenzung an. Mehr darüber erfährst Du hier:

Was ist in der Tier-OP-Versicherung nicht mitversichert?

Grundsätzlich vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind bei der Operationsversicherung für Tiere die Kosten für reine Heilbehandlungen, Vorsorgeuntersuchungen sowie Impfungen und Wurmkuren. Darüber hinaus gibt es je nach Versicherungsart, Gesellschaft und Tarif weitere Leistungsausschlüsse. Eine detaillierte Übersicht findest Du hier:

Warum vergleichen-und-sparen.de?

Als Experte für Tierversicherungen arbeiten wir bereits seit über 35 Jahren mit verschiedenen Anbietern zusammen. Bei uns findest Du daher genau die Absicherung, die zu Dir und Deinem Tier passt. In Zukunft spielen hohe Tierarztrechnungen für Dich keine Rolle mehr.

Jetzt vergleichen

Die Tierversicherungen im Überblick