1. Startseite
  2. Pferdeversicherung
  3. Pferderatgeber
  4. Rappen
 

Der Rappe - ein ganz besonderes schwarzes Pferd

Friese galoppiert über die Wiese

Rappen erfreuen sich großer Beliebtheit unter Reitern. Doch woher kommt die Faszination des schwarzen Pferdes? Wir haben mal einen genaueren Blick auf das Thema geworfen. Tiere mit schwarzem Fell haben ansonsten mit einigen Vorurteilen zu kämpfen. Sie gelten oft als gefährlich und werden mit Aberglauben in Verbindung gebracht. Dies rührt vor allem daher, dass die Farbe Schwarz negativ behaftet ist. Ganz anders ist das bei schwarzen Pferden:

Rappen in der Historie

In der griechischen Mythologie sind es vier schwarze Hengste, die vor den Wagen des Gottes der Unterwelt, Hades, gespannt sind. Im Laufe der Geschichte tauchten immer wieder Legenden von schwarzen Reitern auf, die aus der Geisterwelt kamen und Unheil bedeuteten. Im Laufe der Zeit wurde das schwarze Pferd jedoch mehr und mehr zum Symbol für Macht und Kraft. So soll Alexander der Große einen schwarzen Hengst besessen haben, der nur von ihm gezähmt werden konnte. Aber auch dem schwarzen Pferd hafteten einst Vorurteile an, die mit Aberglauben zu tun haben. Im Mittelalter galt der Rappe als dämonisch und übersinnlich. Und auch viele historische Zeichnungen von mächtigen Herrschern zeigen schwarze, kraftvolle und stolze Pferde, die Respekt und Ehrfurcht ausdrücken. So ist etwa Kaiser Karl V. auf einem prachtvollen Rappen zu sehen, nachdem er eine bedeutende Schlacht gewonnen hat.


Berühmte schwarze Pferde im Film

Auch in vielen TV-Serien und Filmen spielen Rappen eine Rolle. Die berühmtesten Vertreter sind wohl die schwarzen Hengste Fury und Black Beauty, Winnetous Iltschi oder Tornado, Zorros Pferd. Auch Ostwind, vielen Pferdebegeisterten aus Kino und Literatur bekannt, hat ein schwarzes Fell. Was diese berühmten Vierbeiner gemeinsam haben? Sie gelten als außergewöhnlich intelligent, symbolisieren Freiheit, Stärke und Abenteuer. Und sie wecken in Pferdefreunden den Traum vom vierbeinigen Gefährten, den nur sie zähmen können und der ihnen fortan treu ergeben ist.


Rappen im Reitsport als Hingucker

Im Reitsport sind Rappen vor allem aus einem Grund beliebt: Ihr schwarz-glänzendes Fell ist ein Hingucker. Ein muskulöser Rappe, der im Dressursport oder in der barocken Reittradition anmutige Bewegungen zeigt, erntet viele bewundernde Blicke. Vielleicht auch deswegen, weil schwarze Pferde seltener vorkommen als etwa braune Pferde. Denn in der Natur geht es schließlich mehr ums Überleben als um Schönheit, und Pferde mit braunem Fell können sich am besten vor Fressfeinden tarnen. Und wie sieht es mit den Charaktereigenschaften der Rappen aus? Schwarzes Fell - schwarze Seele - das trifft für die wenigsten schwarzen Pferde zu. Der Rappe gilt unter Reitern längst nicht als gefährlich. Wohl aber assoziieren Pferdeliebhaber Rappen bis heute mit Stärke, Kraft und Eleganz.

Icon Glühbirne

Rappe ist nicht gleich Rappe

Die sogenannten Glanz- oder Blaurappen haben zu jeder Jahreszeit ein schwarzes Fell. Sommerrappen hingegen haben im Winter einen rötlich-braunen Glanz im Fell, das tiefe Schwarz der Winterrappen schimmert umgekehrt im Sommer rot oder braun. Rappen mit gräulichem Glanz bezeichnet man als Kohlrappen.

Schwarze Pferderassen

Rappen kommen in vielen Pferderassen vor. Die folgenden drei haben jedoch ausschließlich oder überwiegend schwarzes Fell:

  • Friesen
    Friesen stammen aus den Niederlanden. Die Markenzeichen der bis zu 175 cm großen Pferde sind der stämmige Körperbau, das tiefschwarzes Fell, die lange wallende Mähne und der Kötenbehang. Ihre schwungvollen Gangarten machen Friesen zu beliebten Show- und Dressurpferden. Durch ihre Kraft und ihr zuverlässiges Wesen eignen sich Friesen auch als Kutschpferde.
  • Mérens
    Mérens sind mittelgroße, stämmige Pferde aus Frankreich. Auch bei dieser Pferderasse gibt es ausschließlich Rappen, Abzeichen sind selten. Zwar sind die gutmütigen Pferde mit einem Stockmaß zwischen 145 bis 150 cm kleiner als Friesen, aber ebenso wie dieser verfügen sie über üppiges gewelltes Langhaar und Kötenbehang. Mérens sind als trittsichere Zugpferde auch an Abhängen bekannt, aber auch als Freizeitreitpferde beliebt.
  • Fell-Ponys
    Aus dem nordenglischen Fell-Gebirge stammen die Fellponys, die mit ihrem wallenden Langhaar und dem Kötenbehang an Friesen erinnern. Die 135 bis 142 cm großen Ponys haben überwiegend schwarzes Fell, Schimmel oder Braune treten selten auf. Robust, ruhig und ausgeglichen, dabei aber dennoch eifrig und schnell, haben sie als Freizeitponys die Herzen vieler pferdebegeisterten Kinder erobert.

Ob Rappe, Schimmel oder Fuchs - vor Verletzungen ist kein Pferd gefeit. Umso besser, wenn Du eine Pferde-OP-Versicherung hast. Sie übernimmt die Kosten, wenn ein chirurgischer Eingriff die einzige Möglichkeit ist, Dein Pferd schnell wieder auf die Beine zu bekommen.

Icon Versicherungsschutz

Rundum geschützt

Dein Pferd ist für Dich ein treuer und wichtiger Begleiter. Da liegt es natürlich nahe, dass Du einen guten Schutz für Dein Tier haben möchtest. Mit uns hast Du die Möglichkeit.
Pferdeversicherung

Icon Krankheiten

Krankheiten von A bis Z

Krankheiten befallen leider auch unsere Pferde. Wie Du eine Erkrankung erkennst und dann am besten handeln kannst, findest Du auf unserer Seite zu den
Pferdekrankheiten

Icon: Pferd

Pferderatgeber

Pferdehalter wissen, dass es mit einem Pferd immer etwas zu erleben gibt. Daher haben wir viele interessante Themen rund um die besonderen Tiere für Dich zur Verfügung gestellt.
Pferderatgeber

Einwilligung zu Cookies & Daten

Auf dieser Website nutzen wir Cookies und vergleichbare Funktionen zur Verarbeitung von Endgeräteinformationen und personenbezogenen Daten. Die Verarbeitung dient der Einbindung von Inhalten, externen Diensten und Elementen Dritter, der statistischen Analyse/Messung, personalisierten Werbung sowie der Einbindung sozialer Medien. Je nach Funktion werden dabei Daten an Dritte weitergegeben und von diesen verarbeitet. Diese Einwilligung ist freiwillig, für die Nutzung unserer Website nicht erforderlich und kann jederzeit widerrufen werden.
Weitere Informationen unter Datenschutz.