eKomi-Siegel
4.8 / 5
Pferde-OP-Versicherung
  • OP-Kostenschutz schon ab 6,78 €/mtl.
  • freie Tierarzt-/Tierklinikwahl
Jetzt vergleichen
Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. Pferdeversicherung
  3. Pferde-OP-Versicherung
  4. Ausschlüsse
 

Ausschlüsse in der Pferde-OP-Versicherung

Eine Pferde-OP-Versicherung ist eine sinnvolle Vorsorge. Schließlich kann es ganz schön teuer werden, wenn Ihr Pferd operiert werden muss. Vor diesen Kosten schützt Sie die Pferde-OP-Versicherung. Einzige Ausnahme: Die in den Versicherungsbedingungen genannten Ausschlüsse. Von uns erhalten Sie daher Antworten auf Fragen wie:

Welche Ausschlüsse gibt es in der Pferde-OP-Versicherung?
Was ist in der Pferd-OP-Versicherung nicht mitversichert?

Wir liefern Ihnen einen detaillierten Überblick zu den einzelnen Tarifen, damit es Ihnen leichter fällt, die passende Absicherung für Ihr Pferd zu wählen. Denn die Leistungen der Pferde-OP-Versicherung sind zwar sehr umfangreich, trotzdem ist ein Blick auf das Kleingedruckte empfehlenswert.

Die Ausschlüsse im Detail:

Allianz

Die Allianz Pferde-OP-Versicherung leistet keinen Versicherungsschutz für:

  • Krankheiten und Koliken, die innerhalb der Wartezeit eintreten
  • bei Antragsstellung bekannte Krankheiten, Unfälle und angeborene Fehlentwicklungen (innerhalb der ersten 24 Monate ab Beginn des Versicherungsschutzes)
  • Kastration und Sterilisation
  • die Operation von Kryptorchiden*
  • OPs in Zusammenhang mit Trächtigkeit und Geburt (Ausnahme: Kaiserschnitte und Fetotomie*, die wegen Komplikationen durchgeführt werden müssen)
  • Kopper*- und Wobbler-Operationen*
  • das Entfernen von Dornfortsätzen
  • das Entfernen von kleinen gelösten Knorpel-Knochen-Stücken oder -Splittern (OCD) an Gelenken (Ausnahme: das Pferd lahmt wegen eines Gelenk-Chips)
  • Zahnersatz, Zahnkorrekturen
  • Prophylaxemaßnahmen
  • Transportkosten
  • Erstellung von Bescheinigungen und Gutachten
  • Wege-, Verweil- und Reisekosten des Tierarztes
  • physiotherapeutische Behandlungen
  • alternative Heilbehandlungen
  • Hufbeschlag
  • Diät- und Ergänzungsfuttermittel
  • OPs von Schäden, die Sie oder ein Familienmitglied vorsätzlich herbeigeführt haben
*Kryptorchismus = Hodenhochstand
*Fetotomie = geburtshilflicher Eingriff, bei dem der Fötus zerteilt wird
*Koppen = Verhaltensstörung, bei der das Pferd den Schlundkopf öffnet, indem es die untere Halsmuskulatur anspannt. Dabei strömt Luft in die Speiseröhre und klingt als würde das Pferd rülpsen.
*Wobbler-OP = Halswirbelversteifung

Fazit zu den Ausschlüssen bei der Allianz

Ob Basis, Komfort oder Premium: Bis auf die in den Versicherungsbedingungen genannten Ausschlüssen, werden die Kosten für alle Operationen übernommen, die in der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) aufgeführt sind. Besonders interessant ist außerdem, dass bereits bekannte Krankheiten und angeborene Fehlentwicklungen bei der Allianz nicht komplett vom Versicherungsschutz ausgeschlossen werden, sondern nur für die ersten 24 Monate. Beim Versicherungsvergleich ein wichtiger Unterschied. Immerhin schließen alle anderen Versicherer Krankheiten und deren Folgen, die in der Wartezeit bzw. vor Versicherungsabschluss eingetreten sind, gänzlich aus.

GHV

Die GHV Pferde-OP-Versicherung schließt Folgendes vom Versicherungsschutz aus:

  • Schäden infolge von Krankheiten, die vor Versicherungsabschluss bereits vorhanden waren
  • Krankheiten und deren Folgen, die während der Wartezeit auftreten
  • Kastration und Sterilisation (Ausnahme: medizinische Notwendigkeit des Eingriffs)
  • Behandlung und Füllung von schmerzhaften „Zahnlücken“ (Diastasen) zwischen zwei Backen- oder Schneidezähnen
  • Nachsorge mit alternativen Heilmethoden (bei den Tarifen Basis und Komfort)
  • Unterbringung in einer Tierklinik am letzten Untersuchungstag vor der OP (im Basistarif)
  • Unterbringung in einer Tierklinik unmittelbar nach der OP (im Basistarif)
  • Kennzeichnung des Pferdes
  • Methoden und Mittel, die nicht anerkannt oder notwendig sind
  • Zuschläge für apparativen Aufwand und Zeitgebühren

Fazit zu den Ausschlüssen bei der GHV

War Ihr Pferd vor Abschluss der Pferde-OP-Versicherung krank oder erkrankt es während der Wartezeit, müssen Sie daraus resultierende Operationen grundsätzlich selbst finanzieren. Der Basistarif der GHV übernimmt zudem weder die Unterbringung in einer Tierklinik vor der OP noch nach der OP. Leider kann er was das angeht mit den Basistarifen der anderen Versicherer nicht mithalten.

R+V

Bei der Pferde-OP-Versicherung der R+V ist Folgendes nicht versichert:

  • Folgen von Mängeln und Krankheiten, einschließlich angeborener Fehlentwicklung, die bereits vor Versicherungsbeginn vorhanden waren
  • Kastration und Sterilisation
  • Chip*-Operationen (bei den Tarifen Basis und Premium)
  • OPs außerhalb einer Tierklinik
  • Zahnersatz (Prothetik) und Korrektur von Zahn- und Kieferanomalien
  • Kehlkopfpfeifer*- und Kopper*-Operationen
  • Hufbeschlag
  • OPs von Schäden, die Sie oder ein Familienmitglied vorsätzlich herbeigeführt haben
  • Diät- und Ergänzungsfuttermittel
  • Erstellung von Bescheinigungen und Gutachten
  • Schönheitsoperationen
  • Fahrtkosten des Tierarztes
* Chips = kleine Knorpel-Knochen-Stücke oder -Splitter
* Kehlkopfpfeifen = chronische Atemstörung, Ursache ist eine halbseitige Kehlkopflähmung
*Koppen = Verhaltensstörung, bei der das Pferd den Schlundkopf öffnet, indem es die untere Halsmuskulatur anspannt. Dabei strömt Luft in die Speiseröhre und klingt als würde das Pferd rülpsen.

Fazit zu den Ausschlüssen bei der R+V

Die Liste mit den Ausschlüssen der R+V ist auf den ersten Blick relativ kurz. Zu beachten ist jedoch, dass Schäden und Krankheiten, die vor der Absicherung vorhanden waren, nicht im Versicherungsschutz inbegriffen sind. Zudem muss Ihr Pferd in einer Tierklinik operiert werden, nur dann wird der Eingriff von der R+V übernommen. Außerdem werden die Kosten für alle Operationen, die in den Versicherungsbedingungen nicht genau aufgeführt sind, nur übernommen, wenn es sich um eine akute oder lebensbedrohliche Erkrankung bzw. Verletzung handelt.

Uelzener (Pferdekranken- und Pferde-OP-Versicherung)

Die Uelzener Versicherung übernimmt keine Kosten für:

  • Folgen von Krankheiten und Mängeln, die bereits vor und während der Wartezeit eingetreten sind
  • Behandlung von angeborenen Fehlentwicklungen und deren Folgen
  • Physiotherapie
  • Kastration und Sterilisation
  • Zahnersatz (Prothetik) und Korrektur von Zahn- und Kieferanomalien
  • Diät- und Ergänzungsfuttermittel
  • Hufbeschlag
  • Fahrtkosten des Tierarztes
  • Transportkosten des Pferdes
  • Erstellung von Bescheinigungen und Gutachten
  • tierärztliche Beratungen, die keine Behandlung nach sich ziehen
  • Behandlung von Endo- und Ektoparasiten
  • Behandlungen durch Nichttierärzte
  • Eigenbehandlungen

In der Uelzener Pferde-OP-Versicherung werden zusätzlich folgende Leistungen ausgeschlossen:

  • Gelenkoperationen bei Vorliegen von isolierten Verschattungen, OC*, OCD*, Chips* und Birkelandfrakturen* (bei den Tarifen Basis und Premium komplett ausgeschlossen, im Tarif Premium Plus nach einer Wartezeit von 12 Monaten auf 1.500 € begrenzt)
  • Bauchspiegelungen (bei den Tarifen Basis und Premium)
  • Bauchwandhernien-Operationen (bei den Tarifen Basis und Premium)
  • Speicheldrüsenerkrankungen (bei den Tarifen Basis und Premium)
  • regenerative Therapien wie Stammzellentherapie (im Basistarif)
  • Zahnextraktion (im Basistarif)
  • Sehnenscheiden-Operation (im Basistarif)
  • Gelenkspülung (im Basistarif)
  • Hufabszesse/Hufgeschwür
  • Prophylaxemaßnahmen
*OC = Osteochondrose, winzige Risse im Knorpel des Knochens
*OCD = Osteochondrose Dissecans, abgesplitterte Knorpelteilchen bewegen sich frei im Gelenk
*Chips = kleinen Knorpel-Knochen-Stücke oder -Splitter
*Birkelandfrakturen = Knochenloslösungen innerhalb des Gelenks am proximopalm./plant. Fesselbein

Fazit zu den Ausschlüssen der Uelzener Versicherung

Auf den ersten Blick ist die Liste mit den Ausschlüssen sehr lang. Doch das täuscht denn vor allem der Premium und Premium Plus Tarif der Uelzener bieten einen guten Versicherungsschutz. Im Premium Plus Tarif ist beispielsweise nur die OP von Hufabszessen/Hufgeschwüren nicht mitversichert, ansonsten sind alle Operationen, die in der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) aufgeführt sind versichert. Allerdings sind auch hier Vorerkrankungen und angeborene Fehlentwicklungen dauerhaft vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Hinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr und zum Teil nur Auszüge aus den Versicherungsbedingungen, die jeweils Gültigkeit haben.

Fragen und Antworten

Gibt es eine Pferde-OP-Versicherung ohne Ausschlüsse?

Nein, denn gäbe es keine Ausschlüsse wären die Beiträge für eine Pferde-OP-Versicherung deutlich höher. Bei den Ausschlüssen gibt es je nach Versicherungsgesellschaft allerdings einige Unterschiede. Mehr zu dem Thema finden Sie hier: Ausschlüsse im Detail

Übernimmt die Pferde-OP-Versicherung die Kosten für eine Gastroskopie?

Leider übernimmt die Pferde-OP-Versicherung die Gastroskopie nicht. Denn es handelt sich bei der Magenspiegelung um eine Untersuchung und nicht um eine Operation. Mitversichert ist das Verfahren daher in der Pferdekrankenversicherung.

Fazit zu den Ausschlüssen in der Pferde-OP-Versicherung

Bei den Ausschlüssen in der Pferde-OP-Versicherung gibt es kaum Unterschiede. Zumindest auf den ersten Blick. Schaut man sich die Formulierungen jedoch genauer an, wird deutlich: Die GHV, R+V und Uelzener Versicherung schließen Krankheiten und deren Folgen, die in der Wartezeit bzw. vor Versicherungsabschluss eintreten, gänzlich aus. Bei der Allianz hingegen sind diese nur nicht mitversichert, wenn sie bei Antragsstellung bekannt waren. Zudem gilt der Ausschluss nur für die ersten 24 Monate ab Versicherungsbeginn. Ein äußerst wichtiger Unterschied!

Ein Vergleich der Tarife lohnt sich also, schließlich gibt es neben den Ausschlüssen noch viele weitere Entscheidungskriterien wie die Wartezeit und Höchstentschädigungsgrenze. Alle Tarife und Beiträge zur Pferde-OP-Versicherung können Sie in unserem Vergleichsrechner berechnen:

Jetzt vergleichen

Wer schreibt hier?

Mit seiner Erfahrung aus 27 Jahren als freier Versicherungsmakler, hilft Ralf Becker Kunden bei der Suche nach einer passenden Versicherung. Als Experte für Pferdeversicherung ist der passionierter Reiter ganz nah am Thema.
Ralf Becker