Hier helfen wir Ihnen weiter!
(02041) 77447 - 44
Pferdeopversicherung
  • bis zu dem Höchstsatz der GOT
  • Kostenübernahme für Tierklinik
  • Tarife ohne Höchstentschädigungsgrenze
Sie befinden sich hier:
  1. Start
  2. Pferde-Operationsversicherung

Pferde-OP-Versicherung im Vergleich

Mit der Pferde-OP-Versicherung werden die Kosten abgedeckt, die bei der Operation des Pferdes anfallen können. Vielfach unterschätzen Pferdehalter das Risiko und müssen ohne Kostenschutz bei einem medizinisch notwendigen Eingriff die hohen Tierarztkosten selbst bezahlen.

Allein die Kolik, die ohne medizinische Behandlung schwerwiegende Folgen nach sich ziehen kann, kann bis zu 5.000 Euro kosten. Hier hilft die Pferde-OP-Versicherung Ihnen als Pferdehalter, damit Sie sich allein um die Genesung Ihres Pferdes kümmern können und die Tierarztrechnung nicht für weitere Probleme sorgt.

Wir haben zwei Tarife der Pferde-OP-Versicherung im Vergleich und informieren Sie hier über die Leistungen der Versicherung und die Kosten. Sie können sich in unserem Rechner auch sofort Ihren persönlichen Tarif für Ihr Pferd berechnen lassen. Auch der Online-Abschluss ist kein Problem. Füllen Sie einfach das Formular aus und wir kümmern uns um Ihren Antrag.

Pferde-OP-Versicherung – zwei Anbieter im Wettbewerb

Uelzener
Uelzener Versicherung

Drei unterschiedliche Deckungskonzepte bietet die Uelzener im Bereich der Pferde-OP-Versicherung an. Im Kern unterscheiden sich die Tarife durch den Umfang der versicherten Operationen.

In den Tarifvarianten basis und premium ist die Art der versicherten Operationen begrenzt. Die Variante premium plus zeichnet sich durch umfassende Leistungen aus. Die Erstattung erfolgt generell zum 2-fachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT). Bei der Pferde-OP-Versicherung der Uelzener wird die Tierarztrechnung zu 100 Prozent übernommen.

Leistungsinformation Pferde-OP-Versicherung Uelzener
Allianz
Allianz Versicherung

Seit 2012 ist die Allianz mit ihren Tarifen zur Pferde-OP-Versicherung auf dem Markt. Ein wesentlicher Unterschied der verschiedenen Tarifvarianten besteht in der Erstattung nach der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) und in der Art der versicherten Operationen.

Die Pferde-OP-Versicherung der Allianz übernimmt 100 Prozent der Kosten für Operationen, es besteht eine Entschädigungsgrenze von 10.000 Euro pro Versicherungsjahr. Tierarztrechnungen werden zum 1-fachen oder 2-fachen Satz der GOT (je nach Tarif) angenommen.

Operationsübersicht Allianz

Die Wartezeiten der OP-Versicherung für Pferde

Wartezeit beschreibt die Mindestversicherungszeit. Denn um bestimmte Leistungen der Pferde-OP-Versicherung in Anspruch nehmen zu können, müssen Sie erst eine bestimmte Zeit lang bei dem Versicherer den Tarif haben. So schützen sich die Versicherer davor, dass erst eine Versicherung abgeschlossen wird, wenn bestimmte Leistungen dringend benötigt werden.

  • Uelzener: allgemein 3 Monate Wartezeit, für Bauchhöhlenoperationen (Kolik) 7 Tage, für Gelenkoperationen 12 Monate
  • Allianz: allgemein 6 Monate, bei Kolik 10 Tage und bei Unfall keine Wartezeit
 

Tipp:

Noch umfassender sind Sie mit der Pferdekrankenversicherung der Uelzener geschützt. Hier sind neben der umfangreichen Pferde-OP-Versicherung premium plus auch alle medizinisch notwendigen ambulanten und stationären tierärztlichen Behandlungen im Krankheitsfall mitversichert.

Warum benötigen Sie die Pferde-OP-Versicherung?

Für die Pferde-OP-Versicherung gilt: Freie Wahl des Tierarztes und der Tierklinik sind selbstverständlich. Denn Sie wissen am besten, wo Ihr Vierbeiner gut versorgt wird. Mittlerweile ermöglichen beide Anbieter – je nach Tarifvariante – auch eine Erstattung der Operationskosten bei der Teilnarkose. Natürlich werden auch Ihre Aufwendungen für Medikamente, Verbandsmaterial oder Röntgenbilder von der Pferde-OP-Versicherung übernommen. Derzeit gehen Statistiken davon aus, dass rund 90 Prozent aller Pferde in Deutschland, immerhin rund 700.000, über keine Pferde-OP-Versicherung verfügen.

Auch Rangeleien auf der Koppel sind keine Seltenheit. Wenn sich Pferde jagen, kann es zu Angstreaktionen durch die Tiere kommen. Nicht selten passiert es dann, dass sich eines der Tiere im Koppelzaun verheddert und sich mehrere Schnittwunden zuzieht. Auch hier kann die Tierarztrechnung schnell bei 1.000 Euro liegen. Auf die Pferdehaftpflicht der anderen Pferdehalter darf man hier nicht vertrauen – bei einer notwendigen Operation wohl aber der Pferde-OP-Versicherung, die in einem solchen Fall die Rechnung vom Tierarzt übernimmt.

nach oben