(02041) 77 447 - 44
E-Mail
Hunde-Magazin

Welpenfibel: Unser kostenloser Welpenratgeber für Sie

Ein Welpe zieht ein: Das ist ein großer Tag – für den kleinen Hund und für seine Familie. Vor allem wenn es der erste Welpe ist, vielleicht sogar der erste eigene Hund, kommen bei zukünftigen Hundebesitzern schon mit der Entscheidung für einen Welpen viele Fragen auf.

Der kleine Vierbeiner soll schließlich das beste Zuhause haben und sich von Anfang an pudelwohl fühlen. Für die aufregende Zeit vor und nach dem Einzug des Hundes haben wir für Sie einen Ratgeber entwickelt: die kostenlose Welpenfibel für (angehende) Besitzer einer jungen Fellnase.

Welpenfibel: Mehr als 30 Themen auf über 40 Seiten

Unser Ratgeber umfasst die ersten zwölf Lebensmonate eines Hundes. Auf mehr als 40 Seiten behandeln wir über 30 unterschiedliche Themen: Von der Welpenerziehung, über das Reisen mit jungen Hunden bis hin zu Gesundheitsthemen und Profitipps zu passenden Versicherungen.

Welpe in einem Korb
Die Vorbereitungen
  • Grundausstattung
  • Tierarzt & Erste Hilfe
  • Hundeführerschein
Kleiner Welpe auf einer Wiese
Der Welpe zieht ein
  • Ankunft zu Hause
  • Stubenrein
  • Impfung und Wurmkur
Hund im Wasser mit Frisbee
Urlaub mit Hund
  • Warum in die Ferne schweifen?
  • Stressfrei mit dem Auto
  • Vor der Reise

Diese und viele weitere spannende Kapitel erwarten Sie! Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Welpenfibel als E-Book oder PDF an:

zur Welpenfibel
Geschäftsführer Herr Becker mit seiner Hündin Ayka

„Meine Labradorhündin Ayka kam bereits als kleiner Welpe zu mir und wirbelte damals mein Leben ganz schön durcheinander. Kommt ein Welpe ins Haus, ist das eine aufregende Zeit. Genießen Sie sie. Wir unterstützen Sie mit unserem Ratgeber – für einen idealen Start Ihres Welpen.“

Herr Ralf Becker - Geschäftsführer bei vergleichen-und-sparen.de

 
Hund im Bad mit Toilettenpapier

Kapitelauszug: So wird Ihr Welpe stubenrein

Normalerweise macht ein Hund nicht aufs Sofa oder ins Bett. Er ist gewillt, sein eigenes Reich sauber zu halten. Da Ihr Welpe aber erst mit circa 14 Wochen anfängt, Blasen- und Darmschließmuskel kontrollieren zu können, wird er sich alle zwei bis drei Stunden erleichtern müssen.

Damit kein Malheur passiert, sollten Sie grundsätzlich versuchen, ihm zuvorzukommen und nach dem Fressen, Toben und Schlafen mit ihm vor die Tür gehen. Teppiche sollten Sie möglichst aus der Schusslinie räumen, ihre weiche Oberfläche übt eine magische Anziehungskraft auf den kleinen Racker aus.

Falls Sie ihn doch einmal auf frischer Tat ertappen, demonstrieren Sie Ihrem Hund mit tiefer Stimme Ihre Unzufriedenheit. Ein klares „Nein“ und dann tragen Sie ihn sofort nach draußen und zeigen ihm, wo der richtige Platz für sein Geschäft ist. Genauso verfahren Sie auch, wenn er sich vor Freude oder Angst erleichtert. Bestrafen Sie ihn niemals. Zum einen weiß er nicht, warum er bestraft wird, zum anderen kann es sein, dass er sich in Zukunft große Mühe gibt, jeglichen Stuhlgang vor Ihnen zu verbergen. Das kann nach hinten losgehen. Es ist an Ihnen, Augen und Ohren zu schulen und zu erkennen, wann Ihr kleiner Hund muss. Das ist gar nicht so schwer...

Buchcover von der Welpenfibel

Erhalten Sie die Welpenfibel kostenlos als Download 

Bitte füllen Sie einfach die vorgegebenen Felder aus und klicken Sie anschließend auf den Link, den wir Ihnen per E-Mail zusenden. Sie haben daraufhin die Möglichkeit die Welpenfibel als PDF herunterzuladen oder direkt am Bildschirm als E-Book zu lesen.

Wir wünschen Ihnen eine wunderbare Zeit mit Ihrem Welpen!

Datenschutzerklärung
Sie befinden sich hier:
  1. Start
  2. Magazin
  3. Hund
  4. Welpenfiebel