Hundehaftpflicht ab 25,05 €
  • 340 Tarife online vergleichen
  • bis zu 30 % Online-Rabatt
Jetzt vergleichen
Du befindest Dich hier:
  1. Startseite
  2. Hundeversicherung
  3. Hundehaftpflicht
  4. Hundesportveranstaltungen
 

Hundesportveranstaltungen in der Hundehaftpflicht

Nimmst Du mit Deinem Vierbeiner an Hundesportveranstaltungen teil? Dann sollte Deine Hundehaftpflicht auch Schäden abdecken, die während der Teilnahme an solch einer Veranstaltung entstehen können.

Als Tierversicherungsexperte und aus eigener Erfahrung als Hundehalter wissen wir:
Ob Turnier, Schauvorführung oder Rennen - der Trubel bei solchen Veranstaltungen ist meist sehr groß. Da kann schnell einmal ein Unfall passieren. Schließlich bist nicht nur Du an solchen Tagen aufgeregt, sondern auch Dein Hund. Mit der richtigen Hundehaftpflicht musst Du Dir zumindest nicht auch noch um die finanziellen Konsequenzen eines Schadens Sorgen machen. Daher solltest Du eine Absicherung wählen, die Dich auch in solchen Fällen unterstützt.

Sind Hundesportveranstaltungen mitversichert?

Hund beim Hundesport

In vielen Hundehaftpflicht-Tarifen ist die private Teilnahme an Hundesportveranstaltungen mitversichert. Das gilt oftmals zum Beispiel für

  • Agiltiy/Obedience
  • Dog Dance
  • Schauvorführungen
  • Turniere
  • Hundeprüfungen
  • Rennen (mit und ohne Schlitten)
  • die Vorbereitung dafür (Training)

VS.-Tipp: Welche Hundesportveranstaltungen in dem von Dir gewählten Tarif mitversichert sind, kannst Du den Versicherungsbedingungen entnehmen. Und solltest Du Dir auch dann noch unsicher sein, was den Versicherungsstatus Deines Hundes bei einer gewissen Veranstaltung betrifft, prüfen wir das gerne für Dich. Kontaktier einfach unser Berater-Team. Wie Du uns erreichst, erfährst Du hier: Kontakt.

Darum ist der Haftpflichtschutz beim Hundesport wichtig

Auf Hundesportveranstaltungen kommen die unterschiedlichsten Zwei- und Vierbeiner zusammen. Das birgt generell ein gewisses Risiko. Stell Dir nur einmal folgendes Szenario vor: Nach erfolgreichem Training nimmst Du mit Deinem Vierbeiner zum ersten Mal an einem großen Agility-Turnier teil. Ihr beide seid sehr nervös. Dein Hund kann sich vor lauter Nervosität kaum konzentrieren und rennt versehentlich den Schiedsrichter um. Dieser bricht sich beim Sturz das Handgelenk. Nun kommen hohe Schmerzensgeld- und Schadensersatzforderungen auf Dich zu. Da in Deiner Hundehaftpflicht jedoch die Teilnahme an Hundesportveranstaltungen mitversichert ist, musst Du Dir um die finanziellen Konsequenzen keine Gedanken machen.

Solche Unfälle können selbst den erfahrensten Hundehaltern passieren. Das wissen auch die Veranstalter solcher Turniere. An vielen Hundesportveranstaltungen dürfen daher auch nur versicherte Hunde teilnehmen.

Weitere Informationen zu Hund und Haftpflicht


Diese Hundesportarten gibt es

Es gibt die verschiedensten Sportarten, mit denen Du Deinen Vierbeiner beschäftigen kannst. Eine kleine Auswahl an Sportarten listen wir Dir hier auf:

Agility

Agility

Eine wachsende Schar Tierhalter begeistert sich für Hunde-Agility. Dabei ist der Name Programm: Das englische Wort Agility steht für Behändigkeit - und genau darum geht es bei dieser Sportart - um Schnellig- und Geschicklichkeit, verbunden mit guter Koordinationsfähigkeit des Hundes - das alles in einem spannenden Parcours.

Canicross

Canicross

Canicross gehört zum Zughundesport und besteht aus einem Geländelauf, den Mensch und Hund gemeinsam absolvieren. Der Vierbeiner trägt dabei ein flexibles Zuggeschirr und wird vor den Menschen gespannt.

Dog Dancing

Dog Dancing

Mit dem Hund tanzen? Wieviel Spaß das Hund und Halter machen kann, stellt die musikalisch untermalte Sportart Dog Dancing lebhaft unter Beweis! Unterschieden wird zwischen „Heelwork to music“ (Fußarbeit zu Musik) und dem freien „Freestyle Dog Dancing“.

Dog Frisbee

Dog Frisbee

Manche bezeichnen den Sport mit der Wurfscheibe auch als Discdogging. In den USA ist der Sport mit der Wurfscheibe schon seit Längerem ein Hit, nun finden sich auch in Deutschland mehr und mehr Anhänger. Als Wettkampfdisziplinen stehen Freestyle, Mini- und Long-Distance zur Wahl.

Flyball

Flyball

Bei diesem Hundesport geht es richtig rasant zu. Nach dem Startschuss sprinten die Hunde - angefeuert durch Frauchen und Herrchen - über vier Hürden hinweg, um den Ball aus der Flyball-Box zu fangen. Ist das gelungen, rennen sie ins Ziel, wo schon der jeweils nächste Hund aus der Mannschaft auf seinen Lauf wartet.

Hoopers

Hoopers

Bei dieser in Europa relativ jungen Sportart, die wie eine Welle aus den USA herübergeschwappt ist, geht es darum, sogenannte Hoops - also Tunnel, Tonnen und Tore - fehlerfrei zu überwinden.

Obedience

Obedience

Sie gilt als die Königsdisziplin unter den Hundesportarten: die Obedience. Passend zu der englischen Bezeichnung, die übersetzt so viel wie Gehorsam bedeutet, steht hierbei die Folgsamkeit des Hundes hinsichtlich von Kommandos wie z. B. „Platz!“, „Sitz!“ oder „Bei Fuß!“ im Mittelpunkt.

Rally-Obedience

Rally-Obedience

Diese Hundesportart existiert noch nicht allzu lange. Zunächst nur in den USA bekannt, hat die Kombination aus Parcours und Obedience (Gehorsam)-Übungen mittlerweile auch viele Freunde in Deutschland gewonnen. Im Vordergrund steht der Spaß für Hund und Halter, außerdem sind gleichermaßen Präzision wie Tempo gefragt!

Schlittenhunderennen

Schlittenhunderennen

Bei diesem Klassiker unter den Zughunde-Sportarten werden bis zu zehn Vierbeiner vor einen Hundeschlitten gespannt. Der Hundeführer steht auf dem Schlitten und lenkt die Hunde über akustische Kommandos.

Die Rennen durch verschneite Landschaften ziehen sich über Distanzen von zehn bis knapp 2.000 Kilometer – entsprechend lauffreudig und ausdauernd müssen die Schlittenhunde sein.

Wasserarbeit

Wasserarbeit

Ob Apportieren, Distanzschwimmen oder Bergen von Ertrinkenden: Wasserarbeit gehört zur Ausbildung von Rettungs- und Jagdhunden, speziell für Noteinsätze. Neben dieser professionellen Funktion kann Wasserarbeit mit Hunden auch als abwechslungsreicher Freizeitsport fungieren - angefangen mit klassischem Schwimmen bis hin zum Ziehen von Surfbrettern.

Windhunderennen

Windhunderennen

Dieser Hundesport spricht eigentlich für sich selbst: Windhunde messen sich hierbei in einem Wettlauf und jagen einer Hasenattrappe hinterher. Beim klassischen Windhunderennen auf einer festen Rennstrecke zählt allein Schnelligkeit. Einer echten Hasenhetze mit abrupten Richtungswechseln nachempfunden ist das „Coursing“, bei dem neben Tempo unter anderem auch Wendigkeit und Eifer auf dem Prüfstand stehen.

Wichtig ist, dass Du einen Hundesport wählst, der Dir und Deiner Fellnase Spaß macht. Dann ist Hundesport die ideale Kombination aus Bewegung, Wettbewerb und Erziehung.

Häufige Fragen

Dürfen unversicherte Vierbeiner an Hundesportveranstaltungen teilnehmen?

Die Teilnahmevoraussetzungen legt der Veranstalter fest. An vielen Agility-Turnieren dürfen beispielsweise nur versicherte Vierbeiner teilnehmen. Passende Tarife mit der optimalen Absicherung findest Du hier:
Jetzt vergleichen

Was kostet eine Hundehaftpflicht inkl. Schutz bei Hundesportveranstaltungen?

Eine Hundehaftpflicht bei der z. B. die private Teilnahme an Hunderennen mitversichert ist, gibt es bereits ab rund 25,05 € im Jahr. Die Kosten hängen jedoch von verschiedenen Faktoren wie der Hunderasse ab. Deinen persönlichen Tarif kannst Du hier berechnen:
Jetzt vergleichen

Sind Windhundrennen in Deutschland erlaubt?

Ja, sie sind erlaubt. Wetten auf Hunderennen sind jedoch in Deutschland verboten. Der Sport soll Windhunden und ihren Besitzern Spaß machen. Noch unbesorgter können Besitzer an solchen Veranstaltungen mit der richtigen Versicherung teilnehmen. Mehr darüber erfährst Du hier:
Darum ist der Haftpflichtschutz beim Hundesport so wichtig

Welche Hundesportarten gibt es?

Es gibt diverse Sportarten, die Du zusammen mit Deinem Hund betreiben kannst. Besonders beliebt ist das Agility-Training. Doch auch Dog Frisbee und Obedience gehören dazu. Eine kleine Liste mit Aktivitäten haben wir hier für Dich zusammengestellt:
Diese Hundesportarten gibt es

So bist Du auch beim Hundesport optimal abgesichert

Beim Training und auf Turnieren kann schnell mal ein Unfall passieren, der für Dich mit hohen Kosten verbunden ist. Damit Du in solchen Fällen bestmöglich geschützt bist, solltest Du die richtige Hundehaftpflicht wählen. In unserem Online-Rechner findest Du zahlreiche Tarife, die Dir den nötigen Schutz bieten. Am besten wirfst Du also gleich einen Blick in unseren Tarifrechner.

Jetzt vergleichen