Hier helfen wir Ihnen weiter!
(02041) 77447 - 44
2er Hunde-Kombiversicherung
  • 2 in 1: Hunde-Haftpflicht und -Krankenversicherung
  • nur ein Abschluss nötig
  • optimaler Rundumschutz
Sie befinden sich hier:
  1. Start
  2. Hundeversicherung
  3. Kombiversicherung

Kombi aus Hundehaftpflicht und Hundekrankenversicherung

Zwei Versicherungen in einem Paket: Hundehaftpflicht und Hundekrankenversicherung. Verbinden Sie mit nur einem Antrag zwei der wichtigsten Versicherungen für Hunde. So sind Sie und Ihr treuer Begleiter rundum geschützt. Vergleichen Sie jetzt bei uns die Pakete gleich mehrerer Anbieter.

Hunde - besonders Welpen - sind neugierige und agile Familienmitglieder. Im Alltag können schnell hohe Schäden entstehen. Etwa wenn Ihr Welpe einen Verkehrsunfall verursacht, weil er auf die Straße läuft. Verletzt er sich dabei, können zusätzlich noch hohe Tierarztkosten auf Sie zukommen.

Dieses Kombi-Paket schützt Sie vor solchen Kosten: Die Hundehaftpflicht zahlt, wenn Ihr Hund einen Schaden verursacht; die Hundekrankenversicherung übernimmt Ihre Tierarztkosten. Der ideale Rundumschutz für Sie und Ihren Hund. Seit 1984 sind wir als Versicherungsmakler im Spezialgebiet Tierversicherungen tätig und möchten, dass Sie als Hundehalter bestens abgesichert sind.

Die Leistungsbausteine


Die Versicherungsgesellschaften bieten Ihnen mit dem Kombi-Paket einen wichtigen Rundumschutz. Für Sie haben wir eine Übersicht der beiden Versicherungsbausteine. Erfahren Sie, welche Leistungen in der Hundehaftpflicht und welche in der Hundekrankenversicherung enthalten sind:

Zwei Bausteine im Paket - Rundumschutz für Ihren Hund

HundehaftpflichtSchutzschild

Verursacht Ihr Hund einen Schaden, übernimmt diese Versicherung die Kosten für
  • Personenschäden
  • Sachschäden
  • Vermögensschäden
  • und vieles mehr

HundekrankenversicherungSpritze

Müssen Sie mit Ihrem Hund zum Tierarzt, übernimmt diese Versicherung die Kosten für
  • ambulante Behandlungen
  • Operationen
  • Medikamente, Röntgenbilder
  • und vieles mehr

Baustein 1: Hundehaftpflicht

Die Hundehaftpflicht bietet Ihnen Sicherheit im Schadensfall: Verursacht Ihr Hund einen Schaden, müssen Sie als Hundehalter dafür haften. Genau hier springt die Versicherung ein. Sie übernimmt die Kosten für den Schadensfall und bewahrt Sie so vor hohen finanziellen Belastungen.

Welche Schäden deckt die Hundehaftpflicht ab?

Mit der Hundehaftpflichtversicherung sind Personen-, Sach- und Vermögensschäden bis zu Höchstgrenzen von 30.000.000 Euro abgedeckt - je nachdem für welchen Tarif Sie sich entscheiden. Wie schnell hohe Schäden entstehen können, sehen Sie an diesen Beispielen:

  • Personenschaden
    Ein Radfahrer stürzt, weil er vor Ihrem Hund ausweichen muss. Er landet unglücklich auf dem Bordstein und erleidet eine Schädelfraktur. Die Behandlungskosten, Schmerzensgeld sowie die Kosten für die anschließende Rehabilitation summieren sich auf über 70.000 Euro.
  • Sachschaden
    Ihr Schäferhundwelpe trägt nach dem Spaziergang stolz seinen Stock nach Hause - und zerkratzt damit Nachbars Auto. Entstandener Lackschaden: 1.300 Euro.
  • Vermögensschaden
    Der Radfahrer aus dem Beispiel „Personenschaden“ ist Handwerker. Bis der Geschädigte seine Arbeit wieder vollständig aufnehmen kann, vergeht über ein Jahr. Die Kosten für den Verdienstausfall in Höhe von fast 45.000 Euro trägt zum Glück Ihre Hundehaftpflicht. Da es sich um Folgekosten des Personenschadens handelt, wird hier auch von einem „unechten Vermögensschaden“ gesprochen.

Für wen ist die Hundehaftpflicht sinnvoll?

Die Hundehaftpflicht ist bei jedem Hund empfehlenswert. Denn egal wie jung oder alt, groß oder klein der Hund ist: Ein Schaden ist schneller entstanden, als Ihnen lieb ist. Die Kosten für die Hundehaftpflicht stehen in keinerlei Relation zu den unvorhersehbaren Kosten, die im Schadensfall auf Sie zukommen können.

Abgesehen davon ist die Hundehaftpflicht in einigen Bundesländern Pflicht - unabhängig von Größe, Alter oder Gewicht des Hundes. Dazu zählen Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. In Nordrhein-Westfalen müssen Sie eine Haftpflicht abschließen, wenn Ihr Hund größer als 40 cm ist oder mehr als 20 kg wiegt.

Worauf muss ich beim Tarifabschluss achten?

Wichtig ist auf jeden Fall, dass die Deckungssumme ausreichend ist. Die von uns empfohlene Mindesthöhe liegt bei 5.000.000 Euro. Je nach Anbieter und Tarif sind weitere Leistungen in den Versicherungen enthalten. Welche davon wichtig sind, hängt ganz von Ihnen und Ihren Bedürfnissen ab.

Wohnen Sie in einer Mietwohnung oder fahren Sie gerne mit Ihrem Hund in den Urlaub, dann sollten Mietsachschäden eingeschlossen sein. Geben Sie Ihren Hund öfter mal in die Obhut von Freunden oder Verwandten, empfiehlt sich das Abdecken des sogenannten Fremdhüterrisikos. Lassen Sie ab und zu Ihren Hund ohne Leine laufen, achten Sie auf den Zusatz „Führen ohne Leine“. Beachten Sie diese Kriterien, erhalten Sie einen Versicherungsschutz, der perfekt zu Ihnen und Ihrem Hund passt.


Baustein 2: Hundekrankenversicherung

Mit der Hundekrankenversicherung sichern Sie Ihrem vierbeinigen Freund eine optimale gesundheitliche Versorgung. Muss der Hund wegen einer Erkrankung oder Verletzung tierärztlich behandelt werden, übernimmt die Hundekrankenversicherung die Kosten für den Tierarzt.

Was umfasst die Hundekrankenversicherung?

Der Leistungsbereich umfasst ambulante Behandlungen, Operationen und die Unterbringung in der Tierklinik. Selbstverständlich werden auch die Kosten für Medikamente, Verbandsmaterial oder auch Röntgenbilder von der Hundekrankenversicherung übernommen. Je nach Tarif sind zusätzlich Kastration und (Schutz-)Impfungen im Umfang enthalten.

Für wen ist die Hundekrankenversicherung sinnvoll?

Genauso wie der Mensch, kann auch der Hund jederzeit erkranken, einen Unfall erleiden oder eine OP benötigen. Ist dies bei Ihrem Hund der Fall, sichern Sie ihm mit der Versicherung die Möglichkeit zur bestmöglichen Versorgung. Denn ohne Versicherung ist die Behandlung unter Umständen nur schwer zu stemmen. Mit der Hundekrankenversicherung hingegen machen Sie Ihren Hund sozusagen zum Privatpatienten beim Tierarzt.

Worauf muss ich beim Tarifabschluss achten?

Beim Vergleich der Hundekrankenversicherung sollten Sie Ihr Augenmerk auf verschiedene Dinge richten. So unterscheiden sich die Tarife in der Wartezeit - also ab welchem Zeitpunkt die Versicherung greift. Während dies bei Unfällen in der Regel sofort geschieht, kann dies bei Krankheiten zwischen 3 und 6 Monaten dauern. Weitere Punkte, die für Sie von Bedeutung sein könnten, sind: Gibt es eine 24-Stunden-Hotline? Sind Vorsorgemaßnahmen mitversichert? Kastration/Sterilisation? Wie hoch sind die Kosten, die übernommen werden? All dies sollten Sie abgleichen. Besonders schnell und einfach geht dies in unserem Leistungsvergleich.

 

Weitere Informationen zur Hundehaftpflicht-Kranken-Kombi

Sie finden hier weitere, interessante Informationen rund um die Hundehaftpflicht-Kranken-Kombi:

Welpe auf einer Wiese

Hundehaftpflicht-Krankenversicherung - vier Anbieter

Zur Hundehaftpflicht-Krankenversicherung gibt es vier Anbieter auf dem deutschen Markt: Wir stellen Sie Ihnen vor und geben Ihnen einen kurzen Überblick über die Leistungen. Viele weitere Details finden Sie in unserem Vergleichsrechner.


AGILA

Die AGILA zählt zu den alteingesessenen Haustierversicherern. Hier haben Sie ein flexibles Team an Ihrer Seite. Wählen Sie selbst, ob Sie die Hundehaftpflicht mit oder ohne Selbstbeteiligung wünschen. Gleichzeitig können Sie sich zwischen verschiedenen Deckungssummen entscheiden.

Gesund bleiben wird belohnt: der AGILA Leistungszuwachs! Die Leistungsgrenze für tierärztliche Behandlungen im Kranken- und Unfallschutz erhöht sich jährlich um 250 Euro, wenn Sie im Versicherungsjahr keine Leistungen für Krankheit, Unfall, Vorsorge oder Operation in Anspruch genommen haben. Die einmal erreichte Leistungsgrenze bleibt erhalten.

Helvetia

Auch mit der 2er-Kombi der Schweizer Versicherungsgesellschaft sind Sie rundum abgesichert. Die Hundehaftpflicht der Helvetia schützt neben Ihrem Hund zusätzlich dessen Welpen bis zum Alter von 1 Jahr sowie das Hüten der Hunde durch fremde Dritte (sogenannte Fremdhüter).

Die Helvetia Hundekrankenversicherung erstattet generell bis zu 2.500 Euro im Jahr oder ohne Höchstentschädigungsgrenze - je nach Wahl des Tarifes. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Hund nun operiert wurde oder einfach einen Verband bekommen hat. .

Uelzener

Die Uelzener Versicherungen gelten als die Pioniere der Tierkrankenversicherung. Die Hundekrankenversicherung der Uelzener bietet in ihren Tarifen eine Gesamterstattung ohne Jahreslimit. Je nach Tarif übernimmt sie bis zu 100% der Kosten. Der vollständige Erstattungssatz ist auch für ältere Hunde möglich.

Die Hundehaftpflicht der Uelzener bietet Deckungssummen zwischen 5.000.000 und 15.000.000 Euro. In den Tarifen sind Leistungen wie Versicherungsschutz auf dem Hundeplatz sowie Führen des Hundes ohne Leine mitversichert.

Allianz

Die Allianz zählt zu den größten und namhaftesten Versicherern in Deutschland. Mit der von der Allianz angebotenen Kombination aus Hundehaftpflicht und Hundekrankenversicherung sichern Sie sich einen umfassenden Schutz in vielen Lebenslagen.

Bei der Hundekrankenversicherung der Allianz können im Versicherungsjahr bis zu 10.000 Euro beansprucht werden. Die Hundehaftpflicht der Allianz deckt - je nach Tarif - Schäden bis zu einer Höhe von 30.000.000 Euro ab. Beides Summen, die Ihnen kaum ein anderer Tarif bietet.

Schützen Sie sich und Ihren Vierbeiner optimal mit dem Kombipaket: In unserem Vergleichsrechner finden Sie schnell den zu Ihnen passenden Tarif der Hundehaftpflicht und Hundekrankenversicherung.

Jetzt vergleichen
nach oben