Hier helfen wir Ihnen weiter!
(02041) 77447 - 44
Sie befinden sich hier:
  1. Start
  2. Hunde-OP-Versicherung
  3. Allianz
Ein Partner der Allianz

Allianz Hundeoperationsversicherung

Keine hohen Kosten mehr bei Operationen: Die Allianz Hunde-OP-Versicherung verschafft Ihnen finanzielle Sicherheit, wenn Ihr Hund wegen einer schweren Erkrankung oder Verletzung durch den Tierarzt operiert werden muss. In einem solchen Fall ist Eile geboten, denn es geht um das Wohl Ihres Hundes. Gerade eine Operation und die Unterbringung in einer Tierklinik kann schnell zu einer Rechnung von mehr als Tausend Euro führen. Ein Notfall kann sich zu jeder Zeit und an jedem Ort ereignen, mit der Operationsversicherung der Allianz für Ihren Hund sind Sie aber immer auf der sicheren Seite. Schließlich spürt Ihr Hund, wenn Sie ihn ohne Belastung im Notfall begleiten können.

Vergleichen Sie jetzt die Tarife der Allianz zur Hunde-OP-Versicherung

Jetzt vergleichen
Mann mit Hund

Vorteile der Allianz Hundeoperationsversicherung

  • Übernahme OP-Kosten
  • schon ab 9,94 Euro
  • bis 3.000 Euro Erstattung
  • Kostenübernahme Tierklinik

Allianz Hunde-OP-Versicherung: Speziell für Unfälle

Die Allianz Hunde-OP-Versicherung für Unfälle nimmt ihnen die Sorgen um die Kosten einer Operation nach einem Unfall ab. Dieser besondere Tarif leistet für die Voruntersuchung, die Operation sowie für nötige Nachbehandlungen – speziell zugeschnitten für die Versorgung nach einem Unfall. Auch für Röntgenbilder, Medikamente und Verbrauchsmaterial im Zusammenhang mit dieser Versorgung zahlt die Versicherung. Die Hundeoperationsversicherung nach Unfällen der Allianz bietet umfangreichen Schutz. Und das zu günstigeren Beiträgen, als der reguläre Tarif. Im Vergleich dazu können sie mit dem Unfall-Tarif bis zu 37 Prozent sparen.

Welche Leistungen übernimmt die Allianz Hundeoperationsversicherung?

  • Eintrittsalter ab der 9. Lebenswoche bis spätestens zum 7. Lebensjahr
  • freie Tierarztwahl und Wahl der Tierklinik
  • Übernahme der Kosten für Diagnostik, Medikamente, Arzneimittel bei Operationen
  • weltweiter Versicherungsschutz bis zu sechs Monate
  • Erstattung bis zu 3.000 Euro pro Operation, maximal 4.000 Euro im Jahr
  • Kostenerstattung bis zum zweifachen Satz der Gebührenordnung der Tierärzte
  • in Notfällen Kostenerstattung bis zum 3-fachen Satz
  • bei Operationen Übernahme der Kosten für die Voruntersuchung für die Operation und der Nachbehandlung bis zu 15 Tage
  • Wartezeit bei Krankheit je nach Tarif max. 3 Monate
  • keine Wartezeit bei Unfall
  • Rechtsschutzhotline: Tel. Erstberatung bei Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem versicherten Hund

Welche Leistungen übernimmt die Allianz Hunde-OP-Versicherung für Unfälle

  • Eintrittsalter ab Vollendung der 8. Lebenswoche
  • freie Wahl des Tierarztes und der Tierklinik
  • Übernahme der Kosten für Röntgenbilder, Medikamente und Verbrauchsmaterial
  • weltweiter Versicherungsschutz bis zu zwei Monate
  • Erstattung von bis zu 2.000 Euro pro Operation, maximal 3.000 Euro je Versicherungsjahr
  • Kostenerstattung bis zum zweifachen Satz der Gebührenordnung der Tierärzte (in Notfällen Kostenerstattung bis zum dreifachen Satz)
  • inklusive Untersuchung vor der Operation und ambulanter sowie stationärer Nachbehandlung bis zu 15 Tage
  • keine Wartezeit bei Unfall
  • inklusive Rechtsanwaltshotline für versicherte Hunde

Welche Operationen bezahlt die Hunde-OP-Versicherung der Allianz?

Der Hund ist geprägt von seinem Spieltrieb, und nicht in jedem Fall ist Herrchen in der Lage, dagegenzusteuern und den Hund unter Kontrolle zu halten. Da können sich schnell Unfälle ereignen oder Missgeschicke passieren, die einen Besuch beim Tierarzt notwendig machen. Wenn der Tierarzt operieren muss, um die Gesundheit des Hundes wiederherzustellen, hilft die Hunde-OP-Versicherung der Allianz finanziell weiter.

Ein bisschen Gras und seine Folgen
Im Garten, im Park oder auf der Hundewiese lässt es sich prima herumtollen. Dort gibt es viele interessante Gerüche, vor allem Maulwurfshügel laden zum Erkunden ein. Nachdem Ihr Hund seine Nase dort hineingesteckt hat, reibt er sich verdächtig oft die Nase und niest häufig. Der Tierarzt muss die Nasenhöhle untersuchen. Dafür wird Ihr Hund in Narkose gesetzt, bei der Untersuchung mit einem Rhinoskop entdeckt der Tierarzt einen Grashalm tief in der Nase. Gegen die Entzündung gibt es noch zwei Spritzen und dann kann der Hund nach Begleichung der Tierarztrechnung über rund 200 Euro wieder abgeholt werden.

Spielen im Kinderzimmer
In vielen Familien teilen sich Hund und Kinder die eigenen vier Wände. Das Kinder nicht überall Ordnung halten, ist normal. Allerdings fatal für den Hund, wenn er ein kleines Spielzeug findet, damit spielt und es verschluckt. Da reicht schon die Figur aus einem Überraschungsei aus, um den Verdauungsapparat empfindlich zu stören. Erbrechen, Krämpfe und Fieber sind nur ein paar Begleiterscheinungen. Der durch das kleine Spielzeug entstandene Darmverschluss muss beim Tierarzt operativ behandelt werden, hier liegen die Kosten deutlich über tausend Euro. Dafür leistet die Allianz Hundeoperationsversicherung.

Welche Operationen bezahlt die Allianz Hunde-OP-Versicherung für Unfälle

Häufige Ursache von Operationen bei Hunden ist ein vorausgegangener Unfall. Eine Platzwunde nach einem Unfall mit einem Fahrradfahrer zum Beispiel kann eine kleine Operation mit Betäubung nach sich ziehen. Die umfangreiche Behandlung inklusive der Operation kann schnell mehr als 300 Euro kosten. Häufig sind auch Behandlungen von Frakturen, also Knochenbrüchen, nach einem Unfall. Die Rechnung für Voruntersuchung, Operation und Nachbehandlung mit Röntgenbildern und Verbrauchsmaterial kann schnell mehr als 1.300 Euro betragen.

Die Hunde-OP-Versicherung für Unfälle der Allianz deckt diese Kosten ab. Sie ist dazu auch günstiger als eine reguläre Hunde-Operationsversicherung. Die spezielle Form der Versicherung ist auf Operationen nach Unfällen von Hunden zugeschnitten und kann daher günstiger angeboten werden: Schon ab 9,94 Euro pro Monat können Sie Ihren Hund versichern. Gegenüber der umfangreicheren regulären Hunde-OP-Versicherung haben Sie circa 37 Prozent gespart.

Dabei gilt als Grundlage die Definition eines Unfalls der Allianz:

„Unfall ist ein Ereignis, das plötzlich von außen auf den Körper des versicherten Tiers einwirkt und eine körperliche Schädigung des versicherten Tiers nach sich zieht.“
(Quelle: Allgemeine Bedingungen Allianz)

Allianz Hundeoperationsversicherung – Informationen und Neuigkeiten

Was müssen Sie nach der Operation Ihres Hundes beachten?
Eine Operation ist für Ihren Hund ein schwerwiegender Eingriff. Jetzt ist viel Ruhe angesagt, um wieder auf die Beine zu kommen. Bevor Sie Ihren Hund beim Tierarzt abholen, sollten Sie ihm ein ruhiges und warmes Plätzchen zu Hause schaffen, damit er Abstand vom häuslichen Trubel oder von anderen Haustieren hat. Notieren Sie sich beim Tierarzt unbedingt alle Anweisungen, fragen Sie nach worauf Sie in den nächsten Tage achten und wie hoch Medikamente dosiert werden müssen. Das Krankenlager sollte aus einem frisch gewaschenen Leinentuch bestehen, da eine Hundedecke immer mit Haaren behaftet ist, die zur Reizung der Wunde führen können. Bei der Fütterung gilt: Der Hund bekommt erst dann sein Fressen, wenn er sich wieder einigermaßen sicher bewegen kann und einen wachen Eindruck macht. Hält die Wirkung der Narkose noch an, kann er sich leicht daran verschlucken. Wenn Ihr Hund eine Halskrause trägt, dürfen Sie seinem Widerstand nicht nachgeben. Die Halskrause dient dazu, dass der Hund die frische Operationsnarbe nicht belecken oder daran beißen kann. Muss Ihr Hund nach der Operation noch ein paar Tage in der Tierklinik bleiben, übernimmt die Allianz Hundeoperationsversicherung diese Kosten bis zu 15 Tage.

nach oben