eKomi-Siegel
4.8 / 5
Ferienhausversicherung Niederlande
  • Gebäude und Hausrat
  • Schutz bei Eigennutzung Vermietung
Angebot anfordern
Du befindest dich hier:
  1. Startseite
  2. Ferienhausversicherung
  3. Niederlande
 

Ferienhaus in den Niederlanden richtig versichern

Urige Windmühlen, frische Nordseeluft und charmante Städte: Nicht ohne Grund hast du dich für den Kauf eines Ferienhauses oder einer Ferienwohnung in den Niederlanden entschieden. Sobald du die Tür deines Feriendomizils aufschließt, möchtest du dich entspannen und den stressigen Alltag hinter dir lassen. Eine gute Versicherung für deine Ferienimmobilie hilft dir dabei. Sie schützt dich vor dem finanziellen Risiko bei defekten Wasserleitungen, Einbrüchen und anderen Gefahren.

Doch wer versichert Ferienhäuser in Holland? Welche Versicherungen gibt es überhaupt und wie unterscheiden sie sich? Worauf muss ich bei einer Versicherung in den Niederlanden besonders achten? Als Versicherungsmakler unterstützen wir seit über 35 Jahren unsere Kunden bei der Suche nach der passenden Versicherung. Gerne erstellen wir auch dir ein individuelles und unverbindliches Angebot. Darüber hinaus findest du auf dieser Seite wichtige Informationen und Antworten auf deine Fragen.

Mögliche Versicherungen für dein Ferienhaus oder deine Ferienwohnung:

  • Gebäudeversicherung
  • Hausratversicherung
  • Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht
Bunte Ferienhäuser in Holland am Wasser

Warum ist eine Ferienhaus-Versicherung für die Niederlande wichtig?

Zwar sind die Niederlande ein Ganzjahresziel, dennoch stehen viele Ferienwohnungen, die in den Sommermonaten nahtlos vermietet werden, im Winter auch schon einmal leer. Gerade bei Leerstand steigt die Gefahr, Opfer eines Einbruchs zu werden oder auch Schäden nicht rechtzeitig zu entdecken. Stell dir vor, ein Fenster ist undicht und Regen dringt ein. Wenn du dann erst nach einigen Tagen oder sogar Wochen in dein Feriendomizil zurückkehrst, sind der Fußboden und die Holzmöbel bereits ruiniert.

Generell sind die Niederlande sehr mit dem Wasser verbunden. Von der Nordsee über das Ijsselmeer bis zu Grachten und Flüssen - das nächste Gewässer ist in Holland nur selten weit entfernt. Damit steigt die Gefahr von Hochwasser und Überschwemmungen, gegen deren finanzielle Schäden du dich mit einer Versicherung absichern kannst.

Vorteile eines Versicherungsabschlusses in Deutschland

Schließt du Versicherung in den Niederlanden ab, bist du nach niederländischem Recht versichert. Das niederländische und das deutsche Recht sind jedoch nicht in allen Belangen identisch. Um nicht auf die Standards des deutschen Versicherungsrechts zu verzichten, empfiehlt es sich, dein Feriendomizil in Deutschland zu versichern.

Die Vorteile:

  • Niederlassung in Deutschland
  • deutschsprachige Verträge
  • Abwicklung auf Deutsch
  • deutschsprachige Gutachter oder Übersetzer vor Ort
  • Versicherungsbedingungen nach deutschem Standard
Angebot anfordern

Wichtige Versicherungen für deine Ferienunterkunft in den Niederlanden

Stell dir vor: Die Wasserleitung platzt und der Schaden bleibt unbemerkt. Es entstehen Wasserschäden am Mauerwerk und am Parkettboden. Auch die Möbel sind schimmelig geworden. Welche Versicherung deckt diese Schäden nun ab? Wir stellen dir die möglichen Bestandteile einer Ferienhausversicherung einmal genauer vor.

Gebäudeversicherung

Schäden, die an deinem Feriendomizil in den Niederlanden entstehen, werden von der Gebäudeversicherung getragen. So zum Beispiel der Wiederaufbau eines Gebäudes, das durch Feuer zerstört wurde. Die Gebäudeversicherung beinhaltet zusätzlich all die Dinge, die fest mit deiner Immobilie verbunden sind. Dazu zählen:

  • Fenster und Türen
  • Dächer
  • Briefkästen
  • Alarmanlagen am Gebäude

In die Gebäudeversicherung aufnehmen kannst du zusätzlich:

  • Gartenhäuser
  • Swimmingpools
  • Solaranlagen
  • Garagen und Carports
  • Tore und Zäune

Die Gebäudeversicherung sichert dich vor den finanziellen Folgen bei Schäden an deinem Ferienhaus ab, die unter anderem durch folgende Ursachen entstehen:

  • Einbruch-Diebstahl
  • Raub
  • Vandalismus
  • Feuer
  • Leitungswasser
  • Sturm/Hagel
  • Naturgefahren (Elementarschäden)

Hausratversicherung

Egal, ob du dein niederländisches Feriendomizil eher spartanisch oder mit Luxusartikeln eingerichtet hast: Eine Hausratversicherung ist dann sinnvoll, wenn du bei einem Schaden den Wert der Einrichtung nicht selbst ersetzen möchtest oder den Verlust auch nicht tragen kannst. Zum Hausrat zählen beispielsweise:

  • Möbel
  • Kleidung
  • Vorhänge
  • Schrankinventar
  • Fernseher, Radio und weitere Elektronikgeräte
  • Schlüsselverlust

Doch auch Gegenstände, die sich außerhalb des Hauses befinden, sind mit eingeschlossen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Gartenmöbel
  • Fahrräder

Du kannst die Gebäude- und Hausratversicherung einzeln oder auch in Kombination abschließen.

Haftpflicht für Haus und Grund

Als Ferienhausbesitzer nutzt du deine Immobilie in den Niederlanden wahrscheinlich nicht alleine. So wird diese zum Beispiel untervermietet oder Freunde und Familie werden zu einem geselligen Wochenende eingeladen. Stößt diesen Personen auf deinem Feriengrundstück oder in deinem Ferienobjekt etwas zu, kannst du dafür haftbar gemacht werden. Eine Haftpflicht für Haus und Grund schützt dich vor Haftungsfragen gegenüber Dritten im Sinne der Verkehrssicherungs- und Instandhaltungspflicht. Beispielsweise wenn aufgrund folgender Ursachen Unfälle entstehen:

  • ungenügende Beleuchtung des Grundstücks
  • beschädigte Wege und Zufahrten zum Haus
  • schiefstehende Terrassenplatten
  • Ziegel, die vom Dach fallen
  • Steine, die vom Mauerwerk herabbröckeln
  • abknickende Äste

Hochwasser in den Niederlanden: So schützt du dich mit einer Versicherung

Kaum ein europäisches Land ist so sehr durch Überschwemmungen gefährdet wie die Niederlande. Kein Wunder: Immerhin liegen rund 25 % des Staates unterhalb des Meeresspiegels. Trotz neuer Deiche, Sperrwerke und ausgeklügelter Wasserpumpensysteme kommt es immer wieder zu örtlichen Überschwemmungen. Die wohl bekannteste Katastrophe fand 1953 statt, als eine Springflut Deiche auf mehr als 200 Kilometern Länge einbrechen ließ und weite Teile des Landes unter Wasser setzte.

Das Problem: In den Niederlanden findest du kaum eine Versicherung, die dein Feriendomizil vor Hochwasser schützt. Ein großer Vorteil also, wenn du dein Ferienhaus in den Niederlanden in Deutschland versicherst. Denn dann kannst du derartige Naturkatastrophen mit einschließen. Achte beim Abschluss darauf, ob Elementarschäden in deiner Ferienhaus-Versicherung enthalten sind und wenn ja, welche dies sind.

Beispiele für Schäden rund um dein Ferienhaus in den Niederlanden

Freizeit, Familie und Erholung - wenn du an dein Ferienhaus denkst, drehen sich deine Gedanken wahrscheinlich nicht um Unfälle oder Schäden. Doch leider kann immer etwas passieren. Und zwar unabhängig davon, ob du gerade vor Ort oder zu Hause bist. Beug mit der richtigen Absicherung vor. Dann kannst du dich noch entspannter zurücklehnen und die Vorzüge deines Ferienhauses genießen. Hier einmal drei Schadenbeispiele:

Gebäudeversicherung: Schadensbeispiel

Durch einen Sturm wird das Dach deines Ferienhauses in Holland beschädigt. Die undichte Stelle muss so schnell wie möglich repariert werden. Die Kosten für die Reparatur im mittleren vierstelligen Bereich übernimmt zum Glück die Gebäudeversicherung.

Hausratversicherung: Schadensbeispiel

In der Nähe deiner Ferienwohnung in Flevoland schlägt der Blitz ein. Auch in deiner Wohnung kommt es zu Überspannungsschäden. Receiver, Fernsehgerät und die Spielekonsole sind beschädigt. Ein typischer Fall für die Hausratversicherung.

Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht: Schadensbeispiel

Du besitzt ein Strandhaus in Zeeland. Wenn du nicht vor Ort bist, vermietest du dieses an Urlaubsgäste. Leider ist bei der Außenbeleuchtung die Glühbirne durchgebrannt. In der Dunkelheit stolpert ein Mieter über eine locker sitzende Terrassenplatte. Er bricht sich den Knöchel und wird stationär versorgt. Für die Unkosten kommt die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht auf.

Wieviel kostet eine Ferienhausversicherung in den Niederlanden?

Je nach Lage und Leistung variieren die Kosten für die Ferienhaus-Versicherung in den Niederlanden. Der Beitrag setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Zudem kommt auch nicht jede Versicherung für jedes Ferienobjekt in Frage. Vergleichen macht daher Sinn.

Der Versicherer berechnet seine Beiträge nach verschiedenen Faktoren. Dabei können folgende Faktoren eine Rolle spielen:

  • die Anzahl der Schlafzimmer
  • das Baujahr
  • die Gebäudeart - Ferienhaus oder Ferienwohnung
  • die Lage deines Ferienhauses oder deiner Ferienwohnung

Wir haben dir einmal exemplarisch zwei Kostenbeispiele für die Versicherung eines Ferienhauses und einer Ferienwohnung in den Niederlanden zusammengestellt. In den Beiträgen sind die 21 % Versicherungssteuer für die Niederlande bereits enthalten.

Hausrat­versicherung


  • Wohnung: 70 m²
  • Hausrat: 25.000 €
194,64 €/Jahr

Gebäude­versicherung


  • Haus: 70 m², 1980 gebaut
  • Gebäudewert: 210.000 €
370,22 €/Jahr

Intasure: dein Ferienhaus-Versicherer

Wenn du deine Ferienhaus-Versicherung in Deutschland abschließen möchtest, empfehlen wir dir die Intasure Versicherungsgesellschaft. Beispielhaft findest du hier einen Auszug der Versicherungsleistungen:

Logo Intasure
Berechnung nach …… Anzahl der Schlafzimmer
Gebäudeversicherung

Feuer
Leitungswasser
Sturm/Hagel

Icon ja
Hausratversicherung

Feuer
Leitungswasser
Sturm/Hagel

Icon ja
Naturgefahren/ElementarschädenIcon ja
Haus- und GrundbesitzerhaftpflichtIcon ja
Sturmschäden an der Küste und auf den InselnIcon ja
Nähe zum Meer und anderen Gewässernuneingeschränkt versicherbar
maximales Gebäudealterohne Einschränkungen
Stand-Caravans/MobilheimeIcon x
bei Denkmalschutz versichertIcon ja

Wissenswertes zum Kauf einer Ferienimmobilie in den Niederlanden

Haus mit Leuchtturm

Vom zweitägigen Messebesuch in Amsterdam bis zum dreiwöchigen Familienurlaub am Nordseestrand: Auf einer Fläche von 41.548 km² bietet das dicht besiedelte Nachbarland seinen Besuchern viel Abwechslung. Die Gäste zieht es dabei an die Küste, zu den Wassersportgebieten, in die Natur des Inlandes sowie in die großen Städte. Laut Statistiken verbringen deutsche Urlauber ihren Urlaub in den Niederlanden bevorzugt in den Küstenregionen. Möchtest du deine Ferienimmobilie als Kapitalanlage nutzen und/oder durch Vermietung refinanzieren, solltest du die Lage der Ferienimmobilie der Nachfrage anpassen.

Häufig besuchte Regionen in Niederlande

Küstenregionen

  • Provinz Zeeland mit beliebten Badeorten wie beispielsweise Renesse, Nieuw-Haamstede, Oostkapelle, Domburg, Vlissingen und Cadzand
  • Provinz Zuid-Holland mit beispielsweise Kijkduin, Scheveningen, Noordwijk und Katwijk aan Zee
  • Provinz Noord-Holland mit beispielsweise Zandvoort, Egmond aan Zee, Petten, Callantsoog, Julianadorp und Den Helder
  • Die westfriesischen Inseln mit Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland, Schiermonnikoog

Wassersportgebiete

  • Ijsselmeer und Markermeer mit beliebten Orten wie beispielsweise Hindeloopen, Stavoren, Lelystad, Almere, Monnickendam, Edam und Volendam
  • Seen, darunter beispielsweise das Friesische Seengebiet bei Sneek, das Maas-Seengebiet/Maasplassen in der Nähe von Roermond, die Loosdrechtse Plassen zwischen Utrecht und Hilversum sowie das Veluwemeer
  • Flüsse, darunter beispielsweise Maas, Oude und Nieuwe Maas, Waal, Berkel und Oude Ijssel

Städte

Zu den fünf einwohnerreichsten Städten des Landes gehören:

  • die Hauptstadt Amsterdam
  • Rotterdam
  • Den Haag
  • Utrecht
  • Eindhoven

Ferienhauskauf Niederlande: Das solltest du beachten

Die Nähe zu Deutschland, die wunderschöne Nordseeküste und die freundliche Lebensart der Niederländer: Der Erwerb eines Feriendomizils in den Niederlanden ist verlockend. So kannst du jederzeit ins Nachbarland reisen und dort wunderschöne Tage verleben. Dennoch solltest du vor dem Kauf eines Feriendomizils einige allgemeine Punkte sowie niederländische Besonderheiten beachten. Gerne geben wir dir einige Tipps:

  • Der Erwerb eines Ferienhauses ist jedem EU-Bürger mit ausreichenden finanziellen Mitteln möglich.
  • Sinnvoll ist das Einschalten eines Maklers, der den regionalen Immobilienmarkt kennt.
  • In der Regel liegt die Maklercourtage zwischen 1 und 2 Prozent.
  • Wo befindet sich das Objekt? In vielen niederländischen Orten sind in Innenstadtlage oder Zentrumslage die Wohnhäuser nur noch zum dauerhaften Wohnen zugelassen.
  • Wenn du ein Haus in den Niederlanden erwerben möchtest, wird im Allgemeinen ein Vorvertrag beim Kauf abgeschlossen. Dafür gibt es ein dreitägiges Rücktrittsrecht. Trittst du zurück, sind im Falle eines Rücktrittes 10 Prozent des Kaufpreises an den bisherigen Eigentümer fällig. Mit dem Hauptvertrag erfolgt die notarielle Beurkundung.
  • Damit du keine kostenpflichtigen Rückbauten vornehmen musst, solltest du das Objekt gründlich darauf prüfen, ob alle Anbauten und Umbauten legal sind. Zieh bei Zweifeln einen Sachverständigen hinzu.
  • Sind im Umfeld des Feriendomizils Baumaßnahmen geplant? Neben Baulärm können diese eventuell die schöne Sicht mindern und auch den Wert des Eigenheims drastisch reduzieren.

Feriendomizil in den Niederlanden - dein persönliches Versicherungsangebot

Ein Ferienhaus wird schnell zur zweiten Heimat. Damit du dich nicht um dein liebgewonnenes Urlaubsdomizil sorgen musst, solltest du dich rechtzeitig um die passende Versicherung kümmern. Gerne erstellen wir dir ein Versicherungsangebot, das genau auf deine Ferienimmobilie in den Niederlanden zugeschnitten ist. Gib einfach die Eckdaten deiner Immobilie in das Formular ein. Wir senden dir anschließend ein unverbindliches Versicherungsangebot zu. Gerne stehen wir dir per E-Mail oder telefonisch zur Seite.

Angebot anfordern