Verstopfung beim Hund – schnelle Hilfe

Ihr Hund hat schon länger kein Häufchen mehr gemacht? Dann sollten Sie unbedingt ein Auge auf seine Verdauung werfen. Denn eine scheinbar harmlose Verstopfung kann schnell gefährlich werden. Wir sagen Ihnen, woran Sie eine Verstopfung bei Ihrem Hund erkennen, was Sie dagegen tun können und wann Sie sofort zum Tierarzt sollten!
Weiter zum Beitrag ► „Verstopfung beim Hund – schnelle Hilfe“

Wenn die Katze alt wird: 10 Tipps für den Alltag

Die Augen werden trüb, der Geruchssinn schwächer und das Springen auf Schränke geht nicht mehr so leicht von der Pfote wie noch vor ein paar Jahren: Die Folgen des Alters machen leider auch vor unseren Katzen nicht Halt. Wir geben Ihnen 10 Tipps, wie Sie Ihrer alternden Katzendame oder Ihrem betagten Kater den Alltag erleichtern.
Weiter zum Beitrag ► „Wenn die Katze alt wird: 10 Tipps für den Alltag“

Ach du dicke Katze: 10 Abnehmtipps für Stubentiger

Ihre Katze wiegt zu viel? Gar nicht so leicht, Ihre Samtpfote wieder auf Normalgewicht zu bringen. Denn eine Diät für Katzen kann lebensgefährlich sein. Wir sagen Ihnen, woran Sie erkennen, dass Ihre Katze zu dick ist – und was Sie dagegen unternehmen können. Lesen Sie hier unsere 10 besten Abnehmtipps für Katzen.
Weiter zum Beitrag ► „Ach du dicke Katze: 10 Abnehmtipps für Stubentiger“

Staupe in Deutschland – So schützen Sie Ihren Hund

Ist Ihr Hund gegen Staupe geimpft – und wenn ja: Ist diese Impfung noch wirksam? Das sollten Sie schnellstmöglich überprüfen. Denn das tödliche Staupe-Virus ist in Deutschland wieder auf dem Vormarsch. Mindestens sechs infizierte Füchse wurden dieses Jahr allein in NRW entdeckt, darunter in Mülheim, Essen und Viersen. Gerade für Hunde ist die Gefahr groß, sich anzustecken. Wir sagen Ihnen, wie Sie richtig vorbeugen und woran Sie Staupe beim Hund erkennen!
Weiter zum Beitrag ► „Staupe in Deutschland – So schützen Sie Ihren Hund“

Magendrehung beim Hund: So handeln Sie richtig

Magendrehung – der absolute Albtraum für Sie als Hundebesitzer. Denn verdreht sich der Magen Ihres Hundes, zählt jede Minute. Und selbst die schnellste Hilfe garantiert leider nicht, dass Ihr Vierbeiner die Qualen übersteht. Wir sagen Ihnen, woran Sie die heimtückische Krankheit erkennen, wie Sie vorbeugen und wie Sie im Fall des Falles am besten reagieren.
Weiter zum Beitrag ► „Magendrehung beim Hund: So handeln Sie richtig“